ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4279

RAWs öffnen mit... Vorschau?

Sachen gibt's.

Autor: flo - Datum: 30.05.2006

Vielleicht ist es dem ein oder anderen schon bekannt, vielen wahrscheinlich eher nicht: The simplest of all RAW-Converters unter OS X 10.4 ist, wie man im verlinkten Blog "The Digital Story" nachlesen und selbst ausprobieren kann, Apples eigene Vorschau.


Vergleich mit Adobes RAW-Converter (links), einfach mit simpler Weißbalance und Standardwerten konvertiert: da kann Vorschau natürlich nicht mit, aber dass es RAWs überhaupt kann...


Die Bearbeitungsmöglichkeiten erinnern dabei stark an iPhoto und müssen sich dem gegenüber keineswegs verstecken. Besonders ausgeprägt sind sie freilich nicht, ohne Anzeige der konkreten Farbwerte ist das Einstellen eines Weißpunktes nach Augenmaß und Bildschirmdarstellung vielleicht ein bisschen am Sinn der RAW-Erstellung vorbei, aber es zeigt doch eines: Der modulare Aufbau des Systems erlaubt verschiedensten Programmen den Zugriff auf vorhandene Funktionalitäten. Wahrscheinlich (pure Vermutung) steckt hinter diesen Vorschau-Fähigkeiten und denen iPhotos dasselbe Modul. Bestes Beispiel auch das wohl am meisten unterschätzte (weil am besten versteckte?) Programm "ColorSync Utility", das erst die in OS X integrierte PDF-Fähigkeit voll zur Geltung bringt. Allein das einmal in eine gescheite Form gebracht wäre ein prima "Distiller Light" -- wenn nicht mehr.

Manchmal wirkt es, als würden -- sowohl von Drittherstellern als auch Apple selbst -- die in X schlummernden Fähigkeiten bislang nur angekratzt.

Kommentare

naja..

Von: pixel | Datum: 30.05.2006 | #1
Nun man kann damit auch nur bestimmte RAW Formate öffnen und 16Bit wie behauptet in der Story gehen auch nicht...

RAW Formate

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 30.05.2006 | #2
Ich habe hier nur mal das RAW einer Canon G3 ausprobiert. Ich nehme mal an, Vorschau kann dieselben Formate lesen, die auch iPhoto beherrscht?

Pentax?

Von: pentax | Datum: 30.05.2006 | #3
Wie gut das das mit Pentax RAW gleich mal gar nicht funktioniert. Noch nicht mal mit daraus gewandelten DNG Dateien.

alles im OS

Von: pixel | Datum: 30.05.2006 | #4
ja das MAC-OS hat den RAW Konverter drin und alle Mac Programme iphoto, aperture, vorschau nutzen ihn...

RAW Developer

Von: pixel | Datum: 30.05.2006 | #5
Der beste ist wohl derzeit RAW Developer auf dem Mac:

[Link]

Nutze den für meine Canon schon seit geraumer Zeit

Von: KnoblauchTraubeNuss | Datum: 30.05.2006 | #6
um mal schnell einen Blick auf den Inhalt der Speicherkarte zu werfen, ehe ich Aperture anwerfe.

Sehr praktisch.

TUAW-Leser sagen *Gähn*

Von: miniMe | Datum: 30.05.2006 | #7
Alte News die schon woanders gab und neue News die nicht stimmen. Und Trollthreads. Echt geil.

Ja, natürlich

Von: tambo | Datum: 30.05.2006 | #8
kann Mac OS ab 10.4 einige RAWs erkennen, sonst wäre auch keine Vorschau in der Listendarstellung möglich. Bei 10.3 musste man noch mit generischen Icons vorlieb nehmen.

...

Von: aquacos | Datum: 03.06.2006 | #9
nehme die vorschau immer zur vorschau meiner nef. schnellstes tool. sehr praktisch.