ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 429

Interessenvertretung traf Steinhoff

Beschnüffeln und Karten auf den Tisch

Autor: bh - Datum: 15.03.2002

Die erst kürzlich ins Leben gerufene Interessenvertretung der Mac-Fachhändler hat wieder von sich hören lassen. Hinter der Initiative stehen bereits mehr als 100 Händler, die eine stärkere Lobby beim Handelspartner Apple fordern. Am 11. März hat ein Gespräch zwischen Vertretern der Initiative und Frank Steinhoff stattgefunden, um gemeinsam die weitere Vorgangsweise zu klären. Wie noch jeder Apple-Chef vor ihm, hat auch Steinhoff die Bedeutung des Fachhandels für Apple hervorgehoben und Verständnis für die schwierige Situation geäußert. Somit: erstmal alles Sonnenschein und Honigbrot. Wie es aussieht, wenn die Händler mit der ersten konkreten Forderung kommen, wird man sehen. Apple hat es hier wohl nicht leicht: Firmenzentrale Cupertino und Europazentrale Paris haben vermutlich nicht allzuviel Verständnis für die Fachhändler, die man anderswo mit Versandhandel und AppleStore bereits beseitigt hat. Doch für Apple ‹berleben in Mitteleuropa sind die kleinen Kompetenzzentren vital - wenn diese Erkenntnis am Montag zu allen durchgedrungen ist, war es sehr positiv. Wir sind gespannt, wie sich der Aufbau dieser Lobby weiter gestaltet - angestrebt ist die Rechtsform einer Genossenschaft, um auf Veränderungen im Markt adäquat reagieren zu können, ein Verein im Vergleich dazu bietet wesentlich weniger Möglichkeiten.

Kommentare