ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4294

Schnelles Quiz...

...für schwülheiße Junitage

Autor: roland - Datum: 19.06.2006

Unter uni-mall bin ich gerade über ein nettes, kurzweiliges Apple-Quiz gestolpert. Ist zwar nur für die kommende akademische Elite der Republik geeignet und der Gewinn ist lediglich ein Nano-iPod. Aber an einem Tag wie heute, mit gegen Saudis kickenden Ukrainern, hoher Luftfeuchtigkeit und ähnlichen die Trägheit fördernden Gegebenheiten, ist das ja vielleicht ganz zerstreuend...

Kommentare

erster

Von: vollted | Datum: 19.06.2006 | #1

kommende akademische Elite der Republik

Von: miniMe | Datum: 19.06.2006 | #2
Witz des Tages

Unimall

Von: Hans | Datum: 20.06.2006 | #3
Ihr solltet Euch mit Unimall mal näher beschäftigen. Was Apple hier triebt ist die unterste Kategorie von Preisdumping.

Frage 7: alles falsch?

Von: Gast | Datum: 20.06.2006 | #4
iPod, Mighty Mouse, WLAN Adapter??
hä?

das ist einfach ne alte Maus…, hab hier eine liegen…

was man nicht alles macht, um traffic zu erzeugen…

Frage 9: auch falsch

Von: Matze | Datum: 20.06.2006 | #5
Wenn ich mich richtig erinnere, dann wurde das MacBook Pro am 10.01.2006 vorgestellt. Bei der Auflösung ist dies allerdings falsch und stattdessen wird auf den 13.01.2006 verwiesen.

Sehr merkwürdig ...

@Hans

Von: Patrick | Datum: 20.06.2006 | #6
1. UniMall wird nicht von Apple betrieben, hat damit also nix zu tun.
2. sind das SSL (Schüler/Studenten/Lehrer)-Preise, ähnlich wie im Apple-Edu-Store, die einige Prozent unter den normalen Preisen liegen. Von Preisdumping kann nicht wirklich keine Rede sein.

495$ ??? Das waren doch die berühmten 666$

Von: uniMac | Datum: 20.06.2006 | #7
Wie geil ist eine Frage, die drei identische Antworten präsentiert (495$,495$,495$)??

Ich hab trotzdem mitgemacht... will einen nano gewinnen!

quiz wohl nicth für jeden geeignet :))

Von: simon | Datum: 20.06.2006 | #8
na da muss man eben den kopf mal ein bisschen anstrengen! und bei mir stehen keine identischen antworten!? wohl zu heiß bei dir :P

@ Patrick

Von: Hans | Datum: 20.06.2006 | #9
Dann mach mal eine Bestellung bei Unimall!

Du landest sehr schnell im Apple-Store!

Ware ohne Prüfung unter Einkaufspreis der Händler an jeden zu verkaufen ist Preisdumping.

Sorry Patrick, Du hast keine Ahnung vom Markt!

@uniMac

Von: Rüdiger Goetz | Datum: 20.06.2006 | #10
Hallo,

Du irrst ;-)

Gemient ist nicht

Erstens 495$
Zweitens 495$
Drittens 495$

sondern

1495$
2495$
3495$

Bin aber auch erst darauf hereingefallen.

Bis dann

R"udiger

preisdumping?

Von: simon | Datum: 20.06.2006 | #11
thema preisdumping:
na ich musste ne immatrikulationsbescheinigung schicken.

alle großen unternehmen haben studentenpreise bzw. sonderkonditionen für studis... microsoft, verlage, banken usw.. wo liegt das problem? betrüger gibt es überall.. die sich zu unrecht leistungen erschleichen..weiter landest du ncith beim normalen sondern beim education store. und du musst auch vorher (per klick) bestätigen, dass du student bist. das ist doch bei gott kein bewusst geplantes preisdumping von apple sondern vielmehr der versuch mögliche spätere entscheidern in unternehmen rechtzeitig von apple zu überzeugen und an apple zu binden.

@ simon

Von: Hans | Datum: 20.06.2006 | #12
Die EDU-Partner von Apple bekommen nur 2% für Stundenten vergütet.
Bei Uni-Mall sind es 10 % Rabatt.

Ein normaler Apple Händler kauft die Waren für Studenten teurer ein, als der Apple-Store sie an Studenten verkauft.

Verstehst Du jetzt was da abgeht.

Applestore - Apple-Lügen

Von: miniMe | Datum: 20.06.2006 | #13
äh, nur mal so, ist jmd vielleicht aufgefallen wie Händlerfeindlich Apple allgemein ist?

Auch das Garantie/Gewährleistungsverhalten ist mehr als fraglich und dem Preis nicht angemessen, aber das steht wieder auf einem anderen Blatt.

Jedenfalls, wenn du Händler werden willst schickt dich Apple zu Ingram, welche dir freundlich erklären da keinen Bock drauf zu haben. Techdata geht als Distri, kann man aber vergessen. Über Apple selber kann man erst gehen wenn man mind. 20000/Q umsetzt und das vorher nachweisen kann.

Als Firmenkunde wird man vom Applestore auch nur verarscht.


Ich finde den Applestore einfach nur krass, und mich wunderts, dass hier nicht öfters Kritik zu lesen ist, da das ganze System nur für Apple Vorteile hat, sich Wirtschaftlich aber eher negativ für Land und Bewohner ist.


Hier geht es nicht um das beste Feeling vom Kauf bis zum Wegwerfen sondern um KohleKohleKohle.

Denke mal, Kai hat da nicht unrecht wenn er meint Jobs lügt uns mit dem Switch an. Klar bekommen wir alle dadurch mehr Leistung mit den neuen Rechner, nur kann man jetzt so nicht mehr sagen ob man durch Weiterentwicklung die alten auf dem gleichen oder einen höheren Level vorfindet, da spekuliert Kai.
Sicher ist für mich nur dass Apple durch intel-Standard Komponenten verdammt viel Geld sparen kann, vor allem weil x86 doch allgemein günstiger ist als PPC.

Ich mag OS X als Betriebssystem, und ich mag die Applekisten als Rechner, auch ausm Applestore mit Intel-CPU - doch mach ich das nicht aus Liebe zu Apple, sicher nicht, sondern weil das momentan für meine Anwendungen das einzig rentable Produkt ist. M$ und Linux wird wohl nie richtig in Frage kommen.

Merke:

Apple-Entwicklung -> Spitze
Apple-Marketing -> teuflisch
Apple-Rechtsabteilung -> böse
Apple-Care -> scheiße
Apple-Gerschäftsführung -> skrupellos

Und sollte sich eines Tages der Himmel verdunkeln liegt es daran, dass Apple Monopolstellung erreicht hat - und dann werden wir uns M$ zurückwünschen.



Puh, sorry, aber da bringt mich das Thema in fahrt!

@Hans

Von: Patrick | Datum: 21.06.2006 | #14
Nochmal: das Ding hat nix mit Apple zu tun. Wo lande ich bitte im Apple-Edu-Store? Egal wo ich dort klicke, das hat alles nix mit Apple selbst zu tun. Bitte einen Link dazu.

Zum anderen wird beim Bestellvorgang wird die Berechtigung abgefragt.

Und glaube mir, ich kenne den Markt besser als die meisten hier, also erzähl mir nix. Und Deine Rechnung geht so auch nicht auf, da die 2% SSL-EDU auf den DAC rechnen und nicht auf den EVK. Wer da den richtigen Partner hat (und ich meine jetzt nicht die Distis), bekommt den Preis relativ locker hin.

Disclaimer: ich hab' nix mit UniMall zu tun oder bin sonst irgendwie mit denen verbandelt. Wo ich allerdings recht geben muß, ist wie Apple mittlerweile den EDU-Markt behandelt. Am liebsten alles über den Apple-Edu-Store und die kleineren Händler können in die Röhre schauen, da sie keine Zertifizierung bekommen.

Auf der anderen Seite sind sie selbst schuld, wurde EDU doch früher sehr gerne zur Margenverbesserung mißbraucht.

'nuf said.

@miniMe

Von: Patrick | Datum: 21.06.2006 | #15
Als kleiner Händler kauft man auch nicht bei den offiziellen Distis ein, da gibt's genügend Alternativen, die einem unter Umständen sogar einen besseren Preis machen können, als die Distis einem gelisteten Apple Händler machen dürfen. Da verzichte ich gerne auf den Button, wenn der Preis stimmt.

@ Patrick

Von: Hans | Datum: 21.06.2006 | #16
Dann mach doch bitte eine Bestellung bei Unimall und Du wirst sehen wie Du plötzlich im Apple-Store stehst. Den Link kann ich Dir nicht schicken, da er nur von der Uni-Mall Seite aus funktioniert.

Du hast recht die 2 % werden vom DAC gerechnet, damit ist es ja noch weniger.

Nehmen wir als Beispiel ein MacBook:

Kostet Liste brutto: 1.079,00 €
Kostet Liste netto: 930,17 €
Kostet DAC : 903,00 €
Abzüglich Kond. eines durchschn. Händlers:
Einkaufspreis Händler: 857,85 €
Studenten EK Händler: 839,79 €
Umsatzsteuer wieder dazu: 974,16 €

Preis bei Unimall: 992,96 € Plus Taschengutschein von 30 €.

Der Händler müßte um den selben Preis dem Kunden geben zu können: 11,20 € drauflegen.

Vom Drauflegen soll er dann Personal und schicke Räumlichkeiten finanzieren.

Die bei Apple ticken nicht mehr richtig.