ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 422

Alle Mann: Apfelbäumchen pflanzen!

Da hält sich jemand für Captain Kirk und ist doch nur "Mr. Pretzel"

Autor: bh - Datum: 15.03.2002

Die politische Führung der USA erwägt offenbar, aus dem internationalen Atomwaffenmoratorium auszusteigen. Das Abkommen verpflichtet die ratifizierenden Staaten, keine Atomwaffentests durchzuführen - Wirbel gab es zuletzt vor 7 Jahren, als Frankreich auf dem Mururoa-Atoll testete. Washington hat Pläne, wie mit kleinen Atombomben sehr effizient unterirdische Bunker zerstört werden können. Auf der Website der Expertengruppe "Global Security" heißt es: "Obwohl die USA keine Bemühungen scheuen, ihr Waffenarsenal ohne weitere Nukleartests zu entwickeln, könnte dies in unbegrenzter Zukunft nicht möglich sein." Hingewiesen wird dort auf das Alter der Atomwaffen, auf mögliche Herstellerfehler und die Gefährdung durch die Unmöglichkeit, das Waffenarsenal zu testen.
Mahlzeit! Herzlich willkommen zum Tanz auf dem Vulkan, reservieren Sie noch heute Ihren Tisch am Ende des Universums. Panik ist noch nicht angebracht, aber steigende Nervosität. Wie Martin Luther aber so schön sagte: "Wenn ich wüßte, daß morgen die Welt unterginge, würde ich heute ein Apfelbäumchen pflanzen!"...oder mit Unbehagen auf die USA schielend an meinem Apple weiterarbeiten...

Kommentare