ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 431

Wow! Apple stellt AppleRemoteDesktop vor

Bis zu 5000 Macs nun an einem Desktop kontrollieren und/oder betreuen

Autor: dd - Datum: 15.03.2002

Ja, liebe Leser, das ist keine Meldung aus Timbuktu, sondern der Hammer in den frühen Morgenstunden direkt von Apples US-Internetseiten.
Was ist AppleRemoteDesktop?
Ein Programm zum Administrieren und Managen anderer Macs mithilfe des Desktops am eigenen Mac. Egal, ob lokales Netzwerk oder IP-gesteuerte Fernverbindung mit anderen Macs, alles soll Apple-like sehr leistungsfähig und einfach im Einsatz zu bedienen sein. Die Zielgruppen werden von Apple selbst benannt. Der Bildungssektor und der Einsatz für Business-Administrierung. Ich nenne hier nun nur einige Ñfeaturesì für die Bildungsversion, da dieses Stück Software die logische Vervollkommnung des Projektes Mobiles Klassenzimmer darstellt.
- Installieren, Verteilen, Kopieren Verändern oder Starten von Dateien und Programmen auf allen angeschlossenen Macs.
- Fernsteuerungsmöglichkeiten zum Neustart, Ruhezustand oder Ausschalten aller Einheiten.
- Das Darstellen von bis zu vier Ñfernenì Desktops in einem ‹berwachungsfenster mit rotierenden Umschaltungen für eine größere Anzahl.
- Das Darstellen des eigenen Desktops auf allen angeschlossenen Macs im Netz.
Weitere auf den Lehrbetrieb abgestimmte Funktionen, wie z.B. das ‹berwachen, das Freischalten oder Sperren von Programmen oder sogar der Tastatur per ÑFernsteuerungì durch AppleRemoteDesktop und viele anderen Komponenten machen es zu DEM Programm für Lehrer.
Na also, da habe ich ja mein persönliches Mac-Highlight zur CeBIT! Passend zu Apple zwar nicht auf der CeBIT vorgestellt, weil ja nicht anwesend (was wäre das für ein Knaller geworden im Verbund mit einem nachgebauten Klassenzimmer voller iBooks oder iMacs in einer Halle), sondern still und heimlich auf den Internetseiten. Aber das kennt man ja schon. Die Kunst der vergebenen Chancen. Apropos Kunst: Wer hat eigentlich die gewonnenen Design-Preise für iBook und Titanium auf der CeBIT abgeholt? Oder werden die per Post zugeschickt?
Die Freude zu der vielversprechenden Einführung von AppleRemoteDesktop bleibt!

Kommentare