ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4151

Der Boombox auf der Spur*

* Wünschen darf man sich alles

Autor: flo - Datum: 28.02.2006

Nachdem eine zeitlang so ziemlich alles für den heutigen Event gehandelt wurde, von iBooks über Mac minis hin zum Super-iPod, scheinen sich die Chefköche bei AppleInsider vor allem auf die ominöse "iPod Boombox", die AppleInsider selbst Ende letztes Jahres ins Spiel brachte,einzuschießen. Während ein neuer Intel-basierender Mac mini nach den Abverkaufsmeldungen auch wahrscheinlich klingt, aber ebenso wahrscheinlich auch einfach "nur" ein Mac mini mit Intel-Innereien und von daher nicht so wahnsinnig spannend sein wird, lässt sie Boombox Raum für Wunschträume -- letztlich könnte die Boombox sogar eben dafür sorgen, dass der Mac mini ein Mac mini bleiben kann, und kein Wohnzimmer-Mac werden muss. Von AppleInsider: "The device is rumored to include wireless audio streaming capabilities, but could also rely on a built-in hard drive, iPod dock, or a combination of the three technologies. Nevertheless, the Cupertino, Calif-based iPod maker is expected to market the device as 'plug and play music for your home.'" Und in einem Folge artikel wurde die Boombox als "'unlike anything seen in boombox world' and strikingly different from 'anything Apple has released in the past.'" bezeichnet.

Nun muss man sich noch an die Gerüchte um "Airport Express AV" erinnern sowie dieses reale, kürzlich bei MacEssentials erwähnte Produkt ansehen -- und hat die BoomBox? Oder gar Kaleidoscope? Oder beides, da beide identisch sind?

Der Reihe nach, was macht die Boombox? Die einfache Variante wäre ein Boxensystem mit iPod-Dock, doch soetwas gibt es schon reichlich auf dem Markt. Erweitert man das Ganze mit einem Video-out, könnte man zumindest schon einmal das Potenzial der iPods besser ausreizen, um etwa Photos und Videos auf einen angeschlossenen Bildschirm oder Fernseher zu bringen -- ein Dock kann das ja schließlich auch. Über einen Netzwerkanschluss könnte sich die Boombox Content auch vom Rechner holen, gerne auch Wireless. Spannend würde es langsam, wenn die Boombox nicht nur empfangen könnte, sondern selbst verteilen könnte -- an weitere Bomboxes in der Umgebung, die Musik liefert der Rechner, der iPod im Dock oder eine angeschlossene Anlage. Damit näherte sich die imaginäre Boombox schon dem Sonos-System an -- und bliebe ohne die immense Zahl an möglichen Clients (32), die sehr differenzierten Einstellmöglichkeiten (unterschiedliche Streams an unterschiedliche Clients) sowie die Palm-artige Fernbedienung vielleicht sogar bezahlbar.

Angeschlossen an ein Display oder einen Fernseher würde Front Row samt Fernbedienung Sinn ergeben: So könnte man wesentlich komfortabler durch die Foto- und Videobestände des iPod browsen. Ist die Boombox netzwerkfähig, stünde einem Internetzugang nichts im Wege und man kann sich durch QuickTime-Trailer zappen. Ebenso möglich wäre über dieses (festplattenlose) System das ebenfalls schon kolportierte Video-Verteilsystem auf .Mac-Basis -- man müsste die Boombox nur einmal vom Rechner aus (wie eine Airport Express auch) entsprechend konfigurieren (auf den .Mac-Account) und per Front Row navigiert man zu den Videos, klick und gut -- Heimkino on demand. Ohne dass der Film jemals einen Rechner sehen würde, jemals eine Festplatte, jemals einen potentiellen Kopierer.

All dies ließe sich ohne einen vollständigen Rechner bewerkstelligen. Vielleicht beschrieb "Kaleidoscope" gar keinen Mac mini, sondern eben jene Boombox, vielleicht ist "Kaleidoscope" die integrierte Software, die die diversen Funktionen zur Verfügung stellt? Selbst der im Zusammenhang mit Kaleidoscope erwähnte Videorecorder wäre mit der Set-Top-Boombox möglich - als Add-on bzw. teurere Variante oder per angeschlossenem Rechner. Ein Kabel- oder DVB-Tuner ließe sich auf alle Fälle integrieren (aus Platzaspekten her gesehen), selbst eine on-the-fly-Konvertierung in ein iPod-kompatibles Format wäre denkbar. Über Umwege also ein aufnahmefähiger iPod, sowohl für Audio als auch Video? Apple würde zwar einerseits den Rechner bzw iTunes als alleinigen Content-Lieferanten, als Hub, untergraben, könnte aber andererseits Bedenken der Content-Inhaber umgehen: Videos könnten in einer unveränderlichen, voreingestellten Art und Weise (Format, Qualität) aufgezeichnet werden, ebenso Audio. Ohne weitere Optionen bliebe auch die Bedienung (über Front Row oder einige wenige Knöpfe am Gerät selbst) einfach.

Naja. Wünschen darf man sich alles.

Kommentare

Die Botschaft vernehm ich wohl...

Von: Different | Datum: 28.02.2006 | #1
...nur mir fehlt der Glaube.
Ich glaube zwar an eine Boombox, allerdings wird die nichts anderes als die dicken, richtig fiesen "Ghettoblaster" mit dem die "richtig coolen Typen" immer im Schwimmbad unterwegs waren.

Proof me wrong

mactechnews hat nen ticker

Von: kaos | Datum: 28.02.2006 | #2
zum event

[Link]

MG auch?
kaos

Ticker

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 28.02.2006 | #3
Einen Ticker sparen wir uns heute und versuchen dafür, möglichst zeitnah (während der Vorstellung) bereits Artikel zu den möglichen Vorstellungen zusammenzustellen.

@flo

Von: kaos | Datum: 28.02.2006 | #4
ok auch cool. villeicht kannst du ja nen kurzartikel mit links zu tickern reinstellen für leute die zu euch kommen wegen dem ticker.

ich weiss bis jetzt nur was von MTN. angeblich ist ein typ auf macrumors "inside"

[Link]

lg
kaos

ich bin gespannt

Von: Counter-Kailiban | Datum: 28.02.2006 | #5
aber echt.

Der heutige Tag wird zeigen was MacGuardians noch ist.

noch einer

Von: kaos | Datum: 28.02.2006 | #6
[Link]

Heißt das iBook dann wirklich...

Von: Moggela | Datum: 28.02.2006 | #7
MacBook?!? Der iMac heißt doch auch noch iMac und nicht Mac ... finde "MacBook" nen sehr doofen Namen ^^

@Moggela

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 28.02.2006 | #8
Eben, da der iMac auch noch auf iMac hört und die Begründung für MacBook Pro ja war, man sei "mit Power durch", in "iBook" aber kein Power steckt, besteht eigentlich kein Grund zur Umbenennung. Irgendwie sollte der Name letztlich aber die geringste Sorge sein ;)

@flo

Von: Moggela | Datum: 28.02.2006 | #9
"Irgendwie sollte der Name letztlich aber die geringste Sorge sein ;)"

Nein, hier wird konsequent auf allem rumgeritten >=)) --> und wenn sie ab morgen ne neue Northbridge einsetzen, oder was weiß ich, dann verkauft Apple seine Seele! ^.^

Zudem dürfte wohl den meisten Usern der Name mehr als z.B. der Prozessor auffallen ...

stores offline

Von: dave | Datum: 28.02.2006 | #10
na denn ma los

News-ticker

Von: Merom | Datum: 28.02.2006 | #11
Hi,
gibts da irgendwo n Newsticker wo man dieses Special Event mitverfolgen kann.
Gruß
Merom

jaaaaa.. macprime.ch

Von: kux | Datum: 28.02.2006 | #12
übrigens es gibt einen macmini dual und single... plus frontrow... viel spass

Macmini Dual

Von: Merom | Datum: 28.02.2006 | #13
Pervers, den leist ich mir!

gekauft

Von: fazzur | Datum: 28.02.2006 | #14
und dazu gibt es:
Gigabit Ethernet
analog/SPDIF Audio
4x USB 2.0
und TV Ausgang!

Das Dingens ist gekauft!

endlich ...

Von: ohNe22 | Datum: 28.02.2006 | #15
... Gigabit Ethernet. Wurde auch Zeit!

Leider ist der Preis für den Duo nicht ganz so prickelnd ... aber wenn man sich AOpen anschaut noch im Rahmen.

geil

Von: r | Datum: 28.02.2006 | #16
der duale is gepongt.

Na da bin ich schon auf die ersten benchmarks gespannt bei denen der neue dual-mini die G5 pm wegblast
schon arg

Zu arg Mann!!!

Von: Uwe | Datum: 28.02.2006 | #17
G4 ,PA-Semi daß ich nicht lache lol

@fazzur

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 28.02.2006 | #18
und TV Ausgang!

Wie bisher via nicht beiliegendem Adapter ;)