ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4226

Get a Mac – it just works!

Neue Apple-Kampagne in den USA gestartet

Autor: dk - Datum: 02.05.2006

So, nun hat Apple nach dem Reinstraum-Werbeclip die neue Werbekampagne vorgestellt. Griffiger Titel: Get a Mac. Die sechs neuen Spots, in denen die beiden Protagonisten einen Mac und einen PC verkörpern (der PC trägt Anzug und Brille, der Mac T-Shirt, Jeans und Drei Tage-Bart), thematisieren auf sehr lustige und spöttische Weise die zahlreichen Unterschiede der beiden Systeme: Viren, Abstürze, Kreativität, Workflow, etc.

Die Spots schöpfen ihren Witz aus den knackigen und kurzen Dialogen und den beiden hervorragenden Darstellern. Insgesamt wirkt die Kampagne angriffslustig, wobei lustig sehr wichtig ist. Ein wenig Sorgen bereitet mir die anstehende Übersetzung. Hoffentlich verliert sich der Sprachwitz auf dem Weg nach Europa nicht irgendwo über dem Atlantik. Wir erinnern uns: aus Imagine the possibilities wurde ein hölzernes Man stelle sich nur die Möglichkeiten vor.

Mich erinnert der neue Claim Get a Mac an einen Apple-Werbespot von 1995, den ich immer noch großartig finde, weil er auch heute noch die überwiegende Realität widerspiegelt: Präsentation, System schmiert ab und will partout nicht laufen, das Auditorium hält sich daraufhin nicht mehr mit Tips zurück, bis am Schluß der einzig helfende kommt: »Get a Macintosh!« Der mittlerweile 11 Jahre alt Spot heißt übrigens Crowd Control. Sehr passend, denn wird Apple mit den neuen Spots genau das erreichen: ungeteilte Aufmerksamkeit. Glückwunsch!

Kommentare

jepp...

Von: steve | Datum: 02.05.2006 | #1
der 95er Spot war wirklich (auch) genial! :-) ... mag mich noch gut erinnern! :-)

schön dass die MGs sich so einig sind

Von: kaos | Datum: 02.05.2006 | #2
:D

Richtig! Schlimm genug dass Apple immer noch glaubt, Windows-bashing würde irgendwas (oder irgendwen) bewegen, aber diese Klugscheißerspacke die den Mac verkörpert, mann, das versaut mir gleichden Computervormittag.

"He ja geil meiner ist länger." Der Gentleman schweigt und lehnt sich zurück.

tsk tsk tsk
Kai

Kommentiert von: Kai | 2. Mai 2006; 11:15

[Link]

wie bereits an der selben stelle gesagt

ich find sie grossartig. und ich habe den link gleich weitergeschickt. und jegliches feedback (von win usern) war sehr positiv. ein win developer meinte sogar

wow die ads sind mega geil!

tja. geschmackssache?
kaos

PS netter artikel

Für Deutschland müssten neue Schauspieler her

Von: lime | Datum: 02.05.2006 | #3
Denn ich glaube nicht, dass man das wirklich gut übersetzen kann, ohne dass es peinlich wird.

LOL

Von: Andi | Datum: 02.05.2006 | #4
Gesundheit! Scheiße!
Erinnert mich an kaput und uber.

WENIG CLEVER

Von: Cheek | Datum: 02.05.2006 | #5
ziemlich arm und imho nicht lustig. diese kampagne ist weder elegant, wie wir es eigentlich von apple gewohnt sind, noch anhaltend, denn wer mag sich einen schlecht gespielten witz schon mehrfach anschauen.

für wie dumm hält apple seine nzielgruppe eigentlich mittlerweile?

grunz!

Von: bertzobert | Datum: 02.05.2006 | #6
...an sich mag ich ja Klischees in der Werbung, aber PCs bzw. deren User immer noch mit Anzugtragenden Bürohengsten zu symbolisieren... Naja.
Aber wie Andy Warhol schon sagte: "Was soll's!"
....
:-)

This is sooo 80ties.. :-)

bertzobert

Von: neu | Datum: 02.05.2006 | #7
vielleicht wollte apple auch nur das übliche klischee vom angeblichen apple-grafiker und dem ach so professionellen pc-user bedienen...... oder hat man das nicht ständig bei heise gelesen...... achja und schwul sind wir mac-user auch noch und die 1-tastenmaus überlebt in den pc-user-köpfen garantiert noch 200 jahre :-)


naja aber nichts ist endgültig, soll ja sogar den einen oder anderen kai geben, der von macschwul auf boahey-linux-profi umschult wegen latenter intelmac-allergie :-)

Die Spots...

Von: Marcel_75@home | Datum: 02.05.2006 | #8
...zeigen nichts vom modernen Mac OS X, nichts von der edlen Apple-Hardware und bashen zu allem Überfluss noch auf "möchte-gern-witzige-Weise" die Win-PC-Fraktion.

So überzeugt man keinen Switcher, eher im Gegenteil: der Mac-User wird seinem Ruf als arrogantes Arschloch ein weiteres mal gerecht.

apple & werbung

Von: Thesi | Datum: 02.05.2006 | #9
zwei welten prallen auf einander...

ich finde die idee "get a mac" richtig gut, aber die umsetzung durch "lustige" spots gefällt mir absolut nicht.

btw. finde ich die spots nicht mal "lustig"... apple bleibt sich hier leider der "von oben herab" / "wir (macuser) sind was besseres (als ihr pcuser)" position treu.

Nichts für Ironieresistente

Von: Jawohl ich | Datum: 02.05.2006 | #10
Man muss schon Ironie verstehen können, um diese Spots zu genießen (Personifizierung von PC und Mac)
Für viele Windowsnutzer ist es aber einfach eine Darstellung der Realität.

Ich finde sie gelungen. Befürchte aber auch, dass die deutsche Version peinlich wird.

Kai-Phobie

Von: Kraftbuch | Datum: 02.05.2006 | #11
Gewisse scheinen hier eine richtige Kai-Phobie entwickelt zu haben. Selbst in Artikeln die er weder verfasst noch kommentiert hat wird er dauernd erwähnt. Krank.

*lach

Von: neu | Datum: 02.05.2006 | #12
kraftbuch, du bist wohl so einer wie die jünger bei "das leben des brian" stichwort: er ist der messias ;-)

außerdem waren bekanntermaßen zwischendurch 2 der üblichen intel/apple-bashing-beiträge des kai, bei denen es mir einfach zu blöd war, auf den normalen wahnsinn von kai einzugehen (oder kannst du dort etwas von mir finden?)

also bleib mal locker, dein kai bleibt dir doch erhalten :-P

neu

Von: Kraftbuch | Datum: 02.05.2006 | #13
Leider merkst du nicht, dass du den meisten Leuten auf den Wecker gehst. Wenn ich dich wäre, würd ich mal eine MG Pause einlegen. Es ist wirklich peinlich. Glaubs mir.

"also bleib mal locker, dein kai bleibt dir doch erhalten :-P"

Klar, und solange du ihn auch brav jeden Tag erwähnst, brauchts du dich auch nicht darüber zu wundern.

wenn ich du wäre

Von: neu | Datum: 02.05.2006 | #14
würde ich nicht "wenn ich dich wäre..." schreiben :-P

du kritikloser jünger


natürlich erwartet jetzt jeder (zweite) etwas in der art mit "rosette" und "hals" aber diesmal muß ich euch enttäuschen, ich bleib im augenblick anständig :-)

bleib mal locker,

ach ja thema war apple-werbespot

...

Von: Kraftbuch | Datum: 02.05.2006 | #15
"du kritikloser jünger"

LOL, und das aus deinem Munde :-D

du nervst

Von: neu | Datum: 02.05.2006 | #16
das ist nun schon das dritte mal, daß du mensch nur deinen angehimmelten messias verteidigen möchtest.

hast du auch mal was zum thema beizutragen, du mensch?

wenn nicht, dann verzieh dich in deine ppc-selbsthilfegruppe, du nervtöter!

zum thema:
mal sehen, wie die deutschen werbspots sind

fscklog-kommentar:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 02.05.2006 | #17
..ist nicht von mir. Es soll durchaus mehrere Leute mit dem Namen geben, ganz ehrlich!...

Wollte ich nur mal erwähnen...

Und die Spots sind zwar recht nett gemacht und bauchpinseln die Mac-Seele sicher, aber ob das nen PC-User zum Switchen überredet wenn er als langweiliger Loser dargestellt wird?

Naja, Apple tritt auch andere Marketing-Regeln mit Füßen indem sie ihre neuen Produkte damit bewerben, dass sie die alten bei jeder sich bietenden Gelegenheit schlecht machen! ;-) Mal sehen, ob das wirklich was hilft, die Swicher-Kampagne war trotz der bekifften Elen Feiss ja nicht gerade supererfolgreich....

Kraftbuch du bist nicht das Maß der Dinge

Von: miniMe | Datum: 02.05.2006 | #18
und ich denke nicht dass du das Recht hättest jemandem den Mund zu halten nahe zu legen.

Wenn es dich stört, ließ es nicht oder geh woanders hin, solange er nicht die Regeln hier verletzt hat er das Recht alles in seinen Kommentar zu schreiben was nicht zensiert wird.

Genau wie du.

mfG
miniMe

Kraftbuch

Von: Thesi | Datum: 02.05.2006 | #19
" Leider merkst du nicht, dass du den meisten Leuten auf den Wecker gehst. "

kleiner tipp: nicht immer von sich auf andere schließen ;-)

es gibt hier mittlerweile zwei lager: ppc=geil und mac/intel-interessiert

und die lager gehen sich gegenseitig an die gurgel. mal eher fair&sachlich, aber oft genug unfair&persönlich. wirklich voran geht es dabei/hier leider nicht mehr...

wieso langweiliger user?

Von: neu | Datum: 02.05.2006 | #20
kann der dosie doch auch als sinnbild für seriös empfinden, schließlich laufen millionen vertreter, content-blabla-manager, consultants, bankangestellte mit langweiligen anzügen rum und müssen mit ppt und anderem schrott arbeiten?

hmm

Von: kaos | Datum: 02.05.2006 | #21
ja offensichtlich geschmackssache. böse win/pc bashe? die sehe ich nicht. ich finde den PC-typ eigentlich ganz sympathisch. natürlich verliert er jedes mal im schlagabtausch. aber das ist ja der witz von vergleichender werbung - wobei man von vergleichender werbung halten mag, was man will.

aber es ist krass wie weit die meinungen auseinander gehen.

kaos

PS ich finde dafür den neuen ipod spot schlecht. den mit den cd covers. irgendwie uninspiriert.

@kai

Von: kaos | Datum: 02.05.2006 | #22
echt? sorry tut mir leid. der andere kai hatte so den gleichen ton - da war ich mir sicher, dass du du bist.

dann will ich mich hier offiziell entschuldigen, dir hier was in den mund geschoben zu haben.

aeh

Von: kaos | Datum: 02.05.2006 | #23
gelegt heisst es... egal :S

@neu

Von: Kraftbuch | Datum: 02.05.2006 | #24
Na, geht doch. Beleidigen und schubladisieren, da ist die Fäkalsprache ist nicht mehr weit. Das kriegst du noch hin.

Zum Thema: Mir gefallen die Spots. Das Beste von Apple seit langem.

ich finde ...

Von: Dr.Evil | Datum: 02.05.2006 | #25
ich finde die Werbung gut. Die beiden Schauspieler haben wat und machen das schon lustig.
Vor allem der iLife-Spot. Sounds like hours of fun ... or at least .. minutes ;)

Man sollte das nicht so eng sehen, ist halt nur Werbung, der User sollte selber wissen, das es nicht alles wahr ist, sondern Spaß.


Aber klug gemacht von Apple. Sie sagen nur PC. Niemals Windows. Bei Mac gibt es nur einen Hersteller, bei PC ;) Gut Probleme umschifft ;)

apple ist hip - und sie wissen es...

Von: nico | Datum: 02.05.2006 | #26
nebenbei - ellen feiss war richtig geil.

und zum langeweiler pc - soll ja genuegend leute mit dicker marie geben, die gerne cool und hip sein wollen, nur nicht wissen wie. und da spricht apple klare worte. der junge haette nur noch adidas und coke haben muessen...

@Kai Bezüglich der Loser-Darstellung...

Von: Jan | Datum: 02.05.2006 | #27
... gebe ich dir Recht. Dies könnte natürlich auch falsch verstanden werden. Aber Apple hat ohnehin nicht den Windows-gläubigen Hardcore-PC-User im Visier. Wie schon bei der Switcherkampagne geht es hier mal wieder um "the rest of us". Und das finde ich gut und auch gelungen umgesetzt. Zudem könnte daraus ein geflügeltes Wort werden. Nach dem Motto: Bist du cool? "Sure, I'm a Mac".

Aber die wichtigste Botschaft hierbei finde ich: Apple stellt sich endlich wieder offensiv hinter das eigene Kernprodukt und definiert, was einen Mac ausmacht: Nämlich vor allem das Betriebssystem.Bei allen Dvorakschen Verschwörungstheorien zu Bootcamp & Co. konnte man schon ins Grübeln kommen. In der Get a Mac-Kampagne wird Bootcamp aber klar als Absicherung für ängstliche potentielle Switcher dargestellt. Das Alleinstellungsmerkmal ist und bleibt OS X. Wenn man das Gesamtkonzept betrachtet, macht nun auch die Einführung des "MacBook"-Monikers Sinn. Nur dort, wo Mac draufsteht, ist auch Mac drin. Und daran soll kein Zweifel bestehen bei den (hoffentlich) zahlreichen Neukunden. Ohne Zweifel war PowerBook stylischer, sexier, usw.

Die Spots...

Von: ghme | Datum: 02.05.2006 | #28
...sind super, witzig und sicher auch erfolgreich (da nicht jeder so borniert ist, wie die Pseudo-Anti-[seit Intel]-Apple-Front hier)...

Apple User sind überheblich?

O.K. kann ich mit leben - nach meiner ganz persönlichen Meinung kann man jeden der Windows verwendet (verwenden muss) nur bedauern (noch schlimmer Linux oder sonstigen Quatsch). Punkt. Meine Meinung. Arrogant. Prima.

Ich finde den "Network" am Besten..

Von: ice | Datum: 02.05.2006 | #29
Habe Tränen gelacht.. wenn ich mich nicht völlig irre, dann wird der Mac von Justin Long gespielt.. weiss jemand, ob der PC auch ein "relativ" bekannter Schauspieler ist?

@ Jan

Von: ghme | Datum: 02.05.2006 | #30
Exakt. Das vergessen nämlich einige hier permanent: Apple ist für den Großteil seiner User das OS und nicht die Zusammenstellung der Hardware im Vergleich mit anderen Herstellern via Benchmarks plus Einbeziehung von Verschwörungstheorien usw...

senf

Von: nam | Datum: 02.05.2006 | #31
wer die schauspiler sind steht bei leo (fscklog.com oder macorama.net wiess jetzt nicht)

und egal wie die spots jetzt ankommen (plump/ueberheblich/arrogant/witzig/lustig/einfallslos ...) eins steht fest: man ist anders. und spaetestens jetzt sollte jedem doedel klar sein, dass apple nicht vista vorinstallieren wird. (es gibt ja noch andere viel offensichtlichere gruende aber die werde ich hier nicht nochmal ausbreiten)

ich finde die spots auch nett.

Mac-User sind schräg...

Von: Alexander | Datum: 02.05.2006 | #32
Ich kenne keine Community die sich selber so nieder macht, wie die Mac-User. Das Apple-User überheblichkeit nachgesagt wird, verdreht doch die Realität. Ich habe manchmal das Gefühl die Macgemeinde hat einen Ego-Problem.

Realität ist doch, daß 80% der User im Computermarkt immer noch glauben Windows ist das einzige und richtige Betriebssystem.

Realität ist doch, daß Apple eine installierte Basis von ca. 8 % haben wird, woher soll da bitte die Überheblichkeit kommen.

Richtig ist, dass Apple-User sehr objektiv sind, manchmal (wie schon gesagt) ein wenig gestört in der Eigenbetrachtung (warum auch immer), aber natürlich von der Überlegenheit des eigenen Betriebssystems überzeugt, sonst würde man es ja nicht einsetzen.

Auch das Apple seit Jahren gut - bis sehr gute Qualität liefert und nach wie vor in vielen Dingen PC´s einen Schritt vorraus sind, wird ja hier auch niemand bestreiten.

Und die Spots finde ich witzig, unterstreichen doch nur Tatsachen und wer das als Windows-Bashing ansieht steht doch deutlich auf der Leitung. Viel netter kann doch Werbung kaum sein, oder?

Wer jetzt mit Fakten, Fakten, Fakten kommt, dem muss ich entgegenhalten, dass Werbung zum größten Teil über Emotionen transportiert wird und nicht über Inhalte - so ist das nun mal.

Was will uns dieser Werbung sagen...

Von: Leser Chris | Datum: 02.05.2006 | #33
ch kann's doch nicht lassen und gebe meinen Senf auch noch dazu.

Ob witzig oder nicht ist Geschmackssache, interessanter ist, was transportiert werden soll, insbesonder im Vergleich zum 95er Spot: Problem mit Computer -> Lösung Macintosh, der tut's. Besorg Dir nen Mac! Also kurz gesagt, der Mac als besseres Werkzeug.

Die aktuellen Spots sehe ich trotz der oberflächlichen Ähnlichkeit ganz anders. Der Kern ist nicht besorg Dir nen Mac, sondern: Sei ein Mac! Eine Aufgabe zu dessen Lösung der Computer dient ja sogar der Computer selbst erscheinen gar nicht. Es geht um den Menschen/User. Die Reduktion auf den Menschen ist zunächstmal nicht per se schlecht, sollte der Bedarf des Menschen doch immer im Mittelpunkt eines erfolgreichen Produkts stehen. Doch im Gegensatz zum 95er Spot ist hier kein Bedarf mehr zu erkennen, keine Inhalte jenseits der Identifikation mit einem "coolen Typen" konterkariert mit einem Büro-Heinz.

Wie ich neulich schonmal schrub, geht es im wesentlichen darum, den User und das heißt seine Daten an die Firma zu binden.

Der Gegensatz PC - Mac, (Windows wird nicht erwähnt!) der hier vorgespielt wird, existiert faktisch kaum noch, die Hardware ist identisch, die Betriebssysteme austauschbar, mit Virtualisierung wird bald jedes OS auf jedem anderen OS laufen (sofern nicht DRM massiv eingsetzt wird).

Mir ist dabei nicht ganz wohl. So sehr ich den Mac als Werkzeug schätze, gefällt mir die Identifikation in dieser personalisierten Form nicht.
Vielleicht sollte ich aber Werbe-Propaganda auch nicht so ernst nehmen ;-)

@Leser Chris

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 02.05.2006 | #34
Du meintest statt schrub wohl eher schrieb

Außerdem – wäre das System austauschbar, dann würden wir hier nicht so gern auf Windoze-PCs einschlagen, und das ja meist mit Recht… ;-P

Und um das mal klarzustellen: I'm a Mac!

@alexander

Von: orlando | Datum: 02.05.2006 | #35
>Ich kenne keine Community die sich selber so
>nieder macht, wie die Mac-User.

In der Amiga-Community isses zum großen Teil schlimmer - da sind wir harmlos dagegen ;-)

Na ja...

Von: Prach | Datum: 02.05.2006 | #36
Ja, der 95er Spot war genial - nur schade, daß das damalige System 7.5 der absolute Müll war und auf dem PowerPC so alle 10 Minuten einfror. Verglichen mit OS/2 oder Windows NT Technik von vorvorgestern.

Ach so, ja natürlich, das Betriebssystem macht heutzutage den Mac aus. Der Rechner selbst kann es ja nicht mehr sein, denn der ist ja auch nur ein normaler Intel-PC mit schickem Gehäuse und bösem TPM (gewissermaßen eine Besser-Dose).

Zum Glück ist dem PC im Werbespot nicht eingefallen, daß es tatsächlich nennenswerte Mengen an Software gibt, die auch nativ auf PCs laufen und nicht durch die Rosetta-Krücke durchgeschleust werden müssen. Oder daß mit BSD oder Linux virenfreie Windows-Alternativen zur Verfügung stehen.

back-to-topic: Keine Pro-Geräte...

Von: Gast | Datum: 02.05.2006 | #37
... ok, der 17" laptop ist für Erna Kassupke sicherlich over-done, aber die getamac Unterseite auf apple.com listet nur consumer Geräte...

Mein naheliegender Verdacht: Die Kampage zielt auch nur auf consumer; und die haben genau mit DEN Problemen zu kämpfen, deren Lösung ein Mac verspricht (incl. süßer Japanerinnen...).

Also, werte n33rds und Mayaisten: wenn Euch die spots nicht gefallen - sollnsegaanich!! ;-)

Harren wir des h264-realtime-encoding-über-Monsters am 7.8. ....-

@gast

Von: Thesi | Datum: 02.05.2006 | #38
17" mbp wird doch auch erwähnt...

[Link]

"Which Mac are you?
Meet the new Intel-based Macs.

iMac
iMac conceals all its working parts behind the gorgeous widescreen display, which comes in both 17- and 20-inch sizes.

Mac mini
Say hello to Mac mini, the low-cost dynamo that packs a complete Mac experience into a 6.5-inch square frame.

MacBook Pro
Now available in both 15-inch and 17-inch models, MacBook Pro is a marvel of form and function."

=> es werden nur die ppc-macs nicht mehr beworben !

schlecht wie die Switcher-Kampagne...

Von: eRob | Datum: 02.05.2006 | #39
... an der noch das Beste die bekiffte Ellen Feiss (oder wie hiess sie gschwind) war. Aber in Zahlen umgesetzt hat sich die Werbeidee nicht wirklich.

Hmm, es ist wahrscheinlich auch schwer, wenn ein Produkt wie der iPod ein so massiver Renner ist, hier mit der Werbung gleichziehen zu wollen/müssen/sollen. (Angeblich wissen ja ein Großteil der PC-User nichtmal dass der iPod und das iTunes dass sie verwenden, von Apple stammt und was Apple eigentlich sonst so macht.)

Wahrscheinlich denken sie das ist irgendsoeine chinesische Bude, die halt MP3-Player macht und finden es ärgerlich, dass sie damit nicht telefonieren können. (Ah, das geht zu weit). OK.

Anyway, die Switcher-Kampagne war echt fad, aber hatte zumindest einen besseren Impact, da die Art Figuren auf Weiss zu stellen jetzt nur kopiert wird.

hmm
my two cents... .-)

PS: Außerdem wirken die Spots ein bisschen schwuchtelig auf mich... Uups, habe ich mich jetzt in die Nesseln gesetzt... :-)

eRob

Von: michael | Datum: 02.05.2006 | #40
"PS: Außerdem wirken die Spots ein bisschen schwuchtelig auf mich... Uups, habe ich mich jetzt in die Nesseln gesetzt... :-)"

Ne, is klar. Zwei Männer stehen nebeneinander, schon isses schwuchtelig. Noch dazu weil sie ja mal Händchen halten - iiiiiih!!!

Ja, in die Nesseln gesetzt ist richtig.

Hmmm,

Von: Cassius | Datum: 02.05.2006 | #41
ich frage mich, ob der unrasierte Typ auch bei Leuten über 30 noch als der coolere oder sympathischere ankommt, wenn er schon bei mir als Mac-Nutzer und 25er eher die unsympathische Rolle einnimmt. Übertrieben ausgedrückt: Der soll sich mal rasieren, die Hosen hochziehen, und arbeiten gehen, statt auf Papas Kosten cool zu sein ;-)

Aber Apple wird sich schon überlegt haben, welche Zielgruppe sie ansprechen... Außerdem dient die Werbung wohl weniger der direkten Überzeugung, sondern mehr der Erinnerung daran, daß es Apple auch noch gibt, und das klappt damit auf jeden Fall.

@ michael

Von: eRob | Datum: 02.05.2006 | #42
Ne, is klar. Zwei Männer stehen nebeneinander, schon isses schwuchtelig. Noch dazu weil sie ja mal Händchen halten - iiiiiih!!!

Nein, das ist es nicht, sondern die gesamte Mache der Spot-Serie, der Mac-Typ kommt für mich einfach so undifferenziert rüber, so ein bisserl wischiwaschi... Der ist nich cool wie die iTunes-Shadows, vielleicht ein bissserl dezent arrogant, ums mal so zu formulieren.

Sorry, wenn ich da jemand auf den Nerv getreten hab... ;-)

eRob: Altersunterschied, versch. Kulturkreise?

Von: noch'n Gast | Datum: 02.05.2006 | #43
...
eRob: Der ist nich cool wie die iTunes-Shadows, vielleicht ein bissserl dezent arrogant,
...

Fand als alter Mann (50) die Schatten immer nur anstrengend; hier wird jetzt in aller Ruhe 'was erzählt - warum ein Mac weniger Probleme macht als ein PC. Punkt. Und die spots sind nicht single-shot, auch beim dritten Mal "entdecke" ich noch 'was.

Und schau Dir mal die Kataloge von banana republic an... so sieht sich der vermögende US Mittelstand (komm', brechen wir mal ne Debatte vom Zaun, warum kein Schwarzer, Latino und das einzige Mädl ne Asiatin ist...</ironie tag>)

Nee, die Dinger sind z.Zt. genau richtig; und sie bewerben die Macs, die da sind - die Intels; könnte mir vorstellen, nach dem PR-Stunt "bootcamp", werden die .. wie nennt Ihr's? - überMacs überhaupt nicht "public" beworben... da verlässt man sich einfach auf Testergebnisse.

Finde fast schon die Frage spannender, ob man die alten Gehäuse weiterverwendet, oder ob nicht die "ich geb 10k€ aus!" Clientel auch optisch belegen möchte "ich hab ihn!!"

@Dirk, Chris

Von: Sam I am | Datum: 03.05.2006 | #44
Lese ich in letzter zeit öfters.
Meines Wissens lautet das Indikativ Präteritum von "schreiben" nicht schrub.

@Sam I am

Von: Leser Chris | Datum: 03.05.2006 | #45
Da hast Du völlig recht, aber
[Link]
;-)

Elegant?

Von: DerDietäh | Datum: 03.05.2006 | #46
'diese kampagne ist weder elegant, wie wir es eigentlich von apple gewohnt sind'
Na, vielleicht war der Intel-Clip ja elegant, aber schon das erste Mal einfach fade. Hab' mir gedacht, Schit, jetzt ist Apple's Werbung auch erwachsen geworden!

Zum Glück eben nicht - ich finde die Clips genial, augenzwinkernd, treffsicher, emotional hintergründig, einfach so, wie ein erfolgreicher Apple-Ad sein soll. Sogar Budda kam aus dem Schmollwinkel und hat für ein paar Minuten die Intelphobie vergessen ;)

Nur: vor der übersetzten Version fürchte ich mich schon! Schade, daass - nur weil eine Gruppe etablierter Schauspieler goldene Nasen mit Sync verdienen wollen, wir alle leiden müssen - von Jamie Oliver über fast jeden Spielfilm bis eben zum Apple Clip. Apropos - weiss jemand ob Tim Melzer auch von denen synchronisiert wird oder den Schwachsinnn tatsächlich von sich gibt?

selten bei einer werbung so amüsiert

Von: supercollider | Datum: 03.05.2006 | #47
hätte nicht gedacht dass die spots die macuser so polarisieren. eine simple idee der vermenschlichung der rechner wird keck, selbstbewußt und schön ausgearbeitet (schauspieler und dialoge) vorgebracht. erlichgesagt geht es ja nur zu einem teil darum neue user zu gewinnen, gleichzeitig soll ja auch die bestehende basis in ihrer haltung bestärkt werden. spots die alle 95% der anderen user ansprechen wird eh kein mensch hinbekommen und erlichgesagt sollen doch die ironiebefreiten frickler lieber weiter ihren nvidia fön aufrüsten. unsereins kratzt solange die hitzepaste aus dem mbp und beschmeißt damit das ppc lager... ;-)

joyoftech-getamac-version

Von: Thesi | Datum: 04.05.2006 | #48
[Link]

hä? ich dachte apple baut jetzt pcs?

Von: dername | Datum: 08.05.2006 | #49
hm, sind die spots älter oder verstehe ich da was nicht:

apple baut doch pc und stellt mac ein?

oder hab ich was verpasst und es wird wieder macs geben?

@GHME

Von: Lexodus | Datum: 09.08.2006 | #50
Du hast folgendes geschrieben.

"Apple User sind überheblich?

O.K. kann ich mit leben - nach meiner ganz persönlichen Meinung kann man jeden der Windows verwendet (verwenden muss) nur bedauern (noch schlimmer Linux oder sonstigen Quatsch). Punkt. Meine Meinung. Arrogant. Prima."

Mal so;

-Ich bin Windows User (seid 3.1), finde dich/euch nicht überheblich. Lass dich nicht durch solche Aussagen provozieren.

Finds nicht ok wie du Linux und Windows user hinstellst (obwohl Leid tun noch nicht grad böse ist)

Für dich ist ganz klar die Usability im Vordergrund - verständlich, dass dann Linux flach raus kommt. Linux spricht aber nicht diese Kundschaft an.

Wer Linux einsetzt tut dies aus gewissen Gründen/Befürfnissen, die Microsoft und Apple NIE befriedigen/nachkommen werden/können.

Wer Windows einsetzt, hat auch seine Gründe und Bedürfnisse die kein anderes Betriebssystem decken kann.

Nur weil jemand Anforderungen hat, die nur ein System von den genannten erfüllt, kannst du ihn nicht arm nennen.

In meinem Fall;

Ich will Computerspiele Spielen --> Linux und Mac fallen da weg. Da dürfe jeder mit mir einig sein.

In einem anderen Fall;

Ich will ein extrem konfigurierbares, anpassbares und integrierbares System, das mit einem minimum an Ressourcen auskommt. --> Windows und Mac fallen da weg. Da dürfte mit mir auch jeder einig sein.

Kannst du jetzt mich oder den Linux Anwender als arm bezeichnen? Nein.
Weil in unseren Augen bist du der Arme der eben genau das was wir wollen mit seinem System nicht kann.

-Du kannst nicht alle Spiele spielen, wenn vielleicht mit Verzögerungen und du musst auf die sehr potente und billige Hardware von der PC-Welt verzichten.
-Du hast kein quellofenes Betriebsystem (auch wenn der Kern ein Unix ist) und bist deshalb in den Möglichkeiten im Bereich Anpassbarkeit beschränkt.

Eigentlich bist du der Arme.
(obwohl das nicht meine Meinung ist, ich schreib das nur um dir zu zeigen wie ich es Meine)