ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4165

War was?

Hannover, Schnee und eine Messe, die niemanden interessiert

Autor: dk - Datum: 11.03.2006

In Hannover schneit es. Die Straßen sind weiß, die Autos schleichen oder rutschen über ebenjene, jedes Geräusch wirkt ein wenig gedämpfter als sonst. Doch in den Messehallen der niedersächsischen Landeshauptstadt bricht am Wochenende die Hölle los: Beutelrattentage. So richtig scheint das aber niemanden zu interessieren. Keine Macs, kaum echte Neuheiten. So sind Mobiltelefone wieder größer geworden, weil mit der zunehmenden Verfettung der Gesellschaft auch die Finger wieder an Umfang gewinnen. Von wegen TV auf dem Handydisplay. Die TK-Unternehmen bemerken jetzt schon einen Rückgang an Telefonaten und einen Anstieg der falschen Verbindungen, weil kaum noch jemand mit wurstigen Fingern die Minitasten richtig trifft.

Und wenn schon nichts passiert, nicht in Hannover und anscheinend auch nicht in Cupertino, dann können wir ja eingeschneiterweise auch Geburtstag feiern. Und zwar den von Douglas Adams, der heute 54 Jahre alt geworden wäre. Man greife also ins hoffentlich vorhandene Bücherregal und nehme den »Guide« oder »Die Letzten ihrer Art« oder den zweifelnden Lachs, drehe die Heizung auf (wahlweise kann auch, wenn vorhanden, der Kamin angezündet werden), lege die Füße hoch, vergesse alles Technikgebimmsel und – lese! Und nicht vergessen: in gut zweieinhalb Monaten ist Towel Day.

Kommentare

Bin ich hier bei heise?

Von: Neon | Datum: 11.03.2006 | #1
Beutelrattentage? Zunehmende Verfettung der Gesellschaft? Wurstfinger?

Was soll denn das bitte für ein Artikel sein? Sowas kann man sich doch sparen.

@Neon: Ja, eigentlich schon, aber...

Von: ichbindas | Datum: 11.03.2006 | #2
... es entspricht irgendwie doch einfach der Umgangssprache, und wie viele denken. Desshalb denke ich, kann man das HIER schon so schreiben.

just my 2 Cents

PS: jeder darf 'ne andere Meinung haben ;-)

Der Artikel hat keinen Inhalt

Von: Neon | Datum: 11.03.2006 | #3
Der Autor hat schlechte Laune.

Auf der Cebit gabs keine Mac´s.

Douglas Adams hat Geburtstag.


toller Artikel, herzlichen Glückwunsch

@Neon

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 11.03.2006 | #4
Wie kommst Du auf die Idee, daß ich schlechte Laune hätte? Und wenn Du Buchstaben auch jenseits ihrer direkten Bedeutung verstündest, hättest Du vielleicht gemerkt, was ich geschrieben habe. Aber wer den Plural von "Mac" apostrophiert…

Sowas erzeugt bei mir Augenkrebs

Von: pönn | Datum: 11.03.2006 | #5
Also, gemeint ist das "Deppenapostroph"... :-)

Augenkrebs in verschärfter Form

Von: MacMUC | Datum: 11.03.2006 | #6
Kann mich meinem Vorredner nur anschließen! Doch noch peinlicher als der nahezu ubiquitäre Deppenapostroph ist der Deppenakzent, wie im obigen Beispiel. Schlimm, wenn Leute nicht nur von der Rechtschreibung keine Ohnung haben, sondern sich nicht einmal mit der überschaubaren Anzahl an Tasten auf ihrem Keyboard auskennen. Da dreht's einem Franzosen ja die Frösche im Magen um!

wie dem auch sei

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 11.03.2006 | #7
hab's in's Fristenbuch eingetragen.

@Dirk

Von: Süssmund | Datum: 11.03.2006 | #8
Für dich sollte jeden Tag "Towelday" sein, du solltest täglich trauern über dein eigenes Unvermögen.

Btw: Wir wollen dein unprofessionelles, infantiles Geschreibsel hier nicht mehr lesen!!!! Du hast es nicht drauf, du bist eine Null!!

Kritik

Von: pönn | Datum: 11.03.2006 | #9
Hellau,

man sollte zwar schon kritisch sein, aber selbst auch Kritik vertragen können.
Leute wie Süssmund könnten z.B. aufhören immer von sich auf Andere zu schließen. Wenn Du der Meinung bist, daß Dirk's Beitrag nicht gut ist, dann schreibe das bitte auch so. Dem "Wir wollen..." kann ich mich z.B. nicht anschließen!

schon wieder ein Deppenapostroph

Von: ichwersonst | Datum: 11.03.2006 | #10
beim Genitiv s ists auch nicht besser aufgehoben.

@ichwersonst

Von: MacMUC | Datum: 11.03.2006 | #11
Danke!!!
Einen Cent für jeden unnötigen Apostroph – und ich hätte ausgesorgt! Dann wär auch locker ein neues MacBook drin. Und ich könnte mir einen eigenen iPod AV schustern lassen!

@Süssmund

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 11.03.2006 | #12
Nur mal so nebenbei, weil Du gerade bei unprofessionell bist:

Man trauert um etwas, nicht über etwas, oder aber man betrauert etwas.

sehr doll

Von: dieter | Datum: 11.03.2006 | #13
Also da kann ich genau so gut ins heise forum gehen,wenn ich eure postings so lese. Ok nicht grad der beste artikel, aber ihr muesst ja nicht gleich beleidigend werden..

Grüße

bin jetzt auf heise.de :o)

Jetzt ist aber mal gut!

Von: Timsen | Datum: 11.03.2006 | #14
Ich lese die Beiträge auf dieser Seite i.d.R. gerne und habe sogar ein Bookmark auf diese Seite. Eben weil die Artikel eine persönliche Note haben und sich daher bewusst etwas außerhalb des nüchtern Journalistischen bewegen. Ich kann nur darüber schmunzeln, dass manche Redaktuere besser zu wissen scheinen, was für Apple gut ist, als die Verantwortlichen bei Apple selbst und sich zuweilen arg in etwas versteigen. Aber deshalb sind sie wohl Fans ...
Was mir nicht gefällt, ist, was da über mir passiert. Rechtschreibbelehrungen und billige persönliche Angriffe, sobald jemand erkennen lässt, dass er nicht weiß, welcher Taste der Apostroph zu entlocken ist. Dieses Heise-Niveau sollte schleunigst wieder aufgegeben werden.
Ansonsten wird niemand gezwungen diese Seite zu besuchen. Wenn’s für manche früher besser war, sollten sie es sagen können, ohne ein eingeschnapptes "dann hau doch ab!" zurückzubekommen. Sie sollten sich dann aber auch tatsächlich eine neue Heimat im Netz suchen, ohne ihren Atem in destruktiven Diskussionen zu verschwenden. Die MGs machen ja eh was sie wollen, dafür ist es ihre Seite. Wenn es irgendwann keiner mehr lesen will, ist es ihr Problem und nicht unseres ;-)

finde den artikel lustig

Von: kaos | Datum: 11.03.2006 | #15
und die kommentare traurig

Hatb eigenlich jemand bemerkt...

Von: Reinard Schmitz | Datum: 11.03.2006 | #16
...dass der Autor davon gesprochen hat, mal wieder zu lesen, wenn's (!) sonst nix Vernünftiges zu tun gibt?

Endlich bringt's mal einer auf den Punkt

Von: mr.dob | Datum: 11.03.2006 | #17
Dirk hat vollkommen recht. Was heute die Handyhersteller auf den Markt bringen sind doch alles wieder Telefonzellen oder Pflastersteine.
Ich kann auch die Kunden nicht verstehen die
sich diese Handys kaufen.
Es kann doch nicht so schwer sein die Größe vom Nokia 8310 mal wieder hinzubekommen.

.

Von: lime | Datum: 11.03.2006 | #18
Ach wie schön, wenn ihr alle diese Stecknadelkopfgrossen Handytasten benutzen konntet, ich kann das nicht, habe aber trotzdem Normalgewicht und Beutel gesammelt habe ich auch noch nie, was will ich schon auf der CeBit? Ich habe einen Mac, ich habe kein Handy (eben wegen der minitasten usw.) und Gates Vaporware interessiert mich nicht.

Danke

Von: iCock | Datum: 11.03.2006 | #19
"Man trauert um etwas, nicht über etwas, oder aber man betrauert etwas."

Korrekt, das ändert aber nichts an der Tatsache, dass dein Geschreibsel im Vergleich zu dem deiner Kollegen einfach nur jämmerlich ist.

@ Timsen

Von: ichwersonst | Datum: 11.03.2006 | #20
Endlich mal einer der ein Apostroph korrekt einsetzen kann :-)

ichwersonst

Von: nico | Datum: 11.03.2006 | #21
"schon wieder ein Deppenapostroph (...)
beim Genitiv s ists auch nicht besser aufgehoben."

ist's ;-)

Irgendwie merkwürdig

Von: Roland Mueller | Datum: 12.03.2006 | #22
Wie kommt es eigentlich, dass seit einigen Monaten hier in den Kommentaren zunehmend ein Stil einreißt, der die im Rahmen normaler Netikette üblichen Grenzen zur Beleidigung deutlich und offenbar bewusst überschreitet? Siehe Süssmund und Co. Ist das ein notwendiger Nebeneffekt der mittlerweile doch sehr hohen Reichweite unserer grünen Seite? Hm. Aber naja, vielleicht wird sich das ja bald erledigt haben, so oder so ;->

Freies Forum? Ha, ha, ha, ha, ha,…

Von: Süssmund | Datum: 12.03.2006 | #23
"Ist das ein notwendiger Nebeneffekt der mittlerweile doch sehr hohen Reichweite unserer grünen Seite?"

actio = reactio, alte Bauernregel!

"Hm. Aber naja, vielleicht wird sich das ja bald erledigt haben, so oder so ;->"

So oder so wird es ein Erfolg werden für diejenigen, die das erreichen wollten, was da kommen wird.
Ihr werdet doch wohl nicht euren immer wieder aufs neue bekräftigten Prinzipien untreu werden wollen und euch beugen lassen, oder?

Ich lache jetzt: Ha, ha, ha, ha, ha,…

Lachen ist gesund :-)

Von: Roland Mueller | Datum: 12.03.2006 | #24
...aber eher so: hihihi...

Hihihi…

Von: Süssmund | Datum: 12.03.2006 | #25
…ist ein falsches hinterhältiges Lächeln. Das kann niemals gesund sein.

Das ist gesund: Ha, ha, ha, ha, ha, ha…

@Counter-K

Von: apprendi | Datum: 13.03.2006 | #26
Wenn Du so genau weisst, was in einem Artikel stehen muss, kannst DU ja mal welche schreiben. Ich bin sehr gespannt auf den Informationsgehalt...;-)

Verstehst du das…

Von: Süssmund | Datum: 13.03.2006 | #27
dass so einige Leute hier immer was zu meckern haben. Da sind in dem Artikel doch nun wirklich total interessante und wichtige Informationen gebracht worden, oder?

1) In Hannover schneit es.

2) Am Wochenende ist die Hölle los: Beutelrattentage.

3) Die Verfettung der Gesellschaft beschert den Mobilfunkanbietern fette Umsätze...

Ne wirklich, wo kriegt man sonst so interessante, gut recherchierte und herrlich verpackte Informationen als hier von Dirk. Und das ganze auch noch kostenlos, das musste dir mal reinziehen, der nimmt keinen Cent dafür.
Und trotzdem gibt es hier immer welche, die was zu meckern haben. Verstehst du das?

Selten so gelacht...

Von: Laughing Budda | Datum: 12.03.2006 | #28
und nicht zu glauben, dass Dirk die Massen, wenn auch kleinere, ebenso polarisieren kann wie Kai. Jawoll, hängt doch den Cebit Miesmacher neben den gegreuzigten PPC-Freak...

Mal ehrlich, hat das Plenum hier eigentlich noch was anderes zu tun als Unsinn als Reaktion auf die Artikel zu posten? Wollen Sie/Wollt Ihr (suum cuique) nicht lieber Heise spielen gehen? Oder ein Handyspiel vielleicht? Soll ja so tolle geben (und mittlerweile wohl auch mehr als Mac-kompatible Spiele)

Ho Ho Ho

Von: Counter-Kailiban | Datum: 12.03.2006 | #29
>das< ist ein freundliches lachen.

Ok. Vom Weihnachtsmann geklaut. Nagut.

Weiter im Text.

Warum gibt es solch krasse Reaktionen auf dieser Seite?

Vielleicht weil die Leute immer mehr erkennen, dass MG nur noch ein Haufen Irrer ist, die ihren Gemeinschaftsblog als Journalismus bezeichnen.

Da schreibt ein Dirk (Kailiban für Arme) dass die Cebit dieses Jahr keinen intressiert - die Cebit selbst zieht zwar eine positive Halbzeitbilanz, aber naja. Dirk wird das schon recherchiert haben. Er ist ja Redakteur.

Und warum ist die Cebit dieses Jahr so ein Misserfolg? Liegt es wirklich daran dass keine Macs da waren, oder nur daran dass Freescale immer noch keine ernsthafte Konkurrenz zum Core ausstellen kann?

Oder ist das alles nur Bullshit von jemanden der beleidigt ist, weil die Sicherheitskräfte der Messe Blogger nicht als Journalisten reinlassen?

MG hat sich durch harte Arbeit in eine Position gebracht in der sie sich selbst als Redaktion bezeichnen konnten - danach wurde allerdings nicht der Versuch unternommen diesen Status zu erhalten.

Heute geht es nicht mehr um Recherche zum Thema Macs mit einem bestimmten Standpunkt (pro Apple) - heute darf jeder Red hier seine persönliche Meinung, und nur das, schreiben ohne dass das irgendetwas mit einem best. Thema oder gar Macs zu tun hat. Hier müssen Reds sogar ihre eigenen Artikel kommentieren oder auf Leserempfehlungen hin Fehler verbessern: Für was gibts in einer Redaktion einen Chef?

Die aktuelle Krise ist also Hausgemacht: Dauernd neue Meinungen, wenig Fakten, verwirrende Thesen, alles sehr durchwachsen = fehlender Halt für Leser.

Warum gibt es zB auf dieser Seite nicht mal korrekte Infos zur aktuellen Mac OS Sicherheitslage? Mac-User stehen im Regen.

Hauptsache Flo hat den iPod Hi-Fi, da freuen wir uns jetzt alle drüber. Flo, zwei Artikel zum Thema Hi-Fi, und das nachdem du zuerst über das Event gemeckert hast, toll. Vor Lauter Musik auf voller Lautstärke bekommst du wohl nicht mit wenn sich dein Home-Verzeichnis leert weil hier Idioten anfangen nen Link auf nen OSX-Virus zu posten.

@Counter-Kailiban

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 12.03.2006 | #30
Ich begehe den Fehler, und füttere Dich. Aber Du schreibst dermaßen viel Blödsinn…

>>>Vielleicht weil die Leute immer mehr erkennen, dass MG nur noch ein Haufen Irrer ist, die ihren Gemeinschaftsblog als Journalismus bezeichnen.

Haben wir nie, werden wir nie.

>>>Da schreibt ein Dirk (Kailiban für Arme) dass die Cebit dieses Jahr keinen intressiert - die Cebit selbst zieht zwar eine positive Halbzeitbilanz, aber naja. Dirk wird das schon recherchiert haben. Er ist ja Redakteur.

Was erwartest Du vom Veranstalter?! Aber thematisch bleibt von der Cebit doch herzlich wenig übrig, oder etwa nicht?

>>>Oder ist das alles nur Bullshit von jemanden der beleidigt ist, weil die Sicherheitskräfte der Messe Blogger nicht als Journalisten reinlassen?

Du hast es nicht verstanden – wir wollten gar nicht hin. Und selbst wenn wir doch wollten, würden wir uns einfach akkreditieren.

>>>Die aktuelle Krise ist also Hausgemacht: Dauernd neue Meinungen, wenig Fakten, verwirrende Thesen, alles sehr durchwachsen = fehlender Halt für Leser.

Welche Krise? Die einzige Krise, die man als MG bekommen könnte, resultiert aus Kommentaren von sich aufspielenden »Lesern« wie Dir…

Oho, Dirk hat sich geoutet

Von: Counter-Kailiban | Datum: 13.03.2006 | #31
"Ich begehe den Fehler, und füttere Dich. Aber Du schreibst dermaßen viel Blödsinn…"

Aha, es ist also ein Fehler auf Leserkritik einzugehen? Klar, einfacher wäre es, sich für Lob zu bedanken.

Wenn es nur Blödsinn ist, warum mich nicht einfach als Idioten dastehen lassen?

Muss doch was dran sein, wenn du drauf eingehst.


"Haben wir nie, werden wir nie."

Und wieder abstreiten. Also habt ihr euch nie als Journalisten ausgegeben? Bekommen eigentlich normale Menschen Testgeräte und Presseausweise?


"Was erwartest Du vom Veranstalter?! Aber thematisch bleibt von der Cebit doch herzlich wenig übrig, oder etwa nicht?"

Dann haben sich die 200000 Leute wohl nur gelangweilt, und die Aussteller sind wohl auf der Messer um alte Geräte vorzustellen oder was?

Um die wirkliche Lage der Cebit gehts gar nicht.. es geht darum dass dein Artikel gar keine Fakten dazu bringt, folglich lässt sich nicht nachvollziehen wie du zu dem Schluß kommst, die Messe wäre ein Flop. Du schreibst aber leider so, als würdest du die Wahrheit verkünden. Sagt dir vielleicht das Wort "Verantwortung" irgendetwas? Ist die bei Journalisten vorhanden, oder dürfen die ungestaft jeden Müll unbelegt, ungeprüft in die Köpfe der Menschen hämmern?


"Du hast es nicht verstanden – wir wollten gar nicht hin. Und selbst wenn wir doch wollten, würden wir uns einfach akkreditieren."

Es tut mir leid, dass du meine Überspitzung wiedermal nicht verstanden hast. Ich bin hier nicht der Nixchecker. Wenn du schon nicht hinwillst, warum schreibst du dann darüber?
Wenn du kein Journalist bist, wie kannst du dich akkreditieren lassen?


"Welche Krise? Die einzige Krise, die man als MG bekommen könnte, resultiert aus Kommentaren von sich aufspielenden »Lesern« wie Dir…"

Welche Krise? Bist du blind oder was? Ich rede von dem Krieg der hier in den Kommentaren abläuft. Ich denke an die Schaaren die MG verlassen haben. Oder ist das normal?

Ja nee is klar, ich spiel mich nur auf und habe überhaupt keine Ahnung. Weder von IT, noch vom echten Leben. Deshalb bin ich auch in eine Traumwelt abgedriftet in der das so ist wie ich schreibe. Hah, geht sie wieder durch mit mir, meine Fantasie.


Naja, was lernen alle aus deinem Kommentar?

Du hast weder Eier in der Hose, noch Ahnung. Dirk, du solltest dich jeden Tag aufs neue freuen, dass du laufen kannst, bei soviel Arroganz und so wenig Hirn ist das schon eine Leistung.

Darauf musst du übrigens nicht antworten, du hast dich schon genug bepisst. =D

Ja guck mal…

Von: Süssmund | Datum: 13.03.2006 | #32
…jetzt weiss ich auch, warum das in Bayern in letzter Zeit so ruhig geworden ist. Ich dachte erst, das läge am FC Bayern. Ne Pustekuchen, das liegt an der guten Dämmwirkung von Schnee, hehe!

kriegt euch mal ein

Von: neu | Datum: 13.03.2006 | #33
die cebit ist doch seit der geplatzten new-economy-hype-blase in der krise.

"damals" wurde deutlich, was für inhaltsleere luftnummern die meisten internetcontent-b2b-service-businessplanfürbusiness2business-onlinecontent-startup-online-super-consultants-obersuper-nur-virtuell-dasein-aber-real-geldverbrennfirmen waren und nun sind eben seeeeehr viele (nicht)potentielle kunden berechtigt kritisch, wenn wieder mal irgendwelche geldgeilen dumpfbacken zum x-ten mal ihr dämliches dienste-gefasel ablassen und was von bezahlen für inhalte labern aber weiterhin bis zum heutigen tag die handyverträge dem organisierten trickbetrug gleich kommen, kein deutschlandweites dsl (oder andere hochgeschwindigkeitsnetze) verfügbar ist....... und und und.

außerdem war schlechtes wetter, die eintrittspreise zu hoch, keine zeit, keine besonderen neuerungen usw. usf. ... das einzige was vielleicht den einen oder anderen "anziehen" konnte war die berüchtigte pop-kultur nach messeschluß mit diversen standbetreuerinnen :-).


also kein beinbruch.

@Counter-Kalliban

Von: blabla Muad'Dib | Datum: 13.03.2006 | #34
Dann erkläre uns mal, was es bahnbrechendes auf der CeBIT zu finden gibt? Die neuesten VIdeo-Handy-Atrappen, die es seit min. 10 Jahren (jedes Jahr in neuer Verpackung) gibt, können es ja nicht sein.

Die CeBIT ist eine Touristenatraktion, mehr nicht.

Gruß,
PM

Cebit-Krise

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 13.03.2006 | #35
Statt uns hier über Artikel zu streiten, sollten wir mal über die Cebit-Krise reden. Als ich noch hinging (der Perfekt ist hier auch schon ein Zeichen), hatte die Cebit 700000 Besucher. Diese Zahl ist seit etwa 2000 kontinuierlich gesunken. Noch im Vorfeld gingen Schätzungen von 480000 Besuchern aus, jetzt zieht die Messegesellschaft bereits bei 200000 eine positive Halbzeitbilanz. Und das, obwohl neue Themenbereiche (erst Mobiltelephone, jetzt Unterhaltungselektronik) dazu gekommen sind.

Sehen wir hier eine Krise der Messen (Infos übers Internet), oder der Cebit? Ist die Datenverarbeitung langweilig geworden? Haben sich die Leute daran gewöhnt, oder wenden sie sich mit Grausen ab, enttäuscht vom Klötzchenfernsehen, dem 10000. Virus oder dem leeren UMTS-Versprechen? Ich weiß es nicht, aber statt rumzustänkern, gebt uns Meinungsfeedback.

Cebit

Von: Alexander G. Schilp | Datum: 13.03.2006 | #36
mal ne ganz dumme Frage, Was erwartet ihr eigentlich auf der Cebit?
Sicherlich hat diese Messe einen enormen Besucherschwund, aber man sollte dann auch nicht verschweigen dass diese Messe zuvor auch größere Zuwächse bei den Besucherzahlen hatte. Quantität ist ja auch nicht gleich Qualität. Siehe "Beutelratten"

Die Cebit bietet nach wie vor sehr vieles und auch sehr viel interessantes. Nur wird dort eben nicht dem Mac gehuldigt.

Nur weil bei den Neuigkeiten nichts das Interesse des Redakteurs erregte kann man nicht behaupten es gab nichts neues. Da ist dann eine Macworld genauso langweilig und uninteressant. Mir scheint da eher dass das Blickfeld des Schreibers schon wirklich sehr eingeengt ist.

Alexander

CeBIT Berichterstattung

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 13.03.2006 | #37
Es häufen sich aber allgemein Reporte in diversen Medien, dass sich die CeBIT in einer "Identitätskrise" befinde, irgendwo zwischen Fachmesse und Endverbraucher-Unterhaltungstralala. Das bedeutet nicht zwangsläufig, dass es nichts Interessantes mehr gibt, aber irgendwo liegt sicher was im Argen. Vielleicht passt eine "Monstermesse" wie die CeBIT konzeptionell nicht mehr in die Zeit/zu vielen Besuchern/zu vielen Ausstellern?

Die Cebit ist nachwievor

Von: Counter-Kailiban | Datum: 13.03.2006 | #38
ein perfekter Ort in DE um mit IT groß Geschäfte zu machen. Wichtig: Vorher die Termine machen. Von Stand zu Stand joggen ist nicht.

Langsam hat sich halt rumgesprochen, dass Produkte im Internet besser als auf Messen präsentiert werden können.

Ist die Cebit automatisch schlecht, nur weil's für Endkunden nicht so intressant wie früher ist? Betonung auf wie früher, es gibt intressantes zu sehen (Siehe zB Heise-Berichterstattung)

Die positive Bilanz kann man übrigens leicht nachvollziehen - 200000 Besucher zur Halbzeit, 4-500000 werden gesamt erwartet => positiv

Die Infos sollten aber im Artikel kommen, und nicht in den Kommentaren.

wer war denn hier selbst da...?

Von: Sven | Datum: 13.03.2006 | #39
Also vorab erstmal an die Redaktion: ich lese Euch seit Jahren und habe mich bisher nie irgendwie in einer Diskssion beteiligt. Bitte ignoriert einfach die Heise-Trolle, die uns hier jetzt "verwöhnen" und macht weiter wie bisher.

Zum Thema: Viele lästern hier rum, die wahrscheinlich nicht oder nur kurz auf der CeBIT waren... Ich war die letzten 6 Jahre jedes Jahr jeweils mindestens 4-5 Tage da, ich weiß also, wovon ich rede!

Und dieses Jahr wurden sowohl ich als auch ein Ex-Kollege (verschiedene Stände, verschiedene Branchen!) vorzeitig heimgeschickt, weil es einfach nix zu tun gab. Die CeBIT ist definitiv in der Krise und Pressmitteilungen zum Beweis des Gegenteils zu zitieren zeugt von mangelnder Erfahrung mit dem Medium Presse...

Leere Hallen, kaum Fachbesucher und auch ich habe bei einem Rundgang nichts gefunden, was mich umgehauen hätte (und ich habe nichtmal nach Macs gesucht).

Macht weiter so!!!

Link

Von: Gast | Datum: 05.04.2006 | #40
[url]http://world-of-dungeons.de[/url]