ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4264

The world is saved!

Es spiegelt, aber es stört nicht.

Autor: flo - Datum: 22.05.2006

Nicht aus 9000 Kilometern, sondern aus maximal 90cm: Majo wird vom MacBook sichtlich effektiv vom Arbeiten abgehalten, Spiegelungen auf dem Display halten ihn hingegen nicht ab. Original gebrummelt: "Also die Geschichte mit den Displays ist jetzt nicht soooo dramatisch". Spiegelungen sieht man auf beiden Displays, einmal diffus (bisheriges Display), einmal scharf (neu), aber vielleicht ist's ein bisschen wie mit den berüchtigten "Fehlpixeln": Wenn man sich verkopft und ständig auf die Fehlpixel schaut, stören die auch, sonst aber nicht.

Wer noch nicht in den Genuss eines MacBooks "in echt" gekommen ist, etwa im Laden, als schon geliefertes oder letzten Samstag beim Macinday, harrt der Dinge, die Majo heute statt Arbeit noch so mit dem MacBook anstellt.

Kommentare

Jupp, genau wie immer...

Von: raller | Datum: 22.05.2006 | #1
wird nicht alles so heiss gegessen, wie es gekocht wird. Und auch wie immer wäre es den meisten Kritikern nicht aufgefallen, wenn nicht irgendwer mal die Lawine losgetreten hätte. Ob Intel, glossy Display, Viren etcetc...
Raller

sehe ich wie majo

Von: nam | Datum: 22.05.2006 | #2
kann das nur bestaetigen. mich stoerts auch nicht.

es koennte natuerlich sein, das grafiker da empfindlicher sind, wenn sie gerade nen pixel bearbeiten wollen wo die sonne raufscheint - aber fuer alles andere ...

Mich stört es

Von: name | Datum: 22.05.2006 | #3
So ein scharfes Spiegelbild, das sich über Bereiche des Monitors legt, ist doch eine enorme Ablenkung (und waren es auch schon früher). Als Grafiker möchte ich so wenig wie möglich Ablenkung.
Die Tatsache, das jemand den großen Unterschied zwischen alten und neum Display nicht wahrhaben will, scheint mir einem gut funktionierendem RDF zuzuschreiben.
Aber bitte: wenn man so glücklich wird. Ich kann jedenfalls auf Spiegel-Displays verzichten.

@flo

Von: uldox | Datum: 22.05.2006 | #4
Warst Du beim Macinday ?

das wäre die idee gewesen!

Von: neu | Datum: 22.05.2006 | #5
einfach auf der wwdc ankündigen, der sourcecode muß ub sein weil eine neue generation von chips eingebaut wird..... (plus nda unterschreiben, dass es x86 code ist).... das alles, ohne den namen intel zu erwähnen!

dann die neuen macbook pro mit den coreduos verkaufen und sämtliche ppc-kloppies und deren speichelleckerhündchen ein halbes jahr glauben lassen (ohne es explizit zu sagen), daß es der neue megamäßige g5-dual-mobil wäre und alle ppc-guardians würden die hammerperformance bejubeln und dann nach einem halben jahr einfach die (kleine) pressemeldung: sorry, mußten die schnelleren intel nehmen, ppc leider nur noch für taschenrechner tauglich ;-).


ich gebe zu, das war jetzt ein stich ins ppc-nest.... hat mir aber sehr viel spaß gemacht :-)

Re: mich stört es

Von: Marten | Datum: 22.05.2006 | #6
hoffentlich kannst Du Grafik besser als deutsch ;-)

@Marten

Von: name | Datum: 22.05.2006 | #7
Du meinst:
"Hoffentlich kannst du Grafik besser als Deutsch?"

@uldox

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 22.05.2006 | #8
Nein, Würzburg ist dann doch ne Ecke weg und ein Arbeitswochenende wars auch noch. Aber ich wollte einfach die Veranstaltung erwähnen, wenn schon nicht als Vorankündigung so doch wenigstens als Nachlese.

faketicker: trend durch mg ausgelöst

Von: neu | Datum: 22.05.2006 | #9
wie aus zuverlässiger quelle berichtet wurde, zeichnet sich nach vorstellung der intel-mobilmacs, besonders nach dem macbook ein völlig neuer trend bei den wirklichen profigrafikern ab.

nach jahrzehntelangem ewigen genöle und rumgemotze von wegen 14" -> 17" -> 20" -> 21" Röhrenmonitor (die ganz dreisten verlangten grundsätzlich nur mehrmonitorarbeitsplätze) und dem anschließenden trend 15" -> 17" -> 19" -> 20" - > 23" -> 30" tft-monitor (die mehrmonitorschnösel nicht zu vergessen) zeichnet sich endlich der einzig wahre trend zum elitären puristischen powergrafikdesignarbeiten ab: dem arbeiten des wirklichen grafikerprofis mittels photoshop cs unter rosetta auf einem 13,3" macbook, ohne nutzung des vorhandenen dvi-videoausganges .... denn nur wo pure profi draufsteht, ist pur grafikpower drin ;-).

The world is saved!

Von: Mitleser | Datum: 22.05.2006 | #10
The world war niemals in Gefahr!

neu

Von: Hrusty | Datum: 22.05.2006 | #11
mit der Masche wäre Apple dann endgültig auf dem Boden der Tatsachen angelangt....
außerdem wäre es doch aufgefallen, da der CoreDuo langsamer als der G5 DualCore ist.

Mich stört es nicht

Von: Frank | Datum: 22.05.2006 | #12
Als Grafiker lege ich besonderen Wert auf das Kontrastverhalten und die Farbwiedergabe.

Das schärfere Spiegelbild ist dabei für mich zweitrangig, und wird sicher jeder Grafiker dafür gerne in Kauf nehmen.

Auserdem war das alte Ibook für outdoor wegen des schwachbrüstigen Displays absolut unbrauchbar was nützt da eine diffusere Spiegelung;-)

Kein PROblem

Von: Jaja | Datum: 22.05.2006 | #13
"Das schärfere Spiegelbild ist dabei für mich zweitrangig, und wird sicher jeder Grafiker dafür gerne in Kauf nehmen."

Wenn man sich lieber selbst beim Geniessen der tollen Kontraste zuwinkt … ;-)

Display

Von: Mitleser | Datum: 22.05.2006 | #14
"Als Grafiker lege ich besonderen Wert auf das Kontrastverhalten und die Farbwiedergabe."

Für Grafiker sind die spiegelden Displays schlechter. Apple rät sogar davon ab, da die neuen spiegelnden Displays noch weniger farbtreu wären.

ich weiß ja nicht wie es bei dir ist

Von: neu | Datum: 22.05.2006 | #15
aber ich hätte auf jeden fall bemerkt, wenn mir jemand einen g5-dual als laptop hätte verkaufen wollen, du etwa nicht?

kleine eselsbrücke: 1. im allgemeinen sind am mobilrechner tastatur und monitor bestandteil des gehäuses
2. ein mobilrechner besitzt einen akku (und deshalb ist der imac zwar nach 1. ein mobilrechner aber nicht nach 2.)

3. der formfaktor! für mobilrechner gibt es i.a. diverse hüllen (neopren, stoff etc.), woran du wieder erkennen kannst, daß der g5-dual kein mobilrechner sein kann, denn es gibt ja keine hüllen ;-)



und sonst so, alles klar? :-P

Licht und Schatten

Von: Rasta-Fahndung | Datum: 22.05.2006 | #16
Einerseits kann ich nachvollziehen, dass einen die spiegelnden Displays stören. Andererseits habe ich die Erfahrung gemacht, dass die guten glossy Displays wirklich geniale Farben haben. Man hat das Gefühl, auf einen sehr guten CRT zu blicken, natürlich mit allen Vorteilen des TFT.

Bei CRTs hatte man ja auch jahrelang leichte Spiegelungen, dei stärker waren als später dann auf den matten TFTs.

Von daher rate ich jedem: wenn er die Chance hat, mal mehrere Tage mit nem guten glossy Display zu arbeiten, dann soll er es testen. Ich selnst war auch anfangs skeptisch, mittlerweile möchte ich aber die Qualität dieser Displays nimmer missen..

WER BRUMMELT???

Von: majo | Datum: 22.05.2006 | #17
Tut mir leid, daß ich nicht mehr Drama liefern kann, vielleicht legt ja noch jemand seine Hand... aber lassen wir das.

neu

Von: Hrusty | Datum: 22.05.2006 | #18
Kerl, Kerl

erst diese grandiose Idee hier präsentieren und dann nicht die Antwort verstehen.....
oder den Unetrschied nicht begreifen zwischen CPu und ganzem Rechner.
Ne,ne Eckard!

@mitleser

Von: P. | Datum: 22.05.2006 | #19
"Apple rät sogar davon ab, da die neuen spiegelnden Displays noch weniger farbtreu wären."
So a Bledsinn!!!!

Zeig uns wo das steht!!!!

@majo

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 22.05.2006 | #20
Das war ein wohlgemeintes "brummelt" ;)

@mitleser (zu "The world war niemals in Gefahr"):
Man hätte es aber meinen können, angesichts mancher Kommentare.

@mitleser

Von: mandor | Datum: 22.05.2006 | #21
apple macht sich doch nich selber dreckich ... also bitteschön!

@flo

Von: P. | Datum: 22.05.2006 | #22
"Man hätte es aber meinen können, angesichts mancher Kommentare."

Meinst du etwa solche Kommentare wie die von deinem Kollegen Kai?

@flo

Von: Pedro | Datum: 22.05.2006 | #23
JaJa, schön wäre es wenns beim Haustroll Kai nur beim kommentieren bliebe.
Aber Kai hat nun Mal das Recht in Form von ganzen Artikeln zu trollen.
Wie zum Bleistift mit dem Aufreisser:
Beheizter Spiegel für nur 1100 Euro
Schwachbrüstige Grafik als Bonus!

Vorsicht

Von: grate | Datum: 22.05.2006 | #24
kai arbeitet schon an der nächsten investigativen Story.
Die kommt wie das Amen in der Kirche und dann könnt ihr Eure Spiegeleier einpacken.

*scherzbeitrag*

spieglein, spieglein...

Von: nico | Datum: 22.05.2006 | #25
spiegeln ist laestig - sollte man bei einem solchen geraet aber nicht ueberbewerten. bei sinnvollem platzieren sollten die vorteile ueberwiegen - lichtstark, mehr aufloesung.

ansonsten freut's mich eher, dass man ueberhaupt mal draussen was sehen kann, bisher eher peinlich.

und professionelle bildbearbeitung an dem ding? also ehrlich, vorher nachdenken. ;-)
zur not gern ein 23zoeller ranstoepseln. da hat man auch wieder zuenftig platz und entspiegelte arbeitsflaeche...

Die aktuellen Displays

Von: Jens | Datum: 22.05.2006 | #26
sind besser als die bisherigen.
Over and Out.

@Jens: Was ja auch kein Kunststück ist

Von: blue-skies | Datum: 22.05.2006 | #27
n/t

flo

Von: Mitleser | Datum: 22.05.2006 | #28
Bis auf den Verfasser des Artikels und seinen beiden Gangmitglieder hat irgendwie niemand wirklich ein Problem mit den Displays.

IST ECHT DER WAHNSINN !

Von: no quarter | Datum: 22.05.2006 | #29
die helligkeit von diesem dislpay
ist so hoch das die spiegelungen
kaum noch auffallen,
weil die helligkeit des bildschirms
die spiegelungen ueberstrahlt.
wow, das ist physik.

wie lange machen das die augen mit ?

egalegal. hauptsache es bleibt ein
nachhaltiger abdruck im auge ::
ich bin eine appledose und gut ist.

n-q

iBook replacement will ...

Von: Thesi | Datum: 22.05.2006 | #30
... sell like hot cakes
[Link]

Intel-Macs drücken gebrauchte PowerPC-Macs im Preis

Von: WW | Datum: 22.05.2006 | #31
[Link]

Das ist auch nur verständlich, dass jetzt niemand mehr die veraltete Technik haben möchte.
Die ersten User tauschen auch ihre PowerBooks (auch 15"´9 gegen MacBooks (mit und sogar ohne Pro) aus!
Aber unsere PPC-Heul-Truppe kann sich ja dann recht günstig, mit lahmen, alten G4 Books noch eindecken!

Viel Spass bei ebay!

hrusty

Von: neu | Datum: 23.05.2006 | #32
nee nee nee,

ihr ppc-fans begreift einfach nicht den unterschied zwischen mobil- und desktopprozessor!

aber das ist ja nichts neues ;-)

neu

Von: Hrusty | Datum: 23.05.2006 | #33
Nein Kollege, da besteht kaum ein Unterschied.

klar Du hast Dich an die Pentium4 Linie mit 100 Watt Leistungsaufnahme gewöhnt und weiß dass man damit im Notebook besser ne Autobatterie anschließt.

Aber auch beim Nachzügler Intel wird es in Zukunft so sein, dass sich die Mobil und Desktop CPU´s nur noch gering unterscheiden.
zB durch den Cache (der zieht derzeit noch ziemlich Saft)

laß es einfach hrusty

Von: neu | Datum: 23.05.2006 | #34
ihr ppc-fans geht einem immer wieder mit der gleichen vaporware (den angeblich vorhandenen mobil-dual-g5) auf den senkel.

ihr seid einfach nur noch lustig mit eurem rdf.


ihr lernt es einfach nicht: es gibt keine mobil-dual-g5 punkt aus!

nix da aus der ppc-mottenkiste!

@P./Mitleser

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 23.05.2006 | #35
Nein, ich meine nicht kai. Dass niemand ein Problem mit diesen Displays hat, ist Unfug. Der Aufschrei ging durch alle Foren, selbst hier in den Kommentaren sind ja nun einige gegen glossy Displays. Dass diese Kommentare oftmals theoretischer Natur sind, macht sie nicht geringer. Ich für meinen Teil will auch erst vor einem sitzen, bevor ich meine bestehenden Vorurteile gegen diese Art von Displays ablege (so es einen Grund gibt, sie abzulegen), denn ich kenne diese Art von Displays von Sony Vaios, und bei _diesem_ Gerät, das ich da eben kenne, ist das Display grottenübel, weniger wegen der Spiegelungen (das meine ich so, wie ich's geschrieben habe: Es stört nur, wenn man sich drauf konzentriert), sondern wegen der übel übertriebenen Farbsättigung, die (da bin ich bei Siracusa) den Kunden blendet und ihm einredet, das sei was ganz was tolles, derweil ist es einfach nur eine übersättigte Darstellung von Farben, mit der ich als Bildbearbeiter nicht glücklich bin.

Aber wie gesagt, das betrifft ein Vaio, das ich eben kenne.

@no quarter

Von: dumdidum | Datum: 23.05.2006 | #36
zwecks spiegel display sollte man sich vielleicht auch mal das video von mac-essentials ansehen. da sieht das ganze schon wieder anders aus...außerdem bin ich ja der meinung, dass man das ganze sowieso nur beurteilen kann, wenn man es selbst live gesehen hat..

[Link]

@flo

Von: till | Datum: 23.05.2006 | #37
"Nein, ich meine nicht kai."
Du meinst wohl "ich meine nicht NUR kai"
Kai von den kritischen Kommentaren auszuschließen obwohl er einen Artikel verfasst hat Namens:
"Beheizter Spiegel für nur 1100 Euro"
wäre schon sehr eigenartig.
Kollege hin oder her!

Zu den Vaio Displays kann ich nur sagen dass ich die Qualität genial finde vorallem die kräfigen Farben, aber das ist anscheinend Geschmacksache.
Übrigens flo, die Farbsättigung kann man bei den Vaios einstellen, sogar stufenlos ;-)

man muss diese appledosen ja nicht kaufen ::

Von: no quarter | Datum: 23.05.2006 | #38
dieses video von mactechnews
[Link]
zeigt ziemlich klar,
was "glossy" im alltag bedeutet ::

grauenvoll.

das macht voellig klar,
fuer wen diese appledosen
konzipiert worden sind.

auf jedenfall nicht fuer menschen,
die damit arbeiten sollen,
sondern stattdessen
lieber ein wenig rumprahlen damit,
bzw. rumstrahlen ...

n-q

wwer von appledosen spricht, hat keine ahung

Von: safas | Datum: 23.05.2006 | #39
denn ein intel-mac ist keine dose, da sich dos aufgrund von efi noch nichtmal starten lässt. die cpu startet direkt im 32 bit modus. das versteht aber kein 32bit

ergo: intel mac hat mit dose genausowenig gemeinsam, wie ppc mac

@no quarter

Von: till | Datum: 23.05.2006 | #40
der filmer war ein schlitzohr:-)
beim neuen macbook hat er das display mehr geneigt und kontrast runter gedreht..
...bis aber nicht du, mit der webcam, oder?

Nenene

Von: ionas | Datum: 23.05.2006 | #41
Spiegelungen sind mal voll egal. Wichtiger ist die Brillianz. Auf den CRTs haben sich auch Generationen an den Spiegeleffekt gewöhnt und gelernt ihn nicht zu sehen. Bei Pixelfehlern ist das mal was ganz anderes.

Schlimm ist die Überhitzung der MacBooks. Der Grund keines zu kaufen.

ionas crt

Von: Hrusty | Datum: 23.05.2006 | #42
kenne aber keinen der seinen CRT so stellt wie man ein Notebook TFT betreibt.
Und glossy spiegelt m.E. mehr als ein CRT.

Ich schließe mich den Vorschreibern an, ein live Test sollte jeden überzeugen oder eben nicht. -Fernabsatzgesetz ist Dein Freund!

Wobei ich mir aufgrund der aktuellen Diskussion nicht mehr sicher bin, ob OS X lizensiert wird. Denn dann hätte man Auswahl. Und das wäre bei dem kleinen Produktportfolio von Apple schon ein Genickbruch!