ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4313

Neue iPods?

oder Abwehrschutzrechte?

Autor: thyl - Datum: 07.07.2006

Appleinsider hat eine Zusammenstellung von iPod-verwandten Gemeinschaftsgeschmacksmustern vorgestellt, die Apple im Januar dieses Jahres angemeldet hat. Ich also flugs auf die Website des HABM und nachgeguckt; aber leider ist da auch nicht viel mehr zu sehen als bei Appleinsider (es sei denn, jemand interessiert sich für Gehäuserückseiten). Werden das neue iPods? Ich bezweifle es. Apple hat eine ganze Reihe von Gemeinschaftsgeschmacksmustern angemeldet, zumeist in etwa synchron mit der Einführung der entsprechenden Geräte, und relativ exakt gezeichnet deren Gestaltung wiedergebend. Es gibt aber auch einige Geschmacksmuster, die "diffuser" gezeichnet sind und die nicht zu echten Produkten geführt haben. Mir scheinen die neuen Geschmacksmuster zur letzteren Kategorie zu gehören.

Kommentare

Yieppy

Von: vollted | Datum: 07.07.2006 | #1

Die Bilder erinnern mich an was

Von: lime | Datum: 07.07.2006 | #2
Unter anderem an die Bedienung anderer MP3-Player und Handys. Sollten die so blöde gewesen sein und das nicht patentiert haben? Dann würde Apple denen jetzt derbe Probleme bereiten können.

lime

Von: Thyl (MacGuardians) | Datum: 07.07.2006 | #3
Ein Geschmacksmuster ist kein Patent (trotz der amerikanischen Bezeichnung "design patent"); es schützt lediglich die äußere Anmutung eines Objekts, und auch das nur im Rahmen der über das übliche Maß hinausgehenden schöpferischen Leistung im Vergleich zu vorbekannten Formen. D.h., wenn es schon Player mit einem ähnlichen Design gibt, erwirbt Apple daran kein Schutzrecht, sondern nur am verbleibenden "kreativen Überschuss" (sofern dann noch vorhanden). Also keine Verbietungsmöglichkeit für andere Anbieter.