ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 433

CeBIT: viel Blubb und eine Menge Rhabarber?

Erste Eindrücke, gewonnen nicht nur bei JVC

Autor: dd - Datum: 14.03.2002

Aha, mag der geneigte Leser nun denken, Verona Feldbusch, toll! Und was soll das?
JVC bewirbt mit ihr die neuen MiniDV-Camcorder der Saison in Halle 22. Die gespielte Seichtigkeit des Seins kommt an beim anwesenden Publikum. Nur scheinbar bei unserem Team nicht. Die Informationen sind marginal und das zu erwartende Verpackungsklischee a la Dumpfnudel wird bedient, bis die Ohren schmerzen. Sind die denn Alle Hein-Blöd, oder was? Inhalte, Menschenskind, Inhalte und Neuerungen wollen wir kennen lernen. Wozu befindet man mich sonst in diesem Messe-Trubel.
Also weiter im Plan und der nächste Stand angelaufen. Je mehr aber auf der innerlichen to do-Liste abgehackt wird, desto größer wird da ein Eindruck: CeBIT, dass ist eher der Talentschuppen für Leute, die es nicht bis zur Schauspielschule geschafft haben. Um Informationen aus der Computer-Szene geht es wohl nur zweitrangig. Vielfach wird an Ständen getanzt, oder irgendwie anders ein goldenes Kalb der IT-Branche heraus choreografiert, dass in seiner Lächerlichkeit kaum zu überbieten ist. Brot in Form von Software oder anderen Utensilien werden ins Volk geschmissen, damit inhaltsleere Vorführungen auch am Ende noch Zuschauer haben. Schein muss sein ist dort wohl die Parole. Jedenfalls kommen gerade auch dort wenige Gespräche über das jeweilige Produkt zustande, die länger als 2 Minuten gehen. Vielleicht sollte man eher sehr hip dort vorbeitänzeln anstatt ein biederes ÑHalloì zu sagen und eine Eingangsfrage zu stellen. Oder gibt es gar nicht so viel Neues zu erzählen? Zur CeBIT nur Bekanntes für den Mac? Ja,ja.. es sind eben die ersten Eindrücke.
Eine Ausnahme dabei bisher Roxio . Hier (Halle 21 Stand D11) findet man ein marktfertiges Bundle von Toast und SoundJam, dass komplett OSX nativ und marktreif ist und welches nicht im Beta-Blocker-Stadium dahinvegetiert.
Bei manch anderer Mac-Software sieht es ja trauriger aus, auch zur CeBIT.
Wir berichten weiter.

Kommentare