ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 430

Windows XP: Spracherkennung schneidet mit?

Sagen Sie einmal laut: we don¥t link to ...

Autor: bh - Datum: 15.03.2002

Einige US-Bürger, die mit Windows XP und Office XP arbeiten, haben seltsame Erscheinungen. Von ihnen nicht eingegebene Wörter tauchen plötzlich in Texten auf. Nach Berichten der Zeitschrift New Scientist stellt Office plötzlich Wörter wie von Geisterhand dar. Microsoft bestätigte, daß es ein derartiges Problem gebe - die in Windows XP eingebaute Spracherkennung würde offenbar aktiviert, und der Computer versuche Geräusche nun in Texteingaben umzudeuten. Andere XP-User hatten noch schrägere Erlebnisse: plötzlich im Internet, ohne den Explorer gestartet zu haben. Wenn man sich also vorstellt, daß Windows XP "unabsichtlich" jeden Laut am Arbeitsplatz mitschneidet und aufzeichnet und dann plötzlich auch noch ins Web geht, kommen einem üble Ideen. E.T. nach Haus telefonieren? Voicestream nach Redmond schicken? Was geht hier vor sich - wir wissen es nicht, und Urheber Microsoft schweigt dazu. Mehr Informationen gibt es beim Focus, danke an einen Leser für den Tip. Es bestätigt sich das weise Wort von Andi Krojer "XP stands for expired" und wir bleiben bei einem festen: we don¥t link to microsoft.com

Kommentare