ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4187

Kaffeeklatsch mit Freddie Geier

Kaffeelektüre

Autor: flo - Datum: 28.03.2006

Wer es bislang übersehen hat und noch eine Begleitlektüre für den morgendlichen, vormittäglichen oder aus sonstigen Gründen dringend zugeführten Kaffee sucht, dem sei das Interview mit Freddie Geier bei den roten Kollegen von macnews empfohlen. Freilich steht dort nicht, dass am 1. April das MacBook für 799 Euro kommt, der nächste PowerMac Quadrupelprozessoren haben wird und auch die Farbe rosarot scheint auch immer wieder zwischen den Zeilen hervor, aber bei der Rarität von Interviews kann man sich das gut durchlesen. Meine Lieblingsstelle: macnews: In den letzten Tagen haben es Bastler zum ersten Mal geschafft, Windows XP auf einem Mac zum Laufen zu bringen. Ist das ein Kaufargument für den Mac? -- Geier: Zumindest für Mac-Anwender sehe ich nicht, warum ausgerechnet das ein Kaufargument sein sollte...?

Kommentare

Weichgespuelt

Von: Hans | Datum: 28.03.2006 | #1
Das Interview ist sehr weichgespült und bietet kaum Information.

Schade. Mit kritischeren Fragen hätte man vielleicht mehr herauslocken können.

Schade..

Von: Name | Datum: 28.03.2006 | #2
Das ist der kleine aber feine Unterschied zwischen macnews.de und macguardians.de.

Solche Interviews werden auch in Zukunft macguardians.de verwehrt werden solange sich unter den Redakteure Leute wie Kai befinden die durch ihre Trollerei Rufschädigung an Apple betreiben.

Wäre ich Geschäftsführer von Apple Deutschland würde ich genauso handeln.

Ich finds schade.

Meinst Du ein Profi verplappert sich?

Von: Hrusty | Datum: 28.03.2006 | #3
außerdem, wenn sie kritisch gefragt hätten wäre das garantiert das letzte Interview gewesen.....
Beliebig übertragbar- soviel zur Pressefreiheit

Geärgert

Von: Kommentar | Datum: 28.03.2006 | #4
Ich hatte mich über das oberflächliche Interview geärgert, als ich es las. Es gibt tausend wichtige Dinge zu erfragen, leider hat MacNews die Chance vertan. Für das Durchlesen weichgespülter, nichtssagender Pressetexte ist mir meine Zeit zu schade.

@hans

Von: Thesi | Datum: 28.03.2006 | #5
"Mit kritischeren Fragen hätte man vielleicht mehr herauslocken können."

da muss ich Hrusty zustimmen: ein Profi wie der Hr. Geier verplappert sich nicht!

@Name

Von: Beobachter | Datum: 28.03.2006 | #6
Klaro! Kai ist immer an allem Schuld. Und auf 0815 Interviews kann ich dankend verzichten!
Da hätte ich mich aber lieber Kai als Interviewer gewünscht... Wär bestimmt mehr bei rumgekommen.

@NAME

Von: apprendi | Datum: 28.03.2006 | #7
Schule schon wieder aus?!

Was haben die denn...

Von: apfelschorle | Datum: 28.03.2006 | #8
...für das Interview bekommen? Neue Macs für die gesamte Redaktion? Habe schon lange kein so unkritisches und überflüssiges Interview mehr gelesen.

isses wahr?

Von: nam | Datum: 28.03.2006 | #9
[Link]

nochmal OT: apple anzeigen auf webseiten?

Von: nam | Datum: 28.03.2006 | #10
ich habe schon oefter ipodanzeigen gesehen und bei irgendwelchen macseiten anzeigen fuer den applestore - aber eine anzeige fuer nen mac bei einer normalen tageszeitung ist mir neu. (www.sueddeutsche.de)

HEHEHE

Von: Philip | Datum: 28.03.2006 | #11
Kai mit 10 000 Beweise für seine Apple Verschwörungs Teorie und den "echten" Benchmarks im Gepäck beim Interview :-)

Und vorallem dann Kais "persönliche" Wiedergabe vom Interview.
Ob dann nicht Klagen ins Haus stünden?

Nein, lieber nicht Kai.

Überflüssiges Interview

Von: Georg | Datum: 28.03.2006 | #12
also ich fand das Interview auch gähnend langweilig. Was hat der Geier gesagt, was wir nicht schon alle wissen?
Ich kann dieses gebetsmühlenartige Gerede nicht mehr hören. Das ist ja fast so schlimm wie die ersten 20 Minuten der Steve'sschen Keynote.

Konnten die bei MacNews nicht mal fragen:
• Wann kommt eine AppleStore nach .de?
• In welche Stadt?

Wieso die

Von: Philip | Datum: 28.03.2006 | #13
"Konnten die bei MacNews nicht mal fragen:
• Wann kommt eine AppleStore nach .de?
• In welche Stadt?"

Können die bei Macguardians soetwas nicht fragen?

Zum Geier nocheinmal, ist es denn wirklich so schwer von diesen Apple Heini ein Interview zu bekommen?

Interview Zweck?

Von: Hrusty | Datum: 28.03.2006 | #14
Der Zweck eines solchen Interviews: Promotion, verwechseln hier viele mit Information.
Aber das kann passieren..... ;-)

Cupertino

Von: StevesBaby | Datum: 28.03.2006 | #15
Ich denke Steve Jobs hat auch bei diesem Interview zugehört :-). Ich hoffe, Apple Deutschland wird endlich mal unabhängiger von Cupertino.

Rufschädigung wegen Kai? Gates noch?

Von: Karl Schimanek | Datum: 28.03.2006 | #16
Das macht und kann Apple doch ganz gut selbst ...

@georg

Von: Thesi | Datum: 28.03.2006 | #17
deine fragen: "• Wann kommt eine AppleStore nach .de?
• In welche Stadt?"

würden so beantwortet werden: "Dazu können wir derzeit nichts sagen, aber dass kennen Sie ja..."1

1 zitiert: [Link]

generell

Von: Thesi | Datum: 28.03.2006 | #18
ich glaub kaum, dass dies ein "face to face" interview war. eher hat macnews nen fragebogen entwickelt und herr geier hat (schriftlich) drauf geantwortet.

@nam

Von: Thesi | Datum: 29.03.2006 | #19
yo, is wahr.

hab gehört, dass steve (ab jetzt) steuern dafür zahlen sollte. da hat er sie jetzt (nach ablauf der sperrfrist) halt verhökert. der kurs ist ja (seit längerem) auch gar nicht so schlecht. und wenn erst mal der ipod-killer ;-)) von ms da ist, geht der kurs der apple aktie eh in den keller...

wegen aktien

Von: Thesi | Datum: 29.03.2006 | #20
mac-essentials kommentar: [Link]

cool! .. Kaili_Karli ist wieder da :-)

Von: Philip | Datum: 29.03.2006 | #21
Rufschädigung hin oder her.
Auf jeden Fall sind deine(eure) Meldungen teilweise schon sehr "freakig".
Aber gerade deswegen lieben wir dich(euch) ja !

Weiter so!!;-)

Apple IST eine Firma!

Von: Andi | Datum: 29.03.2006 | #22
Also es ist wirklich rührend wie ihr alle hier von Apple erwartet, sich anders als eine Multi-Billion-Dollar-Company zu verhalten.
Wacht ihr auch mal auf?

(T)Dollerei

Von: . | Datum: 29.03.2006 | #23
"..Rufschädigung..Das macht und kann Apple doch ganz gut selbst ..."

Würdet ihr liebes MG Team das nicht als Trollerei bezeichnen?

Wo ist der Stempel!!!

Ich finde es lustig das die Trolle früher aus dem WinFrust Lager kamen und jetzt nach dem Switch ausschließlich PPC Fanatiker sind.

Oder irre ich mich da?

Zum Thema Applestores

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 29.03.2006 | #24
Das fragt fast jeder, wenn er jemanden von Apple vor sich hat ;) Es kommt nur nie was bei raus. _Dass_ Apple mit den eigenen Stores expandieren möchte, ist kein Geheimnis, und wenn in UK und in Italien einer entsteht, dann wird auch irgendwann woanders einer kommen (das ist jetzt schon beinahe O-Ton Apple). Über das wann aber kann selbst Apple nichts sagen, weil man eben geeignete Immobilien nicht einfach kauft oder mietet oder überhaupt erst findet. Das zumindest sagt einem ein Apple-Vertreter, wenn man ihn danach fragt ;)

pro apps UB

Von: nam | Datum: 29.03.2006 | #25
trotzdem koennte man mal fragen wo die pro apps universal binaries bleiben - oder?
der maerz ist fast um ...

Geschäftspraktik

Von: A. Nonymous | Datum: 29.03.2006 | #26
Nur mal ein anonymer Hinweis zur Geschäftspraktik der Apple-Pressestelle: Üblicherweise lässt man sich dort ohnehin nicht auf Interviews ein, wenn nicht vorher die Fragen per Post, Fax oder e-Mail an die Pressestelle zur Überprüfung geschickt werden. Von diesem Grundsatz gibt es zwar auch mal Ausnahmen, aber eher selten ...

Schade

Von: Hans | Datum: 29.03.2006 | #27
Herr Geier hat hier die Gelegenheit verpasst sich positiv von seinem Vorgänger zu differenzieren. Der sülzt jetzt bei Gravis und bei Schwacke.

Wenn sich schon Geschäftsführer eines Unternehmens wie Politiker äußern müssen sehe ich schwarz für unser gesamtwirtschaftliches System. Brainwashing an allen Ecken. Wer zahlt schafft an.

@nam

Von: flynn | Datum: 29.03.2006 | #28
Du glaubst nicht wirklich dass Apple Germany dazu Auskunft geben könnte, selbst wenn sie dürften und wollten, oder?

@flynn

Von: nam | Datum: 29.03.2006 | #29
hat sich erledigt. final studio 5.1 UB ist wohl raus.