ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4330

Umfrage zu WWDC-Erwartungen

Hier darf man seinen Senf zugeben

Autor: flo - Datum: 31.07.2006

Was kommt zur WWDC 06? Was muss kommen, was wünschte man sich, dass kommen möge, und warum? Das fragt sich vielleicht manch einer dieser Tage, diese Website ebenfalls. Alexander Reppel, dem ein oder anderen vielleicht noch aus dem letzten Jahr von iPodStudies bekannt, beschäftigt an der Universität Birmingham mit qualitativer Datenanalyse, fragt nach den Erwartungen und den Gründen dafür -- kein Multiple Choice auf zig Seiten, sondern einige wenige Fragen, die auf freie Antworten abzielen. Zu gewinnen gibt es nichts, man gibt einfach seinen Senf dazu, oder eben nicht. Warum das Ganze? "Danach haben mich bisher alle Bekannten gefragt, denen ich das gezeigt habe", so Alexander Reppel auf Nachfrage. "Für mich ist es in erster Linie eine Möglichkeit, qualitative Daten zu analysieren, die mich endlich auch persönlich interessieren. Bei manchen Themen kann so eine Auswertung schon richtig langweilig sein. Da ich an einer Uni beschäftigt bin, ist eine eventuelle Veröffentlichung der Ergebnisse in Fachpublikationen für mich natürlich immer interessant. Das hängt aber natürlich in erster Linie von der Qualität etwaiger Ergebnisse ab. Daher ist die Umfrage erst einmal ein Privatvergnügen, aus dem eventuell Veröffentlichungen resultieren könnten.

Ergebnisse aus der Umfrage werden so erst einmal auf der Webseite selbst präsentiert. Vor der WWDC selbst werden aber höchstens einige (sinngemäße) Zitate veröffentlicht, die für die Einschätzung mehrerer Teilnehmer stehen, die dann auch kommentiert werden können. Auch einfachere Zahlenspiele ("MacPro x-mal erwähnt" etc.) könnten recht bald erscheinen. "In einer zweiten Runde (und die kann ja nach Aufwand etwas dauern) würden dann Interpretationen von mir geliefert, untermauert von Aussagen der Teilnehmer. Ich hoffe, nach und nach noch einige Kollegen überzeugen zu können, bei der Auswertung mitzumachen. Für die iPodStudies konnten wir ein Team mit sehr unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkten zusammenstellen ... eventuell klappt das ja wieder."

Nachdem wir alle unsere Vermutungen und Meinungen fast tagtäglich in Webforen absondern -- warum nicht auch einmal im Dienste der Wissenschaft? Wer mag: MacStudies, hier auch die Webseite von Alexander Reppel: Link.

Kommentare

iPodSudies ;-) n/t

Von: af | Datum: 31.07.2006 | #1
n/t

Pah...

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 31.07.2006 | #2
Das war der Kontrollfehler, um zu sehen, ob auch alle brav aufpassen ;)

UND ICH

Von: oddysseey | Datum: 31.07.2006 | #3
... bin live dabei!!! YEAH!

Da sich meine Frau ein MacBook kaufen möchte,

Von: MichaelK | Datum: 31.07.2006 | #4
hoffe ich auf ein kleines Update, bei dem die Verabeitung einfach paßgenauer ist, und bei dem die Heizeinheit etwas gedrosselt wurde (wird wohl aber erst im Herbst kommen). Ich selbst wünsche mir ein iPhone und ansonsten bin ich mit meinem Quad sehr zufrieden.

Wenn man sich was wünschen darf

Von: grate | Datum: 31.07.2006 | #5
dann wünsch ich mir eine gute Präsentation von 10.5.

mehr nicht.

ach doch noch was:

one more think : ab sofort sind alle Adobeprodukte in UB vorhanden und stehen kostenlos bei Adobe/Macromedia zum Download bereit.

Feiner Unterschied

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 31.07.2006 | #6
dann wünsch ich mir eine gute Präsentation von 10.5.

Ich wünsche mir eine Präsentation eines guten 10.5.

;)

iPott wit WLAN

Von: klapauzius | Datum: 31.07.2006 | #7
Wo die Ohren schon kaput sind können sich die Potties dann gleich noch das Hirn grillen.

Many more things

Von: Laughing Buddah | Datum: 31.07.2006 | #8
In absteigender Wahrscheinlichkeit:

- iTunes video rental
- OS-X 10.5 Preview
- neue Apple ProPCs, die irgendwann im Herbst z.V. stehen
- das iPhone das eigentlich kein Mensch braucht
- Ausblick auf Virtualization (a la parallel) statt Bootcramp
- Eine Demonstartion wie sehr doch schared-memory graphics allem anderen Überlegen sind (read my lips: 4 times cheaper!)
- neue Namen für das eine oder andere Produkt, besonders mit den kommenden Prozessoren
- weitere Hinweise auf das programmietechnische Phasing-out (inklusive time line für die planned obsolescence) für PPC Rechner (und tschüss, Rosette!)
- MS Office for IntelMacs
- Octocore Intelmac
- hoffentlich ein echt geiles neues Desktop-Design
- vielleicht eine preview auf das Spreadsheet in iWorks?
- ein schickes und komplett ausgestattetes mini/subnotebook oder Intelmac Tablet -> dann switche icch auch sofort
- Adobe Pro-Apps UB noch dieses Jahr und absolut leistbar oder mit gratis-Upgrade (Hahahahahahahaha....)

na wenigstens

Von: neu | Datum: 31.07.2006 | #9
ist bei uns und den podies im gegensatz zu dir etwas zum grillen vorhanden :-P.

ach ja kloppi: apple versucht gerade, deine "prophezeihung des konkurses" einzulösen, klappt aber nicht, "leider" steigt heute der kurs schon wieder um 4%.......... du armes würstchen ;-)

@Buddah

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 31.07.2006 | #10
- Adobe Pro-Apps UB noch dieses Jahr und absolut leistbar oder mit gratis-Upgrade (Hahahahahahahaha....)

Na, nachdem Adobe ja schon gesagt hat, dass es keine UBs der jetzigen Apps geben wird sondern UB erst mit dem nächsten major update kommt, steht dieser Punkt zurecht in deiner Liste ganz am Schluss (geringste Wahrscheinlichkeit) ;)

PS: Du meinst wirklich, Apple bringt zur WWDC eine Ankündigung eines Videostores?

PPS: Das ist hoffentlich auch alles bei der Umfrage gelandet, nicht nur hier in den Kommentaren?

@flo

Von: grate | Datum: 31.07.2006 | #11
>>Ich wünsche mir eine Präsentation eines guten 10.5.<<

Selbstredend wird 10.5 nicht nur gut, sondern überaus revolutionär innovativ sein.
10.5 wird ein bahnbrechender Meilenstein die der Geschichte der Betriebssysteme werden.

wollte schreiben

Von: grate | Datum: 31.07.2006 | #12
...Meilenstein in der Geschichte der...

Meilenstein

Von: Kurdwubel | Datum: 31.07.2006 | #13
Und warum wird 10.5 bahnbrechend? Was sind denn die neuen Features davon? Habe bis jetzt noch nichts gehört und wünsche mir als one more thing auf der developer conference: Ein komplett neuen Finder und komplett neues QuickTime. Das wäre echt der Hammer. (Und dann noch das wieder Einhalten der eigenen Design-Guidlelines... aber jetzt wirds langsam zu viel.)

noch jeheim

Von: grate | Datum: 31.07.2006 | #14
>>Und warum wird 10.5 bahnbrechend? Was sind denn die neuen Features davon? Habe bis jetzt noch nichts gehört<<

Keiner hat bis jetzt was darüber gehört, was dort, in der geheimen Brodelküche Cupertino, an zukunftsweisenden Dingen für uns zusammengemixt wird.
Zu diesem Zeitpunkt, gut eine Woche vor der Keynote WWDC 06, ist dass ne, wie immer, eine dolle Leistung an appelisker Geheimhaltung.
Und deshalb darf man, ja muß man sogar von bahnbrechenden revolutionären Ideen spekulieren.

(schließlich ist das ne Appleseite und da darf man auch mal weit über das Ziel hinausschießen)

--
Ich will nicht meine Hand ins Feuer halten, aber eher wird es noch ein viertes oder fünftes GUI-Design geben, als das es ein OS im Einheitlichen Look geben wird.
Flickwerk - so scheint es - ist ein wichtiges, vieleicht dass wichtigste überhaupt, Feature von OS X.
(soll n Scherz sein) :)

Gerücht, direkt von der Computerbild

Von: Stefan | Datum: 31.07.2006 | #15
G5 Powerbook :p

Weniger ist manchmal mehr...

Von: uniMac | Datum: 31.07.2006 | #16
...z.B. weniger Features in OS X 10.5. Kann mich kurdwubel nur anschliessen:

1) Neuer Finder in Cocoa
2) QuickTime einmal neu und entrümpelt
3) Einhalten der eigenen HCI-Guidelines

Ich würde noch hinzufügen wollen
4) funktionierenden Druckertreiber für den HP "Deskjet 880C" meins Dad, denn nach 10.4 konnte der erst mit drastischen Massnahmen durch löschen aller HP Treiber und Installation des alten Treiber von der HP-Webseite wieder zum arbeiten bewegt werden! Langsam aber sicher bewegt man sich in Richtung "Windows-Registry-hacking-Kultur".

Leider wird wohl nichts davon Realität werden. Denn verkaufen tut sich das Zeug auch ohne wie man sieht und HP will garantiert nur neue Drucker verkaufen, die Sollbruchstelle an dem HP meines Dad hatte wohl nen Konstruktionsfehler.

Wer ständig mehr Features verlangt, ist selber schuld. Ich würde mich über paar Features weniger freuen, dafür aber qualitativ besser ausgeführte Features!

meine 2 cent.

Entseuchen...

Von: Rübe | Datum: 31.07.2006 | #17
Finder WebDAV Client entbuggen wäre auch nett. Klappt nur mit dem Indianer halbwegs. Windows mag dagegen auch Lighty sehr gerne ...

Überhaupt Netzwerkfähigkeit

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 01.08.2006 | #18
Das OSX-Verhalten im (gemischten) Netz ist oftmals... sonderbar, und auch zwischen den .x-Releases sehr unterschiedlich (siehe letzten AppleTalk-Bug in 10.4.6).

wie jetzt flo?

Von: neu | Datum: 01.08.2006 | #19
AppleTalk ist doch nun schon eine Weile Geschichte (Classic).
Was stellst Du denn damit noch an? Aktuell ist doch ganz normales TCP/IP?
Wer benutzt denn noch AppleTalk?

Und vielleicht noch...

Von: MILE | Datum: 01.08.2006 | #20
...iChat Extreme -- als Multimessenger mit Video-Kompatibilität...!? Oder gibt's den erst zusammen mit 10.5?!? ;)

@neu

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 01.08.2006 | #21
Als Freelancer trifft man auf so manche Konstellationen, die nicht die Aktualität abbilden ;) Classic-Rechner, die an einen NT-4-Rechner gehen zum Beispiel. Das ändert sich alles nur langsam.

bei ichat

Von: core icke | Datum: 01.08.2006 | #22
wuerde mich eher das gemeinsame bearbeiten von dokumenten reizen, dann muessen sich blos noch alle anderen hier macs holen ;-)

und bei den mac pros ist immer noch die frage: fette xeon workstation oder schmaler core 2 desktop.

und wird neben macpro und 10.5 preview noch was anderes kommen?

hmm flo

Von: neu | Datum: 01.08.2006 | #23
weshalb gehst du denn nicht normal über tcp/ip mit deinem osx an die dose(nt)? die classic rechner interessieren dich doch erstmal nicht - der datenaustausch mit denen geht doch über den nt-server?

egal, ich kenne ja die konfiguration nicht. außerdem ist es schon zu lange her als ich sowas mal eingerichtet hatte.

@neu

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 01.08.2006 | #24
_Mich_ interessiert es in der Tat nicht so sehr, sofern ich an meinem Rechner sitze, wobei ich selbst (oft) via AppleTalk an die Win-Rechner gehe, sofern ansonsten noch OS9-Rechner im Netz hängen, die mit den Daten ebenfalls hantieren müssen -- sonst gibt's allerweil Problemchen mit fehlenden Ressourceforks, langen Dateinamen, (nicht) vorhandenen Dateiendungen und Zeuch und G'lump.

Ich wollte auch eher mit dem AFP-Bug verdeutlichen, dass Apple dauernd am Netzwerk herumschraubt, und dabei nicht immer was gescheites bei rum kommt. Das macht mich beiweilen etwas hibbelig bei Updates, denn ein funktionierendes (schnelles) Netzwerk ist ein Muss.

na na

Von: neu | Datum: 01.08.2006 | #25
ständig am netzwerk rumschrauben machen alle.
diesen generellen wechsel von appletalk zu tcp/ip gab es nur einmal!
ehrlich gesagt finde ich es schon etwas dreist von einigen usern, noch 6 jahre nach umstellung auf das neue os (+ netzwerkprotokoll) vollen support (kostenlos) zu verlangen ;-). das alte system hat ja offensichtlich funktioniert.
diese "poweruser", die sowohl auf der dosen- (nt) als auch auf der mac-seite (classic) den "ichgebnixausfürsoftware-schwaben" heraushängen lassen sind mir sowieso etwas suspekt.
einerseits für lau sämtlichen service haben wollen andererseits 0 euro für software/hardwarekosten rechnen.... solche vereine "liebe" ich. wenn diese "unternehmen" schon keine amortisation (incl. softwarekosten)erwirtschaften, dann sollten die wenigstens nicht rummeckern ;-)

@neu: nicht ganz so

Von: Laughing Buddah | Datum: 01.08.2006 | #26
Kann man so nicht stehen lassen, auch wenn wir beide ja wissen, wie pointiert und überzogen Du gerne formulierst...

Warum sollte man am Netzwerk rumschrauben? Machen wir hier im Büro eigentlich nur wenn ein neues Gerät kommt oder ein neuer Mitarbeiter - und dann ist's P&P.

Amortisation von HW/SW ist das eine, ob man aber wenn auf lau abgeschrieben sofort einen neuen Rechner braucht, wenn der alte noch einwandfrei geht, ein neues OS wenn sich as is alle Aufgaben auf 7.5 erledigen lassen etc ist ja wohl eine essentielle Frage.

Auch wenn's hier sicher Applefreaks gibt, die's nicht glauben wollen: Unternehmen sehen sich nicht prinzipiell als Einheite, deren Existenzweck die Befriedigung der Erlös- und Umsatzsehnsüchte von Apple, Microsoft und dem Rest der Industrie wäre. Da wird ganz scharf gerechnet (und drum, lieber Dietäh, wird's mit Deinem Intelmac eben noch dauern - sieht man derzeit keinen Produktivitätsgewinn, der die Ausgabe rechtfertigen würde)

Was Software (inklusive OS) Uppdates ganz allgemein angeht bin ich ohnehin überaus skeptisch. Hier gilt nach unserer Erfahrung 'if it's not broken, don't fix it'. Fazit: da muss eine neue Version schon killermässig was nützliches Neues können oder ein ganz wichtiges problem beheben.

Was Servicemodelle so angeht, bei vielen professionelllen Lösungen nimmt man ohnehin Serviceverträge dazu. Ob das heute noch jemand im Fall von OS7/8/9.x freiwillig weiterzahlen würde, wenn es im Gegenzug Support gäbe kann ich mir alllerdings nicht vorstellen. Und die alten Dosen (pre-2000//XP) sind ja kaum mehr in Unternehhmen zu finden, hab zumindest in meinem Umfeld schon ewig keine mehr gesehen...

Ich denke, die Maschinen mit den alten OS versehen ihren Dienst wie gewohnt und gehabt (etwa bei uns ein 9600er mit 9.x als Now Up-to-Date/Contact Server), laufen seit Jahren einwandfrei und werden höchstens bei einem Ausfall ersetzt. Dann ggeben sie übrigens eine Prima Spielwiese für alte Spiele, die unter Unix nicht können, ab...

Laughing Buddah

Von: neu | Datum: 01.08.2006 | #27
du solltest erst einmal deine gedanken sortieren, und versuchen zu verstehen, worauf sich bestimmte äußerungen beziehen!
"am netzwerk schrauben" kommt von flo und bezieht sich m.e. auf die entwicklungsarbeit von apple bzgl. der netzwerkumsetzung unter osx! du machst daraus etwas völlig anderes ;-)... naja, kein kommentar!

macos 7.5 war vor 10 jahren aktuell und berühmtberüchtigt für fehler 11. niemand arbeitet damit heute (gab ja kostenlose updates auf 7.6.... außerdem gab es macos 8 kostenlos zum download).

tut mir leid aber wer mir so wie du mit 10 jahre altem zeug kommt, den kann man wirklich nur auslachen.

neu

Von: ellen feiss | Datum: 01.08.2006 | #28
Lieber neu, Du irrst und das weißt Du auch. Während arme Freiberufler wie ich schon vor vielen Jahren auf OS X umsteigen konnten (da sie keine so komplexe Hardware zu betreuen haben), wird in den Betrieben, und zwar vor allem in großen Unternehmen, noch viel auf alte Technik gesetzt. Ich habe in den Serverräumen von Großverlagen uralte Performas gesehen, die seit 12 Jahren immer noch die gleiche Aufgabe zuverlässig übernehmen.

Es ist etwas anderes ob man sich privat jeden neuen iMac kauft und sich ärgert, dass das gesaugte Photoshop noch nicht universal ist, oder ab man einen komplexen Workflow mit sehr vielen Beteiligten gewährleisten muss. Aber diese Diskussion ist so alt wie der vorletzte Switch und hat eigentlich auch wenig mit der WWDC zu tun.

ellen feiss

Von: neu | Datum: 01.08.2006 | #29
du irrst, in großen unternehmen wird (leider) bekanntlich vorwiegend windoof eingesetzt + server aus der unix/sun/linux- welt.

apple ist maximal in kleinen und mittelständischen firmen vertreten.

deine sog. großverlage (was für ein wort ;-) ) sind äußerst spärlich vertreten und garantiert kein maßstab für die durchschnittliche anwendung von macs.

"Lieber neu, Du irrst und das weißt Du auch. Während arme Freiberufler wie ich schon vor vielen Jahren auf OS X umsteigen konnten (da sie keine so komplexe Hardware zu betreuen haben), wird in den Betrieben, und zwar vor allem in großen Unternehmen, noch viel auf alte Technik gesetzt. Ich habe in den Serverräumen von Großverlagen uralte Performas gesehen, die seit 12 Jahren immer noch die gleiche Aufgabe zuverlässig übernehmen. "

wieviel großverlage sind denn so vorhanden ;-), daß du sie als maßstab nimmst.... 10 oder vielleicht 15?

"Es ist etwas anderes ob man sich privat jeden neuen iMac kauft und sich ärgert, dass das gesaugte Photoshop noch nicht universal ist, oder ab man einen komplexen Workflow mit sehr vielen Beteiligten gewährleisten muss. "

das ist richtig aber du solltest nicht von dir selbst auf andere schließen bei photoshop ;-).

"Aber diese Diskussion ist so alt wie der vorletzte Switch und hat eigentlich auch wenig mit der WWDC zu tun."

richtig.

p.s.

und nun kannst du dich wieder laughing budda nennen ;-)

Naja, so kommt man vom Apple File Protokoll wieder auf den üblichen Schiss

Von: ellen feiss | Datum: 01.08.2006 | #30
it's a kind of a - bummer.

neu ist nicht neu

Von: iBrain | Datum: 01.08.2006 | #31
Dir fehlt grundlegendes Verständnis - von vielen Dingen.

Das kommt später, wenn man für Geld arbeiten muß, es ist nämlich schon erstaunlich, was alles für absonderliche Dinge beim Übergang zwischen Theorie und Praxis passieren können.

Das Ganze läßt sich auf folgenden Sachverhalt reduzieren:

Sie könnten nicht mit meinen Apfeltalknetzwerk arbeiten? Vielen Dank für ihre Bemühungen, Herr Neu, und viel Glück beim Abitur! Wir rufen sie wieder an, wenn wir ihre Hilfe benötigen.

Ellen Feiss wünscht sich übrigens ...

Von: ellen feiss | Datum: 01.08.2006 | #32
... wie jedes Jahr brav einen neuen Finder, eine konsistentere GUI und hoffentlich one more Thing!

und ich

Von: nico | Datum: 01.08.2006 | #33
wuensch mir einen neuen spot mit ellen feiss...

lecker diese nicknamen

Von: neu | Datum: 02.08.2006 | #34
ellen feiss, ibrain, laughing budda

man muß das schön sein unter mehreren pseudonymen (als eine person) jemanden zu diffamieren. es ist ja immer wieder lustig zu sehen, wie der immer gleiche typ (klapauzius, budda, brain, feiss....) hier rumtrollt, wenn erwachsene sich unterhalten. es war nämlich ein kleiner schriftverkehr zwischen mir und flo und dieser war m.e. ziemlich korrekt bis troll budda auftauchte (sich vorher noch kurz als freelancer selbstständig machte..... rein zufällig da flo ja freelancer ist :-) )....... es war einfach zu offensichtlich, so daß du schnell auf ellen wechseln mußtest und anschließend als braini die übliche gülle ala dietäh absondern mußtest.

macht doch spaß, stimmts ellenbuddabrain? ;-)

der kleine hetzbeitrag als ihavenobrain war aber wirklich sehr schwach.

@neu: para-neu-a

Von: Laughing Buddah | Datum: 02.08.2006 | #35
Komm raus, neu, wir haben Dich umzingelt!

Ist das wirklich Deine Sicht der Dinge? Was verstehst Du eigentlich diesmal nicht?

Ein für alle Mal: nur wenn Laughing Buddah drauf steht, ist auch Laughing Buddah drin - akzeptiert keine Generika!

Aus gegebenem Anlass und um die Zwiespältigkeit der Situation ein für allle Mal zu klären werde ich also fürderhin unter dem Nick 'neu' posten. Zufrieden oder gibt's da wieder was zu mürbeln?

@flo

Von: neu | Datum: 02.08.2006 | #36
So, jetzt also, wie angekündigt unter neu-em Nick...

> Na, nachdem Adobe ja schon gesagt hat, dass es keine UBs der jetzigen Apps geben wird sondern UB erst mit dem nächsten major update kommt, steht dieser Punkt zurecht in deiner Liste ganz am Schluss (geringste Wahrscheinlichkeit)<
Ganz ausschliessen würd ich's ja nicht, aber da die - ebenso wie M$ - erst die Entwicklungsumgebung anpassen müssen wird's wohl dabei bleiben, egal wie erfolgreich und schnell Apple migriert. Ein Killer-ApplePCPro, der von den Kreativen nur so aus den Rageln greisssen wird, wäre abber schon ein gewisser Druck...

>PPS: Das ist hoffentlich auch alles bei der Umfrage gelandet, nicht nur hier in den Kommentaren?<
Hab's versucht aber nicht alles untergebracht - das Eingabeformat dort ist so rigid.

PS: Ich weiss jetzt, was das 'One more thing' ist: iStiff wird in Zukunft ausschliesslich Pink statt schwarz tragen. Das läutet mittelfristig auch für alle Appleprodukte eine farbenfroh-psychedelische Rennaissance interessanten Designs ein - ich denke da an Kreationen, die sich an die Style von Giger, Gaultier, Besson anlehnen und Stylelemente aus 'Lexx-the dark zone' aufgreifen. Das macht dann endlich meinen Cube obsoolet ;)

buddi trolli

Von: neu | Datum: 02.08.2006 | #37
man buddi, du bist ja sogar zu dämlich etwas zu warten, bis es nicht mehr auffällt, daß du unter der gleichen user-id-nummer jetzt als neu postest.......

armer wicht

@neu: buddi trolli

Von: neu | Datum: 02.08.2006 | #38
Jetzt hast Du mich echt voll erwischt. Oder ich?

Tja - ein Armutszeugnis, tatsächlich, typisch für mich. Drum hab ich's ja auch vorher angekündigt.

Aber trolli gefällt mir besser, so heisst der Hund vom Nachbarn...

Schön Tag noch....

tja buddi

Von: neu | Datum: 02.08.2006 | #39
jetzt versuchst du dein laughing budda - pseudonym gegen meins auszutauschen weil alle nur über nicht mit dem budda gelacht haben.

ich bin ja wenigstens noch ein rotes tuch für einige wegen ein paar kraftausdrücken, die gewissen häkelclubverwöhnten lauschlappen nicht so passen. du buddi bist aber eine reine sinnfreie witzfigur ohne fachwissen.

der originale neu schreibt i.d.r. klein.

AFP != AppleTalk

Von: Patrick | Datum: 03.08.2006 | #40
Das eine hat mit dem anderen mittlerweile nix mehr zu tun. AFP wird komplett über TCP/IP abgewickelt, nur für die Netzwerksuche (sprich Rechner finden) wird es noch verwendet, danach löppt alles auf TCP/IP. Je nach Chooser-Version kann sich deshalb ein OS 8/9-Client nur noch per IP-Adresse an einem Server anmelden, über AppleShare geht nix mehr.

@neu

Von: neu | Datum: 03.08.2006 | #41
i stand corrected.

Ja - und der "original neu" schreibt in der regel zwar "karftvolle" worte, aber nicht in englisch (pfui gack!)

so sinnfrei kann nur einer.

buddi trolli

Von: neu | Datum: 03.08.2006 | #42
"Ja - und der "original neu" schreibt in der regel zwar "karftvolle" worte, aber nicht in englisch (pfui gack!)"

man muß eben rücksicht auf solche "intelligenzbestien" wie klapauzi, buddi und konsorten nehmen.

"so sinnfrei kann nur einer."

nein nein buddi trolli so schlimm bist du gar nicht, klapauzius (bzw. du als klapauzius) ist der absolute tiefpunkt. dagegen bist noch ein amateur.

Apple macht ja jetzt die discussions dicht

Von: klapauzius | Datum: 03.08.2006 | #43
weil Leute wie z.B. Herr neu da so gehaltvolle Beiträge absondern.

Weiter so Junge, du kriegst die Plattform noch tot.

trolli buddi

Von: neu | Datum: 03.08.2006 | #44
kai: find ich total arg dass du mir jetzt meinen nick geklaut hast und kacke postest. wo sind deine fakten?

und übrigens: wie immer nur bullshit von dir. wie üblich nur kack von dir...

aber das ist ja wieder einmal voll peinlich typisch für die bumsköppe im retro-troll-ppc-idio lager. und nachher soll ich's wieder gewesen sein. das nervt voll...

fajt ist: intel ist supppa und kai hat keine fakten...drum lässt er sich ja auch nicht mehr blicken.

oder zumindest so ähnlich :-)

neu

Von: iBrain | Datum: 04.08.2006 | #45
Interessante Thesen, die da aufstellst.

Natürlich fehlen wie immer die Fakten oder der Bezug zur Wirklichkeit aber - hey - wer erwartet das schon von etwas, das neu ist?

neu ist ein original, da kann keiner dran.

Von: Hrusty | Datum: 06.08.2006 | #46
Ist eine Diskussion festgefahren, belässt man es nicht damit. Nein, dann geht es weiter auf die persönliche Schiene. Da wird dann rhetorisch ein bischen "gerauft" und auch mal ins volle gelangt. Ganz so wie der Hormonspiegel am Ende der Pubertät es zulässt.