ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4191

Final Cut Studio 5.1 Universal Binaries...

...ist uns zum 30. Apple-Geburtstag zu wenig

Autor: roland - Datum: 31.03.2006

Zugegeben, es ist eine feine Sache, dass nun nach Logic Pro 7.2 und Aperture 1.1 auch Apples Pro-Software Flaggschiff Final Cut Studio 5.1 ab sofort als Universal Binaries Version verfügbar ist. Für 1.249 Euro inkl. MwSt. Registrierte Final Cut Studio Anwender brauchen sich den Spaß nur 49 Euro inkl. MwSt. kosten zu lassen, wenn sie ein Crossgrade auf die neue Version machen wollen. Anwender der Einzelversionen von Final Cut Pro können für 99 Euro inkl. MwSt. auf die Universal-Version von Final Cut Studio upgraden, Anwender von Final Cut Pro 4, Soundtrack Pro, Motion 2 oder DVD Studio Pro 4 für 199 Euro inkl. MwSt.. Nur, wie gesagt, das ist gewissermaßen Dienst nach Vorschrift. Und so langsam dämmert uns, dass der bei der Keynote zur MWSF 2006 dezent an die Wand gebeamte 1. April 1976 als Gründungstag von Apple nicht mehr sein wird als das: ein Datum von vielen. Den 1.320.000 Google-Nennungen bei Eingabe von "Apple 30th birthday" zum Trotz. Wetten?

Kommentare

ähäm...

Von: mafo | Datum: 31.03.2006 | #1
aperture 1.1 gibts noch nicht und es soll sich wohl noch verzögern...nur so zur info.

Cool, wetten !

Von: Bert Camem | Datum: 31.03.2006 | #2
Um was ? Vorschlach ?

futter fuer kai?

Von: nico | Datum: 04.04.2006 | #3
"Fazit:
Das Update lohnt sich in jedem Fall für alle, sowohl PowerPC- als auch IntelMac-User. Auch auf den aktuellen G5 rechnet Final Cut Pro ca. 25 - 30% schneller. Ein wirklich beachtliches Ergebnis mit knapp 350 - 400% Steigerung legen die Intelmacs an den Tag. Besonders interessant ist dies natürlich für Leute, die mit ihrem MacBook Pro unterwegs arbeiten möchten."

quelle: [Link]