ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4319

Ausgebremst von Apple

Pourquoi? Pourquoi?

Autor: dk - Datum: 14.07.2006

Apple USA hat es ja mittlerweile geschnallt, aber bis solche Erkenntnisse auch nach Europa respektive Deutschland durchsickern, dauert es immer eine Weile, wenn sie denn überhaupt den Weg über den Teich schaffen. So hat Apple USA schon vor einer Weile die selbstladenen TV-Spots von der Startseite genommen. In Deutschland dagegen werde ich immer noch ausgebremst – oder vielleicht sogar bestraft, weil ich einen alten Mac habe? Fürchterlich, daß es nicht einmal eine Möglichkeit gibt, diesen Ladevorgang zu stoppen. Ich entscheide gern selbst, was ich sehen will und was nicht. Und mein Versuch, Safari per Apfel-Punkt zu beherrschen, was übrigens NOCH NIE funktioniert hat, wurde mit dem Beachball of Death gewürdigt. Vielen Dank auch. Wie gut, daß ich die Kiste am Wochenende mittlerweile meist nicht anmache. Und ja, ich habe schon Wochenende um diese Zeit an einem Freitag…

Kommentare

Apfel-Punkt und Escape

Von: Andi | Datum: 14.07.2006 | #1
Gibts da eigentlich einen Unterschied?

Ja...

Von: Georg | Datum: 14.07.2006 | #2
Ja, früher war Apfel-Punkt überall die Abbrechkombination beim Mac. (Funktionierte wirklich überall.)
Heute haben wir uns eher der Windowswelt angepasst und benutzen Escape, schade eigentlich.

ApfelPunkt

Von: molga | Datum: 14.07.2006 | #3
Das geht mit Safari...

@molga

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 14.07.2006 | #4
Wenn es bei Dir geht – Glückwunsch! Bei mir meint er einfach weiterladen zu müssen…

hmmm

Von: molga | Datum: 14.07.2006 | #5
Das ja mal komisch. Ich lade irgendeine Seite und kann mit Apfel-Punkt abbrechen. Eben ausprobiert!!

Linksklick - Apfel-Punkt

Von: Hartmut | Datum: 14.07.2006 | #6
Den Film auf der Startseite von Apple kann ich stoppen mit einem "normalen" Linksklick auf das Video.

Das LADEN von Seiten (nicht das abspielen von Filmen) kann man in Safari IMMER mit Apfel-Punkt abbrechen.

@et al

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 14.07.2006 | #7
Ich habe nie behauptet, daß ich nicht den Ladvorgang einer Site anbrechen kann. Ich habe dezidiert von Filmen und ähnlichem Gebimsel gesprochen…

nimm doch einfach nen anderen browser ;-)

Von: no quarter | Datum: 14.07.2006 | #8
z.b. den firefox.
da funzt apfel punkt immer nach ganz schoen.
und sofort ohne beachball.

n-q

Apropos ausgebremst

Von: wargum | Datum: 14.07.2006 | #9
[Link]

Seht es euch selbst an! Wenn Apple den in dem PowerMac getan hätte...

Ich weiß, das ist OT, aber ich kannte das Video bisher nicht und wusste gar nicht, dass OS X so offiziell aufm Cell funzt, und dann auch noch so gut!!! Besonders beeindruckend finde ich das Real-Time-Raytracing, da ich weiß, wie langsam Raytracing sein kann (habe selbst mal einen geschrieben ;-) ).

fast

Von: wargum | Datum: 14.07.2006 | #10
Ok, hab es eben nochmal angesehen, ist wohl eine bischen andere Raytracing-Technik als man sie üblicherweise benutzt, trotzdem ist die Performance gigantisch!

@Redaktion

Von: klapauzius | Datum: 14.07.2006 | #11
Bitte den CELL-Link sofort übertroll-kleistern, bevor die Intel-Fraktion noch vorbeischaut.....

Haha

Von: Mandor | Datum: 14.07.2006 | #12
Was ihr könnt nich auf der Seite weiterarbeiten ? Mit Opera & Firefox geht das ^^ ich werde nich irgenwie ausgebremmst.

Nochwas

Von: wargum | Datum: 14.07.2006 | #13
Laut dem Typ im Video zeigt IBM diese Demo schon seit einem Jahr. Leider lief die Cell-Demo auf der CeBIT (war ne andere Visualisierungsszene) auf einem Linux-System (oder war es AIX?).

Zu CELL

Von: Moggela | Datum: 14.07.2006 | #14
[Link]

@Moggela: Ein komplettes Desaster

Von: KnoblauchTraubeNuss | Datum: 14.07.2006 | #15
Nicht nur unerhört schwierig zu coden, sondern absolute Witzausbeuten von 10-20%.

Wäre zur Abwechslung mal schön auf MG etwas über die unerhört guten Tests des Conroe bei Anandtech oder Golem zu lesen - aber dazu gibt es bei der PPC-Jubeltruppe MG wie erwartet keinen Ton...

Selbst schuld: Camino (Firefox mit gutem Interface) rockt!

Von: uniMac | Datum: 14.07.2006 | #16
Camino gehorcht mit Apfel-. aufs Wort und hört sofort auf. Nebenbei bemerkt: Der Werbefilter rockt auch ganz enorm und verkürzt auf jeder seite die Ladezeiten.

just my 2 cent.

Cell-Ausbeute

Von: wargum | Datum: 14.07.2006 | #17
Das hört sich natürlich erstmal nicht so toll an. Aber ich denke, es lässt sich etwas relativieren, zumindest aus IBMs Sicht. Sollte der Cell durch eine zu geringe Ausbeute teuerer werden als erwartet, ist das vor allem für Sony ein Problem, denn die wollen ja möglichst günstige Chips haben. Sony will seine Cells übrigens selbst fertigen. Weiß einer, inwiefern defekte Chips auf den Bauplan des Chips einerseits und fehler der Herstellungsanlagen/-art zurückzuführen sind? Vielleicht hat Sony ja mehr Glück.

Wenn der IBM-Cell doppelt so teuer wird, wie erwartet (was schon eine sehr pessimistische Sicht von mir ist), dann ist das aber auch nicht unbedingt ein Beinbruch, da er aufgrund der potentiellen Leistungsfähigkeit für HPC-Cluster und Workstations trotzdem noch ein Preisbrecher sein kann, die CPU macht ja auch nur einen Teil der Produktionskosten aus.

Zu guter letzt kann man aus dem Artikel nicht erkennen, was IBM als defekte CPU zählt und was nicht. Meines Wissens will IBM ja Cells mit allen 8 funktionierenden SPEs verkaufen, Sony hat ja von vorne herein gesagt, dass sie in der PS3 eine SPE abschalten, eben um die Ausbeute zu erhöhen. Könnte also durchaus sein, dass IBM einen Cell mit einer defekten SPE als Ausschuss sieht, Sony aber nicht, oder?

Nochmal zum Thema

Von: wargum | Datum: 14.07.2006 | #18
Apple nimmt allgemein keine Rücksicht auf Nicht-Breitbandkunden, die Updates sind ja immer riesig, Apple sollte das mal abstellen!

Recht haben Sie!

Von: Jan | Datum: 14.07.2006 | #19
Auf so Modem-Lulus wie dich muß man auch keine rücksicht mehr nehmen :-)

Mitleid

Von: wargum | Datum: 14.07.2006 | #20
Isch 'abe gar keine Modem!
Trotzdem tun mir die Leute leid, die noch Modem haben (viele haben gar keine Alternative!), oder kannst du mir sagen, warum Quicktime-Updates schonmal 25-50 MB groß sind????

@et al

Von: Dirk (MacGuardians) | Datum: 15.07.2006 | #21
Es geht mir gar nicht ums Breitband. Mir geht es darum, daß hier mit QT-Codecs gearbeitet wird, die bei alten Systemen zwar installiert werden können, aber nicht wirklich laufen, weil das System einfach viel zu alt ist…

@dirk

Von: ein stänkerer | Datum: 15.07.2006 | #22
na dann brauchste aber nicht nur für die seiten von apple/de nen neueren rechner...

@KTN: Sorry...

Von: Laughing Buddah | Datum: 15.07.2006 | #23
...aber dieses Posting stinkt.. Ich bin diese Flamewars echt leid. Kaum wird einmal über was Interessantes diskutiert muss gleich wieder wer mürbeln. Weder Cell noch Conroe haben irgendwas mit dem Schei$$-Safari Problem zu tunb. Cell und Conroe gehen mir am A.... vorbei weil mir Apple die Wahl ohnehin nicht lässt, und der iStiff entscheided wann ich welches Intelmonster kaufen darf also was solls...

Na so was

Von: Lynhirr | Datum: 15.07.2006 | #24
Ich habe die Apple Seite aufgerufen, 2x reload gedrückt. Und schon stand der Mac komplett und ich musste ihn ausschalten! :-(

Zurück zur Sache

Von: Laughing Buddah | Datum: 15.07.2006 | #25
Das ununterbrechbare Beachball-Problem in OS-X, Safari und QT7 EXISTIERT tatsächlich. UND es ist in keiner der neueren Versionen besser geworden. Die letzte Konfiguration, die ich hatte, und wo das nicht auftrat, war auf dem alten Cube mit Panther & QT6Pro. Systemkonfig:

MacOS-X 10.4.7 (mit neuesten Patches und so - ist Euch auch schon aufgefallen, dass MacOS X dieses Jahr deutlich mehr Riesenpatches und Security-Updates brauchte als XP? Na gut, XP gibts ja auch schon viele Jahre...)
QT 7.1.2 Pro
Safari 2.0.4 (419.3)

Man öffne entweder eine Seite (wie Apple.de Homepage) mit einem gleich startenden QT-Filmchen in MPEG-4 Coding oder man öffne einen Film mit MPEG-4 Coding auf einer Seite und voilà, der bunte Strandball erscheint und dreht sich einige sekunnden bis zu einer halben Minute, je nachdem. Interessanter weise passiert das bei WMF nicht und auch nicht bei den wenigen AVIs, die QT7 packt.

Wenn man vorher den Activity Monitor öffnet und beobachtet, was der anzeigt, dann sieht man, dass der Safari alle freien CPU-Cycles aufbraucht. Allerdings nicht mit Priorität, man kann problemlos Safari in den Hintergrund schicken und was anderes tun. Safari trollt sich brav und dreht dann eben den Strandball etwas länger. Die einzige Möglichkeit, Safari's Ballspiele zu stoppen ist ein Force-Quit vom Activity Monitor oder von Apfel-alt-esc.

UND: das geht (ausprobiert!) mit PPC G5 genauso wie mit Intel und - erschreckend aber wwahr - mit Intel nicht schneller...

@ Llynhirr

Von: Andi | Datum: 15.07.2006 | #26
Dein Mac wollte Dir damit sagen: Ich mag nimmer... Lass ihn aus und alles ist gut. :-)))

Das (s.u.) geht mit Cell eher nicht...

Von: Laughing Buddah | Datum: 15.07.2006 | #27
Das perfekte Frühstück: Schon gesehen?

[Link]

[Link]

Das geht mit meinem alten G3 iBook leider definitv nicht :-(

Als Ergänzung gibt's überigens von einer US-Firma auch einen USB-hub mit eingebautem Kaffeewärmer...keep swinging

@Andi

Von: Lynhirr | Datum: 15.07.2006 | #28
Ich grübele noch: Wollte mein Mac mir das sagen - oder Apple.de? ;-)

@ laughing buddah:

Von: thomas b. | Datum: 15.07.2006 | #29
Bei mir (PB G4/1,67 mit 10.4.7) kommt kein Beachball auf apple.com/de. Der Film spielt ab und das war's. Lässt sich stoppen und wieder starten. Das Laden läuft unbemerkt im Hintergrund.

Gut, ich habe 6000er DSL mit Flatrate, also, was soll's... - bei Schmalbandanschluss ist das natürlich genau so extrem nervig wie manche superduper Flash-Intros.

@thomas b.: Bandbreite

Von: Laughing Buddah | Datum: 15.07.2006 | #30
Okay, wir haben im Büro nur 2M xDSL ABER - der Beachball tritt auf, BEVOR der Film lädt, ist also auch ganz egal, ob ich das Kabel zupfe, dauert nicht länger und nicht kürzer.

Frag ich mich schon - aber an anderen Prozessen scheint's nicht zu liegen <wunder?>

Nischts passiert

Von: Malte | Datum: 15.07.2006 | #31
Hmm.
Bei mir ist weit und breit kein Beachball zu sehen. (iMac Duo 1.5 GB RAM)

Abgesehen ist es in meinen Augen einfach scheiß Webdesign wenn man auf der ersten Seite einer Webpage ein automatisch startendes Video platziert. Völlig überflüssig, denn wenn ich mich auf die Apple Seite begebe will ich ja offensichtlich ja schon irgendwas. Bin also bereits angefixt und brauche nicht irgendeinen Film darüber zu sehen warum Apple besser als ein PC ist...

Todeslolli

Von: Kurdwubel | Datum: 16.07.2006 | #32
Nach den Leidbekundungen hier über apple.com/de habe ich mir das auch mal selber angesehen und ich stelle fest: Kein Beachball, kein Abstürzen, Apfel-Punkt geht, Reload geht auch, Film läuft, alles sofort und ohne Probleme, selbst mit läppischen 1 MBit-Leitung, bei der noch ein Radiostream aufgenommen wird, sowie QuickTime 7.1.2 und (vielleicht ist das der Trick) Mac OS 10.3.9.

Off topic: kann doch nicht sein...

Von: Laughing Buddah | Datum: 16.07.2006 | #33
...dass Apple's MacBook Pro SOOO viel mehr Energie braucht als die tragbare Standarddose?

Macfixit (http://www.macfixit.com/article.php?story=20060714091744941) - eine der üblicherweise zuverlässigeren Mac-sites - berichtet, dass man mit dem Intel-MacBoook Pro im Flieger Probleme bekommen soll, weil die Sromversorgung dort auf 75W pro Sitz begrenzt ist und die Pros typischerweise 85W ziehen?

Als Lösung (haha) wir geraten, doch den Akku rauszunehmen...

@kurdwubel

Von: Laughing Buddah | Datum: 16.07.2006 | #34
QT 7.x oder QT 7.x Pro?

Das mit 10.3.x könnte schon ein Grund sein - bei mir trat das ganze erstmals nach dem Umstieg auf Tiger und QT7 auf (der gleichzeitig war)

PS: Sorry, aber woher kommt der Nick? <neugierig>

zu CELL

Von: Karl Schimanek | Datum: 16.07.2006 | #35
[Link]

und

"Clarification
Tom Reeves, IBM’s VP of semiconductor and technology services, said he was not making any specific references to past or current Cell yields in an executive insight interview that ran last week. He was, instead, referring to large die yield challenges in general and the successful leverage provided by logic redundancy strategies. IBM does not release product specific yield information. This clarification was made on July 14, 2006"


[Link]

@Laughing Buddah

Von: Kurdwubel | Datum: 16.07.2006 | #36
QuickTime Pro ist es. Aber macht das einen Unterschied? Kann ja nicht sein, dass eine Pro-Funktion einen Fehler behebt, oder was? Aber vielleicht auch doch. Hat denn hier kein 10.4er mal QTPro zum Testen?
——
"Kurdwubel" ist ein Gefängniswärter auf einem fremden Planeten. Seine Rasse sieht aus, wie aufrechtgehende Nacktschnecken mit Händen... sie stammt aus dem Buch "Die Waffe" (wenn ich mich recht erinnere) von Peter David aus dem "Die neue Grenze"-Star Trek-Zyklus und spielt eigentlich keine wichtige Rolle. Mir hat der Name so sehr gefallen, dass ich ihn als Nick adaptiert habe. Und bis jetzt bin ich damit zum Glück einzigartig.

"ihre software ist auf dem neuesten stand"

Von: nico | Datum: 17.07.2006 | #37
osx 10.4.7, qtpro 7.1.2 etc.
kein stress, alles funktioniert. 2mbit dsl.

benutze auch selten die softwareaktualisierung, bei system- und quicktimeupdate immer komplette pakete runterladen (combo-update).
habe mal gelesen, soll stabiler sein (esoterik?).
auch danach immer rechte reparieren - werden ja komischerweise immer noch staendig verbogen.
wenn irgendwie groessere probleme, dann lasse ich applejack drueber laufen.
[Link]

@Kurdwubel

Von: Laughing Buddah | Datum: 17.07.2006 | #38
Sollte nicht an QT/Pro liegen aber was weiss man... Ich werde mich einmal mit den Einstellungen in QT spielen, aber der Activity Monitor meint eben, dass Safari die Cycles frisst...

Das mit dem Nickk versteh ich absolut - der spricht sich auch genial aus, toller Klang ;-)

NickNack

Von: Bubba | Datum: 17.07.2006 | #39
Wenn wir schon dabei sind: Warum schreibst Du eigentlich Deinen Nick "Laughing Buddah" und nicht -wie es sowohl Englisch als auch Deutsch korrekt wäre - "Laughing Buddha"?

@Bubba: Nicknag...

Von: Laughing Buddah | Datum: 17.07.2006 | #40
Konsequente Dyslexie :-)

Ich war durch den Intel-Switch so geschockt, dass ich seither gewisse Buchstaben konsequent verdrehe, ähnlich Patienten, die etwa durch einen Schock eine Amnäsie erleiden oder zu stottern beginnen. Ja, Freud hätte seine Freude...

PS: Natürlich alles Riffraff - einmal vertippt, der Mac hat's sich gemerkt und das Cookie auch...

wenn ihr nichts zu sagen habt, sagt nichts!

Von: ehemaliger_leser | Datum: 29.07.2006 | #41
haltet den mund und überlegt euch was.
eure praxis alte artikel immer wieder in den rss feed zu stellen bis man dann nach ein zwei sätzen merkt das der scheiß alt ist ist zum kotzen.
klick farming, und das ist es letztlich, SUCKS.
mir reichts ich hab euren feed gekillt.