ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4356

Wer hat noch nicht, wer will noch mal?

Wir basteln uns unsere Akku-Rückruf-Meldung

Autor: flo - Datum: 25.08.2006

Wir lesen eine der zahlreichen Meldungen zum Apple-Akkurückruf und fügen dem ein erneutes Hasspamphlet über schlampige Akkus hinzu, deren potentielle Gefahr nicht nur Sony schon lange bekannt ist.

Dann nehme man die vorgestrige Nachricht hinzu, Apple, Dell, Sony, Lenovo und HP wollten sich über "Produktionsstandards für LiIon-Akkus" zusammensetzen, denke sich seinen Teil und führe das Pamphlet verbittert in Richtung "wenn's mal richtig kostet passiert erst was" weiter.

Zwischendurch schaue man auf Apples Seiten zum Akkutausch vorbei, ob denn der eigene Akku, den man da gerade (und möglicherweise seit Jahren, seit Oktober 2003) vor sich hat, auch tendentiell explodiert, oder ob man dann doch einen Vertreter vom 30. September 2003 benutzt, der freilich ganz toll ist. Außer 12" iBook und 12"/15"PowerBook-Besitzern darf sonst übrigens niemand mitspielen, MacBook Pro Akkus waren verbürgterweise einfach nur schlecht, aber nicht gefährlich.

1,8 Millionen Akkus seien betroffen. Knapp von Dell geschlagen, die haben noch mehr Sony-Akkus ("Sony is responsible") verbaut bzw. ihre Laptops ungünstiger zusammengebaut. Aber nicht aufgeben:

Was für Akkus stecken eigentlich in iPods?

PS: Apple empfiehlt, bis zum Eintreffen eines Austauschakkus den Akku zu entfernen und das i/PowerBook nur mit dem Netzteil zu betreiben. Der Austausch kann bis zu sechs Wochen dauern. Apple empfiehlt außerdem, auch Ersatzakkus aus dem betroffenen Zeitraum (Okt 2003 - August 2006) zu überprüfen, das betrifft auch Austauschaakkus aus dem letztjährigen Akku-Rückruf. Auch Ersatzakkus für ältere G3-iBooks (Modell A1061) könnten betroffen sein und werden getauscht.

Kommentare

ach kai

Von: imaginetics | Datum: 01.09.2006 | #1
das sind doch nur ein paar retro-ppc-hündchen, die sich mit der tollen neuen intel-hardware noch nicht so ganz angefreundet haben. aber das wird noch; es gibt ja nichts anderes mehr.

...und gleich kommt der intel-brüllaffen-schlägertrupp und stellt das richtig! ;)

...und die Prüfung der Rückrufnummer ist schlecht

Von: Dominik | Datum: 25.08.2006 | #2
Bin auch betroffen, hab heute morgen meine Daten eingegeben und die Batterie wurde nicht zugelassen. Gibt man einen Wert aus der Seriennummer-Liste ein, weist das Prüfprogramm auch diese zurück... :-((((

Das war schon bei den MBPs so...

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 25.08.2006 | #3
...und wird sich (wie dort) wohl geben. Einfach später nochmals probieren.

wie lange gilt die rückrufaktion?

Von: Markus | Datum: 25.08.2006 | #4
ich hab mir vor 2 monaten einen neuen akku gekauft, der angeblich betroffen ist. eigentlich würd ich ihn aber gerne frühestens in einem jahr tauschen, wenn die leistung etwas nachgelassen hat. er funktioniert ja gut...

Dank Intel...

Von: neu | Datum: 25.08.2006 | #5
Na da sieht man wieder einmal, dass apple in den retro-troll-ppc zeiten eine schei$$qualität verbaut hat. Ein glück dass wir jetzt intel haben und alles besser ist!

@neu

Von: KnoblauchTraubeNuss | Datum: 25.08.2006 | #6
RICHTIG!

Ich dachte auch eben, wenn das bei den Intel Notebooks passiert wäre - irgendeiner der bekannten Merkbefreiten samt Anführer Kai wäre SOFORT mit einer Meldung dabei gewesen:

- "Seit dem Switch zu Intel keine Qualitätskontrollen mehr!"

- "Zerstört das schlechte Akku-Management der MacBooks die guten Sony Akkus!"

- "Apple wird zum Kistenschieber! - Akku Rückruf bei Dell und Apple"

- "Akku-Explosionen durch die Herdplatten (Intel MB(P)s)???"

- "Der endgültige Beweis: Mit dem Ende der G4 Notebooks wurde die Qualität zu Grabe getragen!"

... und es hat 1,8 Mio mal BOOOM gemacht ...

Von: HGS | Datum: 25.08.2006 | #7
1,8 Mio Akku´s sind zwischen dem Kunden nach APPLE, dann nach SONY und wieder zurück unterwegs....
dass wird teuer für alle Beteiligten, insbesondere SONY!!!!

an den pseudo-neu buddi

Von: neu | Datum: 25.08.2006 | #8
buddi, kleinschreibung mußt du aber noch lernen. ansonsten viel spaß mit meinem nick (wenn du schon so armseelig bist, dir einen eigenen anzulegen)

senf

Von: core icke | Datum: 25.08.2006 | #9
ipod akkus:
beim kollegen hat sich ein austauschakku von sonnet aufgeblasen. finger weg davon - soll wohl oefter mal vorkommen.

powerbook akkus:
hier [Link] sieht man , dass damit nicht zu spassen ist!

Kennt ihr den schon?

Von: KnoblauchTraubeNuss | Datum: 25.08.2006 | #10
Wie nennt man 'nen Studenten, der den Zug mit einem G4 Book im Gepäck besteigt?

Kofferbomber!

:-p

@core icke

Von: flo (MacGuardians) | Datum: 25.08.2006 | #11
Hat Sonnet nicht kürzlich mal vor Plagiaten gewarnt, die eben nichts mit Sonnet zu tun haben und nicht den Qualitätsstandards entsprechen?

Mensch, seid froh...

Von: Apple-Verteidiger | Datum: 25.08.2006 | #12
..., daß Apple die Akkus zurückruft. Auf Apple nun deswegen rumzuhacken ist absolut idiotisch. Daß Teile kaputt gehen können oder auch komplette Chargen fehlerhaft sein können, liegt nun einmal im Lauf der Dinge. Solange bei Bekanntwerden des Mißstandes und ordnungsgemäßer Prüfung des Sachverhaltes dann die Teile getauscht werden, ist doch absolut richtig. Und wenn Apple nun vorsichtshalber alle Akkus der Charge zurückzieht, ist das nur konsequent. Sid froh, daß sie zurückgezogen werden, anstelle Euch um die Ohren zu fliegen. Und oh ja, es gibt auch Nutzer, die ihre Geräte absichtlich in die Luft sprengen und dann versuchen, diese auf Garantie ersetzt zu bekommen. Bedankt Euch doch bei den Leuten, die unrechtmäßige Garantieansprüche erheben und vorher ihre Geräte mutwillig zerstörten, dafür daß heutzutage Garantieansprüche härter geprüft werden.

wo ist das Problem?

Von: dark-hawk | Datum: 25.08.2006 | #13
ich würde mich doch anstelle derer freuen die jetzt einen schicken neuen akku bekommen, was besseres kann einem doch bei einem in die jahre gekommenen notebook garnicht passieren. das sicherheitsrisiko schätze ich mal eher als gering ein, wieviele vond en 1,8millionen akkus sind den schon explodiert? diese ganze rückrufaktion bedeutet ja nicht das zwangsläufig alle in die luft gehen, sondern ist eher eine rechtliche angelegenheit weil in den usa schon ein explodierender akku vor gericht millionen kosten kann. und mit qualitätsmängeln bei apple dat das recht wenig zu tun, daran ist eher sony schuld

flo

Von: nico | Datum: 25.08.2006 | #14
"Hat Sonnet nicht kürzlich mal vor Plagiaten gewarnt, die eben nichts mit Sonnet zu tun haben und nicht den Qualitätsstandards entsprechen?"

das klappt aber bei apple leider nicht. ;-)

ot: der papst kommt, hier schon mal die...
[Link]

Haha, wie geil! ;-D

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 25.08.2006 | #15
Mein inzwischen nur noch 30min haltender iBook-Akku hat Seriennummer ZZ3463 und fällt damit in die ZZ338 - ZZ427-Range! Spitze, ich krieg nen neuen Akku! ;-D Danke Sony, danke Apple!

Knoblauch Taube Nuss:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 25.08.2006 | #16
"RICHTIG!

Ich dachte auch eben, wenn das bei den Intel Notebooks passiert wäre - irgendeiner der bekannten Merkbefreiten samt Anführer Kai wäre SOFORT mit einer Meldung dabei gewesen:

- "Seit dem Switch zu Intel keine Qualitätskontrollen mehr!"

- "Zerstört das schlechte Akku-Management der MacBooks die guten Sony Akkus!"

- "Apple wird zum Kistenschieber! - Akku Rückruf bei Dell und Apple"

- "Akku-Explosionen durch die Herdplatten (Intel MB(P)s)???"

- "Der endgültige Beweis: Mit dem Ende der G4 Notebooks wurde die Qualität zu Grabe getragen!""

Du redest wie immer gequirlte Scheisse...

Ganz ehrlich!

ha, da jubelt der Kai und mag Apple wieder. Und mag Sony!?..

Von: miniMe | Datum: 25.08.2006 | #17
ts kein rückgrat! dafür super verwindungsfähig wie eine grüne Gummischlange

Ballaballa?

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 25.08.2006 | #18
Soll ich mich jetzt ernsthaft ärgern, dass ich nen neuen Akku kriege um nach deiner Sicht der Welt "Rückgrat" zu beweisen?

Immerhin zahlt Apple dabei drauf, also kann's mir nur doppelt recht sein! 8)

Seid Ihr sicher...

Von: ghme | Datum: 25.08.2006 | #19
...liebe Restguardians, dass der Kai hier noch Artikel schreiben sollte?

"Immerhin zahlt Apple dabei drauf, also kann's mir nur doppelt recht sein! 8)"

Jaja, ich weiss - MacGuardians und nicht AppleGuardians, aber wer stellt noch mal das MacOS her? So ein Kommentar lässt tief blicken und ist wirklich unterstes Niveau für eine Mac-Seite. Ich dachte immer viel tiefer kann der Gute nicht sinken, aber -Respekt- er schafft es doch immer (unangenehm) zu überraschen...

@Flo: _riesen_ Fehler im Artikel

Von: miniMe | Datum: 25.08.2006 | #20
"denke sich seinen Teil und führe das Pamphlet verbittert in Richtung "wenn's mal richtig kostet passiert erst was" weiter."

Also Flo, das ist doch Schwachsinn. Wann wars, 2003? Als über Apple zu lesen war, dass die an Brennstoffzellen dran sind. Eine Verbesserung der Technologie wird aber auch weiterhin nichts bringen, solange die Subunternehmer bei der Produktion sparen.

Deshalb, und da sind ja letzendlich die Japanischen Hightech-Crackgroßdealer Sony dran schuld, sind ja wohl Metallverunreinigungen in die Akkus gekommen (unvorhersehbarer Widerstand), 9 sind kaputt - davon sind zwei mit Personenschaden abgegangen. Von 1,8 Mio Akkus. Sehr gefährliche Technologie, wenn so ein hoher Prozentsatz der serienfehlgefertigten Akkus hochgeht.

Und das böse Apple muss nun rein rechnerisch 1,8 Millionen Akkus tauschen? So ein Umgang mit einem Serienfehler ist vorbildlich für ein großes Unternehmen, ich habe schon in Firmen andere Erfahrungen gemacht, eben weils nur um Kohle geht. Und für Apple gehts hier um Image, genau wie für Lenovo & co: die Entwickeln weiter wie bisher und jetzt, kaum als Sony den schwarzen Peter hat können sich da Firmen mit einer Sicherheitsinitative rühmen.

@ Kai

Von: ghme | Datum: 25.08.2006 | #21
Futter für Dich:

[Link]
[Link]
[Link]

Ich find´s aber auch ganz nett...

Irgendwie hab ich den Eindruck...

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 25.08.2006 | #22
..dass auch bei Apple irgendwo ein Tyler Durden sitzt, der ein paar abgebrannte Häuser mit den Kosten einer Rückrufaktion gegenrechnet!

Naja, ich freu mich wie gesagt, weil ich Apple sowieso nie verziehen habe dass sie mir den Akku nicht umtauschen wollten als die Kapazität innerhalb der Applecare-Garantiezeit quasi über Nacht von 2 Stunden auf 30 Minuten (im Idealfall, normalerweise eher 15 Minuten!) fiel!

Abgebrannte Powerbooks gab's hierzulande übrigens auch, so richtig mit Feuerwehr zum Löschen usw! Ist wohl nur nie richtig bekanntgeworden, aber ich hab damals (vor ca. 2 Jahren) die Bilder gesehen, das war kein Spass...

Kai du wirst ja immer drolliger

Von: miniMe | Datum: 25.08.2006 | #23
Du hast Bilder gesehen. Von einem Feuerwehreinsatz. Und?

Weißt du wie viele Idioten komplett abfackeln weils sie ihre Bude voll Brandbeschleuniger stellen und dann ein Feuer legen?

Na, Kai, wie gut brennt denn ein Glastisch? Oder einer aus dickem Hartholz. Den Akku will ich sehen. Kalium-Wasser oder was?

Übrigens, Kerzen ungeschützt auf Teppichboden ist auch gefährlich, nur falls du mal krasse Bilder siehst, damit du vorgewarnt bist.

Sag mal, als das Hirn verteilt wurde, warst du grad am Klo?

Irgendwie hab ich den Eindruck...

Von: Tommy | Datum: 25.08.2006 | #24
...bei den MacGuardians hat sich irgendwann mal ein Heise-Troll eingeschlichen, der seit dem Intel-Switch sein wahres Gesicht zeigt.

@ Kai

Von: ghme | Datum: 25.08.2006 | #25
Und weiter geht´s:

[Link]

Wo bleibt der Zensur, Verschwörung und Grrrfck-Artikel...

Muah! Kai in voller Pracht (Link)

Von: Anonymaus | Datum: 25.08.2006 | #26
Ein 26-jähriges Milchbübchen, das BWL im 3. Semester studiert... Soviel zur Glaubwürdigkeit dieses "Experten" - hähähä...

[Link]

Anonymaus...

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 25.08.2006 | #27
Leider den falschen erwischt... Aber es zeigt sehr schön, auf welchem Level sich meine Kritiker inzwischen bewegen! ;-)

Ach noch was zum Thema Apple und Qualität:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 25.08.2006 | #28
[Link]

""Wäre die Qualität der Hardware - sowohl der Neugeräte als auch der Ersatzteile - so gut wie die Service-Logistik, dann wäre alles paletti!" so ein Münchener Händler. Er stellt fest: "Jedes zehnte Gerät fällt aus." Mit dem Intel-Umstieg hätten die Qualitätsmängel begonnen, einzig der neue iMac laufe sehr stabil. Der Kollege aus Württemberg verortet den Zeitpunkt zunehmender Qualitätsprobleme beim iMac G5 der ersten Generation und seiner heiß laufenden Festplatte. Auf die Frage, wie hoch er die Rückläuferquote schätze, hat er ein Beispiel parat: "Kürzlich hatten wir für einen Kunden drei Dutzend Mac Minis geordert - drei von ihnen waren DoA", Dead on Arrival, tot bei der Ankunft beim Kunden. Jetzt prüft der Händler jeden Mac vor dem Verkauf auf Lebenszeichen und ärgert sich zunehmend über schiefe und ausgefressene Schrauben beim Mini. Nur einer von insgesamt fünf befragten Händlern schätzt die Rückläuferquote von defekten Macs innerhalb der ersten Betriebswochen auf drei Prozent."

Seh ich zwar anders, aber der Typ weiss wohl schon, wovon er redet! ;-)

@Kai

Von: Anonymaus | Datum: 25.08.2006 | #29
Das kann jeder behaupten, und über Niveau musst Du Dich bestimmt nicht beklagen.

@ Kai: Die Qualität ist immer noch besser als bei allen anderen ...

Von: Philipp | Datum: 25.08.2006 | #30
[Link]

@Kai

Von: Karl-Heinz () | Datum: 25.08.2006 | #31
Du bist gefeuert!

HEY LEUDL

Von: Äppele | Datum: 25.08.2006 | #32
Euer Geflame geht mir (und nicht nur mir) ganz gehörig auf die Nerven.

@Kai: Überrasch uns, schreib mal 10 oder doch wenigstens 3 ehrliche Gründe warum du noch Apple benutzt und warum dir das jetztige Apple noch gefällt.

@Kai-Hasser: Apple war und ist immer schon eine Firma wie jede andere gewesen. Sie haben eine bessere Design- und Marketing- Abteilung als andere, ihr Support lässt aber manchmal zu wünschen übrig.
Ja ich habe auch einen Sony und einen Dell. Und die finde ich auch ganz nett. So what.

@Philip: Satisfaction ist subjektiv. Viele Apple-Anhänger sind so begeistert vom Design und OSX das sie die Schwachstellen Apples mitunter als Features auffassen.

@anonymaus: STELLVERTRETEND für so viele hier muß ich dir sagen das du, von deiner Warte aus gesehen, dich entweder ganz klar auf das "Niveau" von Kai hinunter begibst, es sogar noch locker übertriffst, oder einfach das Motto "Don't feed the Troll" nicht beachtest. Frag dich warum, such dir eins aus und gelobe doch einfach Besserung.

aight

Von: flo | Datum: 25.08.2006 | #33
haha jede disskusion, egal zu welchem artikel, führt früher oder später wieder mal zum thema kai. viel spass noch! round 1! gong!

Echt lustig...

Von: Kraftbuch | Datum: 25.08.2006 | #34
Die Kai-Manie ist wieder in vollem Gange.
Kai schreibt irgendwas, sei es noch so harmlos, und die Lemminge bekommen Schaum vor dem Mund. Zum Brüllen..

Kraftbuch der Oberlemming!

Von: llort | Datum: 25.08.2006 | #35
Hallo Kraftbuch

Nur weil du jahrelang das Märchen der Überlegenheit der PPC geglaubt hast und immer schön brav dem Apple-Marketing befolgt bist, brauchst du das noch lange nicht auf die Anhänger der Intel-CPUs zu beziehen. Diese wussten nämlich schon immer, dass der PPC keine Wunder-CPU ist und erkennen die vielen Vorteile der Intel-Macs.
Steve Jobs und Apple haben das einzig richtige getan. Sie sind auf die erfolgreiche Intel-Plattform geswitcht.
Ich kann aber verstehen, dass ihr PPC-Anhänger jetzt iritiert seit. Schliesslich hat das Märchen, vom "tollem" PPC tief in den Köpgen eingebrannt.
Aber kommt Zeit - kommt die Einsicht bzw. Intel auf Schreibtisch! ;)

Da hilft kein Weinen und kein Ziepen!
... und das ist auch gut so! .-))

Grad in den Nachrichten: Der wahre Hintergrund dieser Austausch-Aktion

Von: miniMe | Datum: 25.08.2006 | #36
grad Börsennachrichten gesehen.

Dank der Bekanntgabe von Apple ist der Börsenkurs von Sony runter (Mit Dell hat schon gekriselt, Apple hat nun konkret Bewegung verursacht)

Dass Apple sich Sorgen macht hat Sony gleich mal 250 Mio Euro gekostet. (warscheinlich macht das Apple weil Sony Cell nutzt, gell Kai ;)

Wie ich oben schon erwähnt hab steckt da mehr dahinter als Kundenfreundlichkeit und Sicherheitsbedenken. Das Thema ist in den Medien weil zB wie hier immer wieder Fehl- und Halbinformationen geliefert werden, verstrickt mit Hörensagen ein Horrorszenario vermitteln. Und dann kommt ein Mensch wie Kai der (vor allem beim letzten Artikel schon) dem Ganzen offiziellen Anstrich verleiht. Ah, ein MacGuardian sagt dass die Feuerwehr ein Powerbook löschen musste - der hat doch dann sicherr zuverlässige Quellen, die er schon hinterfragt hat.. ach und Flugzeuge sind gefährdet? Die verpuffen wohl einfach.. da geht's nicht um Kai-flamen, sondern darum dass hier eine Hysterie angestachelt wird (absichtlich oder nicht) und Unwissen gefördert wird.

Und weil man spätestens seit dem 11.9 weiß wie gut sich Angst verkauft wird sich das Thema Akku-Explosionen auch nicht so schnell legen. Hauptsache Zahlen, Links und Bilder einwerfen, blos nicht bewerten. Wenn irgendwo Flammen sind denkt eh keiner mehr.

Wie oft schneiden sich Menschen an Papier?
Jedem schon passiert, nirgends steht eine Warnung. Im Verhältnis Unfälle zu Papierseiten dürfte Papier wesentlich gefährlicher sein als LiOn-Akkus. Sicher schon ein paar Bluter draufgegangen. Wie oft steht da was in der Zeitung? Oder im Netz? Hat jemand nen Link zu einem Flickeruser der das Papier fotografiert hat, an dem er sich geschnitten hat?

Investigativ at it's best würd ich mal sagen

leude leude

Von: jotti | Datum: 25.08.2006 | #37
hier scheint's aber 'ne menge tippverwundeter geben, die aus jedem sachlichen thread ein gemetzel machen wollen. auch wenn mir selbst auch als langjährigem pr-ppc-verblendetem kai manchmal etwas, naja spröde? in seiner diskussionskultur vorkommt und ich mich nachwievor mit intel etwas schwer tue (aber vor allem wg. dauernder änderungen von grundlegendem ->68k ->ppc ->osX ->tlw. schlechte classic-unterstützung ->intel usw., kost' ja auch alles oder nich? softwareupgrade, hardware nachziehen, die schöne schleife halt...), was wollt ich sagen? ach ja, aber im übrigen den schritt apple's nachvollziehen kann und denke, dass die geschichte sj recht geben wird, kann es doch nicht wahr sein, wie hier agiert wird:
erstmal laut schreien und kai 'was unterstellen, und bei reaktion darauf immer schön feste druff. naklar, im fernsehen kommt ja nur mist, die freunde sind ausgeflogen und die liebste hat migräne oder habt ihr alle zuviele pickel im gesicht, dass ihr euch nicht auf die strasse traut?
so, tschüss und weg, schau montag vielleicht wieder rein.

@jotti

Von: Timo | Datum: 25.08.2006 | #38
"hier scheint's aber 'ne menge tippverwundeter geben, die aus jedem sachlichen thread ein gemetzel machen wollen. auch wenn mir selbst auch als langjährigem pr-ppc-verblendetem kai manchmal etwas, naja spröde? in seiner diskussionskultur vorkommt"

Ich denk mal das die meisten Besucher dieser Seite, Kai einfach satt haben und deshalb auf manches Posting überreagieren.

Mitleid mit Kai habe ich auch nur begrenzt, da er sich selbst zuzuschreiben hat dass ihm mitlerweile jegliche Kompetenz abgesprochen wird.

@Kai

Von: neu | Datum: 26.08.2006 | #39
kai - halt' durch!! wenn du schlapp machst, wen hab ich dann noch der mich blöd anraunzt?

in dem sinne, pflaum mich weiter an,, pi$$ mir weiter ans bein, ich steh drauf!

ps: wenn mein alter-ego wieder postet, leute, denks daran: das ist nur der kai der mich diskreditieren will. sit schon kurios dass ein... naja, keine kantenn fuur die ppc-guardians zensur diesmal, einfach - normale user können das nicht so elogant.somit,, "lieber" kai: lern selbst einmal kleinschreibung...und rechtscheibung, denken, ^%#*&$*& und so manches andere!!!

Invasion der Trolle

Von: Thomas | Datum: 26.08.2006 | #40
Also ich bin zwar auch nicht unbedingt Kais Ansicht, finde es aber gut das er dazu steht, hier seine Meinung vertritt und sich nicht unterkriegen läßt. V.a. auch das die anderen Redakteure zu ihm halten. Diese ganzen Typen die hier meinen endlos ihre Tiraden los werden zu müssen nerven mich inzwischen auch ganz gewaltig (das blöde ist nur sie merken es selbst nicht). Insofern möchte ich mich meinen Vorschreibern Jotti und Äppele anschließen. Reißt Euch mal ein bißchen zusammen!

PANIK ...

Von: Frodo | Datum: 26.08.2006 | #41
Was ist los?
Es betrifft ca 1,1 Mio. Akkus nur in den USA und ca. 700.000, die weltweit verkauft wurden. Sicher "erwischt" es auch einige in DE. Aber das größere Problem haben die Amis. Und die es betrifft: Jungs, ihr bekommt NEUE Akkus!

Also, kommt mal wieder runter!

@ Frodo

Von: Philipp | Datum: 26.08.2006 | #42
"Jungs, ihr bekommt NEUE Akkus!" Das ist wirklich gut, denn meiner hält statt 3:30 nur noch 2:00 Std. ...

@Thomas

Von: Timo | Datum: 26.08.2006 | #43
"Also ich bin zwar auch nicht unbedingt Kais Ansicht, finde es aber gut das er dazu steht, hier seine Meinung vertritt und sich nicht unterkriegen läßt"

Wie jetzt? Das er zu seinem Schwachsinn steht und sich von der Wahrheit nicht untergriegen läßt?

Naja ich weiss nicht.
Ich denk wie die meisten hier das Kais Äusserrungen mehr als unglaubwürdig sind und man auf Kai als (Macguardians) leicht verzichten könnte.

Kraftbuch

Von: lowsurfer | Datum: 26.08.2006 | #44
"Kai schreibt irgendwas, sei es noch so harmlos,..."

von: Kai (MacGuardians) - am 25.08.06 um 14:30:38 Uhr
Du redest wie immer gequirlte Scheisse

Standhaft

Von: lowsurfer | Datum: 26.08.2006 | #45
"Also ich bin zwar auch nicht unbedingt Kais Ansicht, finde es aber gut das er dazu steht, hier seine Meinung vertritt und sich nicht unterkriegen läßt"

Das tun Neonazis auch, soll man sie deswegen bewundern? Kais Standhaftigkeit ist kein Indiz für Stärke sondern für die Schwäche, nicht einsehen zu können, dass er nicht anders bzw. etwas besseres ist als andere Menschen.

lowsurfer

Von: Kraftbuch | Datum: 26.08.2006 | #46
"Das tun Neonazis auch, soll man sie deswegen bewundern? Kais Standhaftigkeit ist kein Indiz für Stärke sondern für die Schwäche, nicht einsehen zu können, dass er nicht anders bzw. etwas besseres ist als andere Menschen."

Nur scheint mir hier eher Kai der "Ausländer" zu sein welcher attakiert wird.
Da wird im Netz ernsthaft nach Fotos von Kai gesucht, um ihn bloss zu stellen.
Kapitulation mangels Argumenten würd ich dem sagen. Und zwar auf sehr tiefem Level.

Kraftbuch

Von: lowsurfer | Datum: 26.08.2006 | #47
"Nur scheint mir hier eher Kai der "Ausländer" zu sein welcher attakiert wird."

Klar, Kai, der anderen vorwirft, "gequirlte Scheisse" reden, ist hier das Opfer einer fanatischen Minderheit.


"Kapitulation mangels Argumenten würd ich dem sagen. Und zwar auf sehr tiefem Level."

Das wird mir echt zu dumm. Hier posten ein dutzend Leute seit dem Switch in mittlerweile tausenden Kommentaren Argumente, Benchmarks und Reviews und du behauptest stumpf, es mangle an Argumenten.

Ich gebs auf.

@Kraftbuch

Von: Sebi | Datum: 26.08.2006 | #48
"Nur scheint mir hier eher Kai der "Ausländer" zu sein welcher attakiert wird.
So ein Schwachsinn!

Es ist doch die reine Neugier herraus zu finden wie der Wichtigmacher aussieht, um dann zu sagen: Naja, das war ja eh klar ;-)

Kais Aussehen

Von: Sebi | Datum: 26.08.2006 | #49
Im Übrigen hab ich mir Kai tatsächlich so vorgestellt wie auf der geposteten Seite.
Egal ob er es nun ist oder nicht.
Schon lustig.

@Sebi

Von: wargum | Datum: 26.08.2006 | #50
Bei MacTV hat man doch ein Bild von Kai gesehen, als man ihn an der Strippe hatte. Die Folge gibts kostenlos im Netz. Und wenn ich das mal so sagen darf: Er sieht völlig normal aus, wie Menschen eben aussehen (Konnte man auf dem Bild zwar nicht sehen, aber auch Kai wird 2 Arme und 2 Beine haben ;)). Aber selbst wenn Kai aussähe wie der letzte Nerd, würde das einen Unterschied machen? Ich hoffe mal nicht.


Dieser Thread ist wirklich der absolute Tiefpunkt bisher. Ich glaube, hier kann man überhaupt nix mehr sagen, ohne gleich von irgend einem Troll/Fanatiker angefallen zu werden.

kai ist cool

Von: neu | Datum: 26.08.2006 | #51
hatt ich euch doch kurz. etwa so cool wie don quichotte auf seiner schindmähre, also dem retro-ppc. seine trollgarde, die ihn wie üblich verteidigen zu glauben muss hingegen tut mir leid, müssen alle einen tumor im kopf haben, nders ist so eine &*%$*&%-einstellung wohl nicht möglich...

übrigens, lowsurfer, der vergleich retro-trolle - neonazis ist schon sehr gewagt, aber auch sehr treffend!

@den "Ich liebe Apple - iPod Switcher"

Von: Karl Schimanek | Datum: 27.08.2006 | #52
ghme:

Kennst du den Ausspruch: Wir lieben den Mac und hassen Apple?

BTW:

Von: Karl Schimanek | Datum: 27.08.2006 | #53
Finde ich den Neonazi-Vergleich wirklich trollig ;-)

An was erinnert mich wohl Jobs mit seiner Apple-Sekte und deren Jüngern? :-D

Aber im Endeffekt hat sich ja nix geändert, die Jünger (Engel?) verteidigen immer noch Apple auf Teufel ;-) komm raus (wobei es wirklich nix zu verteidigen gibt – siehe Logic) und Kai (gefallener Engel?) und viele andere auch sind auf einmal Trolle, weil sie den Switch für überflüssig halten.

???

Von: core icke | Datum: 27.08.2006 | #54
auslaender?

das ist ein ewiggestriger, der auf dem vertriebenentreffen herrn stoiber die hand schuettelt ;-)

... äch moss zoröck in meinen bonker ...

Karl

Von: lowsurfer | Datum: 27.08.2006 | #55
"Finde ich den Neonazi-Vergleich wirklich trollig ;-)"

Ich vergleiche nur, du aber:

"An was erinnert mich wohl Jobs mit seiner Apple-Sekte und deren Jüngern? :-D"

Schön, dass du endlich zugibt, damals [Link] wirklich die Switchbefürworter mit Nazis gleichgesetzt! zu haben. Hast es ja bisher abgestritten. Im Taumel der Gefühle verliert man leicht die Kontrolle.


"(wobei es wirklich nix zu verteidigen gibt – siehe Logic)"

Schön für euch, dass ihr endlich einen realen Kritikpunkt befunden habt. Der muss dann leider für das ganze Konstrukt Switch herhalten.

Übrigens...

Von: lowsurfer | Datum: 27.08.2006 | #56
...tat dies auch Kai. Damit wäre wohl endgültig geklärt, wie sinnvoll eine Diskussion mit Kai und Karl ist.

karlchen ist wieder da

Von: core icke | Datum: 27.08.2006 | #57
man wird doch nicht automatisch troll, weil man den switch fuer ueberfluessig haelt. da muss man schon hanebuechenen unsinn schreiben um sich das trollmerkmal zu verdienen.
jetzt wo der hardwareswitch abgeschlossen ist , wuerde ich mir sogar mal einen artikel wuenschen, der sich mit dem switch beschaeftigt und ein erstes zwischenresumee zieht. am besten einen doppelartikel. die eine haelfte von einem redakteur, der dem ganzen eher positiv gegenuebersteht und die andere haelfte von einem der die ganze sache eher skeptisch betrachtet.
(wobei es voellig ok waere, wenn beide positive bzw. negative sachen schrieben - natuerlich jeweils anders gewichtet)
warum ich mir das wuensche? ich denke in einem artikel kann man mal eben alles schoen der reihe nach aufbauen und seine gedanken zusammenhaengend darlegen. man kann sich damit zeit lassen, muss keine kommentare eilig zitieren und man kann sich ueberlegen wie man etwas formuliert, damit es nicht ueberheblich oder vorverurteilend rueberkommt.
man sollte vor allem ein paar sachen vermeiden, zum beispiel:
- rasierspiegel, obwohl man noch nie vorm macbook gesessen hat
- 3GHz 970, obwohl der ende juli noch nicht den weg in die preislisten oder datenblaetter gefunden hat
- stromspar G5, ausser man bezieht sich auf offizielle werte [Link]
- cell, denn die sinnhaftigkeit fuer den desktop ist noch nicht bewiesen und add on karten gibs nur fuer x86er
- pa semi, denn die gibts noch nicht und mit den wattzahlen kommt man ja nicht so klar
- verbrauch anhand von netzteilen abschaetzen geht auch in die hose

was ich sagen will: einfach bei den fakten bleiben! vielleicht reicht das ja schon. und wenn das nicht reicht, man also keine fakten hat, um seinen standpunkt zu belegen, dann kann man seinen standpunkt aendern oder man bleibt trotzdem dabei, sollte es aber tunlichst vermeiden anderen dann irgendetwas vorzuwerfen.

ps: einen habe ich noch:
- wenn es einen benchmark gibt der 100x schneller auf einer architektur lauft als auf einer anderen, dann ist es marketingtechnisch legitim hinzuschreiben "bis zu 100x schneller".

neu

Von: lowsurfer | Datum: 27.08.2006 | #58
"übrigens, lowsurfer, der vergleich retro-trolle - neonazis ist schon sehr gewagt, aber auch sehr treffend!"

Dann nimm einfach andere Verschwörungstheoretiker :) Beim Wort Neonazis setzt ja bei vielen das Hirn aus. Immerhin ist mir Karl in die Falle gegangen und hat sich verplappert ;)

@core icke

Von: neu | Datum: 27.08.2006 | #59
da bion ich nicht deiner meinung! JEDER und ich meine jeder, der immer noch an dem schei$$-retro-ppc-schwachsinns-überlegenheitsgefasel anhält ist automatisch ein troll. und jeder der den switch in frage stellt ebenso, sollen sie doch erst einmal beweise bringen, die blöden ppc-retro-trolle. aber die gibtss ja eben nicht, die muss der kai immer wieder aufs neue erfinden....

ein troll ist ein troll ist ein troll!

@lowsurfer

Von: neu | Datum: 27.08.2006 | #60
nein, nein, im gegenteil - ich sagte ja, ggewagt aber treffend. die einen wie die anderen glauben an was ewig-gestriges und unterscheiden sich dait vom (realen) rest der welt, der dieses retro-gesülze für behandlungs-bedürftigen schwacchsinn hält. viellleicht sollte man zusammmenlegen und ihnen gutscheine für eine ordentliche elektrotherapie schenken - wiederum den einen wie den anderen. das soll ja schneller und besser wirken als alle psychopharmaka....

hey..Du da

Von: Wolke | Datum: 27.08.2006 | #61
...ich weiß auch noch einen:
Warum kaufen sich Pubertätspickel einen Mac und kein Clerasil?

geschloßenen Diskussionsrunde

Von: Thomas | Datum: 27.08.2006 | #62
Ich hätte nicht gedacht dass ich mich nochmal hier äußere, aber "neu" schießt echt den Vogel ab, der hat sich nicht mehr unter Kontrolle. Kein Wunder dass da keine sinnvolle Diskussion möglich ist, schade eigentlich.
Tja…
Nehmt doch den Vorschlag von Core Icke auf und macht hierzu eine interne Diskussionsrunde auf, der nur für ausgewählte Personen offen zum Posten ist aber für die Öffentlichkeit natürlich einsehbar ;-). Alles andere hat eh keinen Sinn, leider :-(

@ Karl

Von: ghme | Datum: 27.08.2006 | #63
"Kennst du den Ausspruch: Wir lieben den Mac und hassen Apple?"

Ja, und? Ziemlich wirr, dem Hersteller einer Sache die man liebt, nur das Schlechteste zu wünschen. "Ich hasse einen Computerhersteller" - nun ja, wenn man sonst im Leben wohl recht gefühllos ist, mag das eine Ersatzbefriedigung für Dich sein. An Deiner Stelle wäre ich aber nicht auch noch stolz auf so ´ne Erbärmlichkeit, aber naja...

Btw: Dein großes Vorbild bemüht sich im übrigen schon pseudowitzigen Namens-Spott für MacOS zu finden. Wenn so dann die "Liebe" ausssieht, dann kann man wohl gerne darauf verzichten.

@ Wolke

Von: ghme | Datum: 27.08.2006 | #64
"...ich weiß auch noch einen:
Warum kaufen sich Pubertätspickel einen Mac und kein Clerasil?"

Also ich käme gar nicht auf derart naive und kindische Vergleiche bzw. Analogien mit Gesichtsreinigern... Lässt das -liebe Wolke- nicht eine große Einsicht über den Kommentatoren zu? Du hast wohl die schlimme Phase gerade ´ne Woche hinter Dir, dass Du nun meinst schon so dick aufsprechen zu können, gell?

OT: Der Switch ist erfolgreich weil...

Von: Kraftbuch | Datum: 27.08.2006 | #65
..die meisten Macuser gar nicht richtig damit arbeiten. Der Mac ist zum Lifestyle Objekt geworden für Leute, die die Nase voll haben von Windows am Arbeitsplatz und die was Nettes suchen um ihre Fotos oder Musik zu sortieren,

Die kleine Gruppe, welche (noch immer) professionell im Bereich Musik, Design, DTP, Film oder Architektur arbeitet, ist angewiesen auf einen eingespielten Workflow: sprich native Software UND Plugins.

An diese Stelle noch mal vielen Dank für die grossartige Logic Unterstützung.
Aber vermutlich ist es zu viel verlangt, dass ein €3500 Gerät, welches vor einem Monat noch das Flagschiff Apples war, jetzt noch vernünftig supported wird.
Sieht man ja an den iLife Kiddies, die finden das richtig gut, dass Apple das macht, und die machen schliesslich den Grossteil der Kundschaft aus.

Selbstverständlich können auch gewisse obengenannte Profis schon switchen. Zum Beispiel mein Chef. Der hat sich ein MacBook Pro 2.13 GHz gekauft. (Hauptsächlich für Freehand, Illustrator, Photoshop, Word, Excell...)
Nach einer Woche fragt er mich, ob etwas mit seinem Gerät nicht stimme, das sei ja gar nicht 4-5 mal schneller als sein G4 Powerbook, sondern fühle sich genau gleich an wie vorher, im Gegenteil, gewisse Programme bräuchten ewig um Aufzustarten.

Das ist die Realität. Nicht jeder ist ein Crack und Macuser erst recht nicht.
Bisher musste ich JEDEM in meinem Umfeld, welcher mit einem neuen Mac liebäugelte erklären, dass diese neuen pc-macs nur schneller (unter Umständen) sind, wenn die Applikation angepasst ist.

Die sagen mir dann: "Ja weisst du, Geschwindigkeit ist mir gar nicht so wichtig."

Aha. Den meisten iPhoto-Sortierern und iPod-Anstöpslern ist die Geschwindigkeit gar nicht so wichtig! Sie hätten also genauso einen "lahmen" PPC basierten Mac gekauft.

Aber der Steve macht das schon richtig, er will einem glauben machen, dass der Switch eine absolute Notwendigkeit ist. Immer schön feste draufhauen auf IBM und alle G5 Besitzer.
Und die Schwanzwedler nicken heftig mit dem Köpfchen. Und alle, die nicht damit einverstanden sind, werden beleidigt, als Trolle beschimpft oder mit Neonazis verglichen.

Nun, langsam verstehe ich, warum Macianer als Sektierer beschimpft werden.

Kraftbuch...

Von: ghme | Datum: 27.08.2006 | #66
...Du hast ja so recht.

In Deiner kleinen Ticka-Tacka-Welt, wo der Profi nicht weiss, dass man erst auf native Apps warten muss, wo Windows alle Glückseligkeit verspricht, wo man Falsches bis ultimo wiederholt und auch glücklich damit ist, wo Profi-Musiker sich immer _sofort_ den neuesten Rechner kaufen, wo iLife Teufelswerk ist, wo Kais Götzenstatuen stehen und gehuldigt werden, wo Chefs merkbefreit und auch Anstaltsleiter genannt werden, wo Folien alles sind, wo Fiktionen immer gegen reale Produkte gewinnen, wo Äpfel und Birnen Vergleich das Nonplusultra und wo Du eine respektierte Person bist - ja da hast Du völlig recht...

Kraftbuch

Von: lowsurfer | Datum: 27.08.2006 | #67
Kraftbuch, es sollte dir zu denken geben, wenn dein Chef, wie du es sagst, keinen Durchblick hat. Immerhin hat er dich eingestellt...

lowsurfer

Von: Kraftbuch | Datum: 27.08.2006 | #68
"es sollte dir zu denken geben, wenn dein Chef, wie du es sagst, keinen Durchblick hat. Immerhin hat er dich eingestellt..."

Ich habe schon von Bossen mit hunderten von Angestellten gehört, die ihren E-Mail Account nicht selber einrichten können, aber ihre Firmen höchst erfolgreich leiten.

Willkommensartikel von BH

Von: /me | Datum: 27.08.2006 | #69
"Kai wird vor allem im Bereich der Tagesnews arbeiten. Er freut sich besonders über Kommentare unter seinen Artikeln, die hoffentlich schon bald zahlreich hier zu lesen sein werden." (Quelle)

Vielleicht tut jeder Flamer hier einfach genau das, was vorgesehen ist: den Zähler hochschrauben. ;-)

...

Von: Karl Schimanek | Datum: 27.08.2006 | #70
lowsurfer:"Schön, dass du endlich zugibt, damals [Link] wirklich die Switchbefürworter mit Nazis gleichgesetzt! zu haben. Hast es ja bisher abgestritten. Im Taumel der Gefühle verliert man leicht die Kontrolle."

Wo bitte tu ich das? Switchbefürworter oder nicht, dass ist nicht der Punkt. Ich Prangere nur das Verhalten an.

Aber wie wir ja alle wissen, die Masse hat immer Recht bzw. der, der am lautesten Schreit. Nicht wahr?

"kai ist cool
von: neu - am 26.08.06 um 17:32:55 Uhr
übrigens, lowsurfer, der vergleich retro-trolle - neonazis ist schon sehr gewagt, aber auch sehr treffend!"


So viel zum Thema:
"von: lowsurfer - am 27.08.06 um 10:11:05 Uhr
...tat dies auch Kai. Damit wäre wohl endgültig geklärt, wie sinnvoll eine Diskussion mit Kai und Karl ist."


Nico: Nur das der 3GHz G5 nicht in Preislisten auftaucht heißt das nicht, dass du ihn nicht bestellen kannst ... dito. MPC8641D.
Hier mal ein paar Stichwörter: Google, 3GHz PPC970MP, IBM, Antitrust ...

@karl

Von: core icke | Datum: 27.08.2006 | #71
wenn ich die drei letzten begriffe bei google eingebe, dann bekomme ich das:
[Link]
und nur das. aber das wolltest du uns doch nicht sagen oder?
warum drueckst du dich immer so verklausuliert aus? ich kann dem echt nicht folgen.

ansonsten finde ich das eine sehr komische produktpolitik, weder datenblaetter zum spitzenmodell herauszugeben noch preise. ist sicher verkaufsfoerdernd.

oder kannst du mir verfuegbare produkte zeigen, die einen 3GHz 970 verwenden?

fuer mich sieht das sogar so aus, als wenn die damals verbauten 2.7GHz 970 eine notgeburt war um apple ruhig zu stellen. allerdings war zu dem zeitpunkt(04/2005) das kind schon in den brunnen gefallen - und wenn das kind gerade am ertrinken ist, dann helfen einem notgeburten auch nicht ...

ich kann nur das wiedergeben was ich sehe. und ich sehe weit und breit keinen 3ghz 970mp und weiss auch nicht was das mit antitrust yu tun hat.

Hoffnung gestorben - daran konnt ich mich nicht erinnern

Von: miniMe | Datum: 27.08.2006 | #72
echt traurig, irgendwie hatte ich noch Hoffnung, dass das doch mehr als nur Show ist, danke für den Link /me.

Kommentargeile rumtrollerei auf Kosten der Wahrheit und des Vertrauens.

(Wobei Flo für mich hauptverantworlich als Chef is, und wie er mit dem Akkuthema zeigt, ist er auch nicht besser)

Trotzdem MG, danke für die Jahre - man soll aufhören wenn's am schönsten ist *bookmarkremove*, und tschüss

Wow...

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 27.08.2006 | #73
Jungs, ich hätt nicht gedacht, dass ich das noch sagen kann, aber: Mit diesem Thread ist definitiv ein neuer Niveau-Tiefpunkt erreicht. Kindergarten^10

Danke an Kraftbuch, deinem Schrieb kann man nichts hinzufügen... iLife forever! Geswitcht wird, wann und wie oft es Jobs für nötig hält, und wer nicht mitzieht ist ein Häretiker und wird auf den Scheiterhaufen gestellt... Gottseidank wurden mir noch rechtzeitig die Augen geöffnet, mit was für unglaublich engstirnigen, kritik- und hinterfragungs-unfähigen und Jobs blind ergebenen Leuten man da teilweise in einem Boot hockt!

@core icke: Kai einfach ignorieren

Von: KnoblauchTraubeNuss | Datum: 27.08.2006 | #74
Macht man im Real Life mit Spinnern genau so, ich jedenfalls.

Dieses Bübchen sitzt hinter seinem Retro-G4, hat NULL Arbeitserfahrung mit den neuen Geräten und bringt kein einziges ECHTES Argument. Seinen infantilen, lächerlichen Verschwörungstheorien, Ankündigungen und Spekulationen wurden von vielen Postern und der gesamten Fachpresse hundertfach widerlegt. Allein, ihm fehlt im Gegensatz zu manch anderem Kritiker, die Größe um zuzugeben dass er von Anfang an falsch lag. Nun ist er in der Einbahnstraße gefangen und findet ohne Gesichtsverlust nicht mehr raus.

Jeder Tastaturanschlag für dieses armselige kleine Würstchen ist reine Zeitverschwendung.

@ Kai

Von: ghme | Datum: 27.08.2006 | #75
Dieser Kommentar war hoffentlich sowas wie Dein Goodbye von MacGuardians. Du hast mit Macs nichts mehr am Hut, weder mit Apple noch mit dem OS - es wäre nur konsequent mit Linux und PPC glücklich zu werden und Deine unerträglichen Tiraden gegen den bei weitem größten Teil der MacUser einzustellen.

Wer allen Ernstes den Beitrag von Kraftbuch unterstützt und solche Kommentare ablässt, kann meiner Meinung nach irgendwie nicht mehr klar denken und ist nur noch von seinem notorischen und pathologischen Hass getrieben. Also lass es besser - das spart Dir Nerven.

Dieses "iLife forever" ist niveauloseste Argumentation aus dem Kindergarten. Selber von Mac-Arbeit/Mac-Workflow keine Ahnung (sieht man schon an Deinen Rechnern), aber immer glauben die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. In meinem Umfeld gibt es fast nur MacUser die professionell damit arbeiten. Und: KEIN einziger hat sich über den Switch beschwert, keiner jammert - ganz im Gegenteil: das Motto lautet: ein bischen warten und die Vorteile des Switches voll auskosten. Aber auf so eine Idee kommt man als nur Prozessor-Geiler und Jobs-Hasser natürlich nicht.

Im Gegensatz zu Dir sind normal denkende MacUser nämlich durchaus fähig positive und negative Seiten abzuwägen und daraus Schlüsse zu ziehen und ggf. abzuwarten. Bei Dir gibt es nur schwarz, nur Nachteile, keine Vorteile, nur Wääh-Steve-hat-den-Prozessor gewechselt. Selbst der größte Mac-Hasser aus der Zeit vor dem Switch kann Vorteile in der neuen Strategie sehen, aber über diesen Punkt bist Du ja hinaus. Wegen so einem lächerlicher Grund einen derartigen unkonstruktiven und deplatzierten Negativ-Fanatismus sich zu eigen zu machen, ist einfach nur erbärmlich von Dir und verdient mein volles Mitleid.

In diesem Sinne: Tschüß Kai, mach es gut mit Deinen PA Semi/Cell Raketen und lustiger Linux-Frickelei und verschone uns mit Deinem wirren Käse. Vielen Dank.

Unverschämt @ Kai

Von: Ein Switcher | Datum: 27.08.2006 | #76
"Danke an Kraftbuch, deinem Schrieb kann man nichts hinzufügen... iLife forever!"

Ich bin Switcher und habe keinen iPod, noch nutze ich iTunes und sonstige iLife-Software. Ganz im Gegenteil, mir feht auf dem Mac eine vernünftige Player-Software, wie Foobar 2000 unter Windows!
Wenn man Foobar 2000 kennt und gewöhnt ist, dann ist iTunes nur ein schlechter Witz!

Oha

Von: lowsurfer | Datum: 27.08.2006 | #77
"Gottseidank wurden mir noch rechtzeitig die Augen geöffnet, mit was für unglaublich engstirnigen, kritik- und hinterfragungs-unfähigen und Jobs blind ergebenen Leuten man da teilweise in einem Boot hockt!"

Oha. Ich glaube, Kai hält sich für Jesus oder schlimmeres. Seine Beiträge und die seiner Kumpels strotzen teilweise vor religiösem Wahn. Er hält sich tatsächlich für den Erleuchteten, ich hab Angst...

Ach ja, eins noch:

Von: KnoblauchTraubeNuss | Datum: 27.08.2006 | #78
Wer den Kiddie-Ausdruck "Aufstarten" benutzt, hat sich damit automatisch disqualifiziert.

Mal ehrlich...

Von: lowsurfer | Datum: 28.08.2006 | #79
Bei allem was recht ist, aber Kai ist doch mittlerweile völlig merkbefreit. Habt ihr seine Beweiskette bei den Benchmarks [Link] gelesen? Er nimmt allen ernstens iTunes! und das Erstellen von Zips!! als Benchmark bei Pro Maschinen, ignoriert Barefeats [Link] , die Arbeitsapplikationen testen, teilt die willkürlich zusammengesuchten Benchmarkergebnisse durch deren Anzahl und...

Ich mag es gar nicht mehr mit ansehen. Kai demontiert sich selbst seit dem vollständigen Switch dermassen, dass es einem wirklich leid tut. Er springt irre lachend durch die Kommentarfunktionen und bildet sich ein, ein Erkenntnispol zu sein, konsturiert Verschwörungstheorien und Psyeudodiskussionen über Dinge, die absolut eindeutig sind. Von einem, am Anfang wirklich interessanten Gegenpol des Switchs zum Kasper der Macgemeinde, das ist zu hart.

@Karl Schimanek

Von: EinMacUser | Datum: 28.08.2006 | #80
"An was erinnert mich wohl Jobs mit seiner Apple-Sekte und deren Jüngern? :-D"

Ähm meinst Du diejenigen, die sich als kritische User bezeichnen?. Die sind doch seid dem Intel-Switch vom Glauben abgefallen und müssen sich ersteinmal von ihrem PPC-Wahn befreien.

Die wahren kritischen User müssen sich eh andere Foren suchen, um vernünftig über die aktuelle Hardware zu diskutieren

Worum gings nochmal im Artikel?

Von: MACGREIER | Datum: 28.08.2006 | #81
Achja, um die Akku-Rückrufaktion!

aber worums in den Artikeln geht interessiert auf dieser Seite ja schon lange keinen mehr.
Hauptsache die "PPC Fraktion" kann die "dem Switch gegenüber positive eingestelle Fraktion" beschimpfen und umgekehrt.

Sollten wir uns nicht langsam mal wieder anderen Themen widmen?

@MACGREIER

Von: ein stänkerer | Datum: 28.08.2006 | #82
"Sollten wir uns nicht langsam mal wieder anderen Themen widmen?"

scheint von den betreibern der seite nicht erwünscht zu sein...

Themenwechsel

Von: lowsurfer | Datum: 28.08.2006 | #83
"Sollten wir uns nicht langsam mal wieder anderen Themen widmen?"

Tun wir doch schon. Aber eben auf anderen MacSeiten. Macguardians taugt doch nur noch zum flamen.

stänkerer

Von: Kraftbuch | Datum: 28.08.2006 | #84
"scheint von den betreibern der seite nicht erwünscht zu sein..."

Was können die Betreiber der Seite dafür wie sich ein Thread entwickelt?
Geh mal an den Anfang hoch und guck nach, wer am Thema vorbei gepostet hat um eine PPC vs. Intel "Diskussion" zu provozieren.

Kraftbuch

Von: lowsurfer | Datum: 28.08.2006 | #85
"Was können die Betreiber der Seite dafür wie sich ein Thread entwickelt?"

Einiges.

"Geh mal an den Anfang hoch und guck nach, wer am Thema vorbei gepostet hat um eine PPC vs. Intel "Diskussion" zu provozieren."

Geh mal zum Anfang des Switchs und guck nach, wer das Thema aufgeworfen, anderen User beschimpft und dann so richtig ausgeklingt [Link] ist.

Kleiner Tip, es war Mister "Ihr redet gequirlte Scheisse".

Das Problem ist:

Von: KnoblauchTraubeNuss | Datum: 29.08.2006 | #86
So lange dieses Würstchen Kai hier sein nicht vorhandenes Ego durch Verbreitung schwachsinniger Theorien aufpolieren will, wird JEDER Thread immer den gleichen Verlauf nehmen. Ernsthafte Diskussionen zu aktuellen Themen sind hier nicht möglich. Ich habe jedoch den Eindruck, dass dies nicht die Meinung anderer Verantwortlicher in diesem Forum ist, sie haben nur NOCH nicht den Mut sich durchzusetzen.

Ich sehe mir Kais klinischen Verlauf ganz gerne an. Würde mich nicht wundern, wenn man irgendwann mal eine Pressemeldung wie diese liest: "Offenbar geisteskranker deutscher Amokläufer erschießt im Apple Flagship Store Manhattan mehrere Mac Pro Käufer ehe er sich mit einem Mac Safe Netzkabel stranguliert." Bis dahin ist es vermutlich kein weiter Weg mehr.

Die meisten Leser hier sehen es wohl so: Kai ist wie ein schlimmer Verkehrsunfall, beim Hinsehen wird einem übel, Wegsehen mag man aber auch nicht.

Geile Aussage ROFL!!!

Von: S. Freud | Datum: 29.08.2006 | #87
<< Kai ist wie ein schlimmer Verkehrsunfall, beim Hinsehen wird einem übel, Wegsehen mag man aber auch nicht.>>

Und so wahr!!!!

@KnoblauchTraubeNuss

Von: Stefan | Datum: 29.08.2006 | #88
Sorry, aber Dein Beitrag ist - wie viele andere auch sobald es gegen die heilige Kuh Apple/Intel geht - echt daneben!

Was sollen denn diese ständigen, persönlichen Beleidigungen?
Gehen euch sonst die Argumente aus?

Alles was Kai bisher geschrieben hat ist doch eindeutig verifizierbar!

Und um was es hier geht ist die Verarsche die Apple betreibt um die IntelMacs zu pushen!

Natürlich geht die Entwicklung weiter und irgendwann werden die Intels dann wirklich schneller sein als die G4/G5-Liga.

Aber bis dahin finde ich es sehr gut und wichtig das einer das PR-Geschwätz verifiziert!

Das Reality-Distorsion-Field wirkt ansonsten sehr gut!

@lowsurfer

Von: wonko_the_today_especially_sane | Datum: 29.08.2006 | #89
""Sollten wir uns nicht langsam mal wieder anderen Themen widmen?"

Tun wir doch schon. Aber eben auf anderen MacSeiten. Macguardians taugt doch nur noch zum flamen."

Und wenn das so ist, liegt das an Leuten wie Dir, und anderen, die Tituliereungen wie "Würstchen" von sich geben.

Ihr bringt einfach das Gefühl rüber, dass ihr keine sachliche Diskussion wollt, sondern Euch nur im Herumgetrolle suhlen wollt. Schön, dass ihr wenigstens das inzwischen selber bemerkt.

@Stefan

Von: KnoblauchTraubeNuss | Datum: 29.08.2006 | #90
"Natürlich geht die Entwicklung weiter und irgendwann werden die Intels dann wirklich schneller sein als die G4/G5-Liga."

Genau DAS ist das Problem. Die Intels SIND schneller als ihre G4/G5 Gegenstücke. Die gesamte Fachwelt erkennt das an, die Benchmarks sind eindeutig, jeder Pro sieht das wenn er davor sitzt - nur ein paar Trolle in diesem Forum picken die ein oder zwei Altivec-Optimierten Benchmarks unter 'zig anderen die das Gegenteil beweisen raus und bauen sich daraus einen Palast. Diese Knallerbsen erregen sich über Jobs, kopieren selbst aber sein dümmliches Marketinggefasel aus PPC-Zeiten, ja führen es auf eine noch dümmlichere, höhere Ebene. Bare Feats, Anandtech, c't, MacWorld, ALLE sind unfähige Idioten, nur Kai Pflaume nebst Anhang kennt die Wahrheit.

Selektive Realitätswahrnehmung ist das, oder Blödiantentum auf unterstem Niveau, such dir raus was dir gefällt.

wonko

Von: moe | Datum: 29.08.2006 | #91
"Ihr bringt einfach das Gefühl rüber, dass ihr keine sachliche Diskussion wollt, sondern Euch nur im Herumgetrolle suhlen wollt. Schön, dass ihr wenigstens das inzwischen selber bemerkt."

"Wir" brauchen auch keine sachliche Diskussion, wir haben die Realität auf unserer Seite. Die Sachlage ist mittlerweile klar.

Kai und Co diskutieren hier rein aus emotionalen Erwägungen, losgelöst von eben dieser Sachlage. Warum soll man auf diese Fiktionen sachlich argumentieren? Es bringt nichts! Kai leugnet ja selbst im Apple Store erhältliche Produkte!!


"Und wenn das so ist, liegt das an Leuten wie Dir, und anderen, die Tituliereungen wie "Würstchen" von sich geben."

Das habe ich nie getan.

@ moe

Von: ghme | Datum: 29.08.2006 | #92
"Wir" brauchen auch keine sachliche Diskussion, wir haben die Realität auf unserer Seite. Die Sachlage ist mittlerweile klar. Warum soll man auf Fiktionen sachlich argumentieren?"

LOL - Das darf ich bei Gelegenheit mal zitieren!?

S.Freud:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 29.08.2006 | #93
<< Kai ist wie ein schlimmer Verkehrsunfall, beim Hinsehen wird einem übel, Wegsehen mag man aber auch nicht.>>

Und so wahr!!!!

Genau. Und v.a. so 1:1 von mir geklaut! ;-)

KnoblauchTaubeNuss:
"Bare Feats, Anandtech, c't, MacWorld, ALLE sind unfähige Idioten, nur Kai Pflaume nebst Anhang kennt die Wahrheit."

Meinst du dieselbe Macworld, die in ihren Tests nur einen 8,7%igen Vorsprung des 3GHz "Mac" Pro über den Quad G5 in nativen Programmen herausbekommen hat? Die Macworld, die "Speed doesn't match Apples claims" getitelt hat? ;-) Meinst du die C't, in der ein Core Solo Mac mini dem G4-Vorgänger gnadenlos unterlegen ist? Meinst du das Anandtech, in der ein Core Duo iMac in zwei von neun Tests einem Single-G5 iMac unterlegen war und in dem dieser die anderen Tests in großer Zahl nur dank zwei Cores (die der G5 übrigens auch haben könnte!) gewonnen hat? Das Barefeats, in dem alles mit GMA950 gnadenlos verrissen wurde und das folgendes schrieb: "In my humble opinion, the Mac mini is a poor investment unless you have a display, keyboard, and mouse you can't part with."?

"Selektive Realitätswahrnehmung ist das, oder Blödiantentum auf unterstem Niveau, such dir raus was dir gefällt."

Kann ich wunderbar unterschreiben! 8)

"moe"/lowsurfer:
"Kai und Co diskutieren hier rein aus emotionalen Erwägungen, losgelöst von eben dieser Sachlage."

Na wie gut, dass die Emotionen nur auf einer Seite hochkochen und damit die persönlichen Angriffe allein von dir (bzw. deinen unterschiedlichen Nicks) und deinem Schlägertrupp kommen! ;-)

Eigentlich...

Von: bowser | Datum: 29.08.2006 | #94
Eigentlich wurde hier eine neue Form von Schlachtplatte generiert.

Ist in der Zwischenzeit ein Akku hochgegangen?

Der Artikel wurde anscheinend um 08:08:08 Uhr online gestellt: schöne "Zahl".

Gruss an happy people; ansonsten weitermachen.

@Pflaume

Von: KnoblauchTraubeNuss | Datum: 29.08.2006 | #95
Du Würstchen, soll ich nun die kilometerlange Liste von Benchmarks rausholen, in der die Intel Macs deine PPCs zersägen?

Willst du Bengel eine virtuelle Ohrfeige mit JEDEM EINZELNEN Benchmark der das Gegenteil beweist, statt der wenigen verfügbaren handselektierten Beispiele in denen ein G5 mal schneller war?

Was für ein lächerlicher Wurm du bist.

Ach, den Spruch gab es laaaaaaange bevor du intellektueller Rohrkrepierer ihn aufgeschnappt hast.

Your honor...

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 29.08.2006 | #96
...i rest my case! <:-)

Soviel zur Selbst-Demontage, hehe...

Deine Selbstdemontage?

Von: KnoblauchTraubeNuss | Datum: 29.08.2006 | #97
Was ist da noch zu demontieren, lach...

Da war nie was, da ist nichts und da wird nie etwas sein. Ja, das hat man dir in der zweiten Klasse schon gesagt, wissen wir, trotzdem solltest du immer mal wieder daran denken, Bübchen.

;-)

Von: ghme | Datum: 29.08.2006 | #98
Um Kai´s Einstellung zu Vergleichen, korrektem Zitieren und Faktenbildung anschaulich zu demonstrieren, dies hier:

1:1 bedeutet:

"Ich schau mir das dann von außen an, etwa so, wie bei nem Unfall auf der Autobahn auch nicht wegschauen kann, obwohl man will..."

=

"Kai ist wie ein schlimmer Verkehrsunfall, beim Hinsehen wird einem übel, Wegsehen mag man aber auch nicht."


Und prinzipiell ist er der Urheber der Kernaussage dieses Spruches.

Nun gut.

@kai

Von: imaginetics | Datum: 29.08.2006 | #99
scheint als wäre KTN gleich hinüber ;) die jungs suhlen sich einfach zu gerne in der untersten schublade. aber ehrlich, ich getraue mich schon nicht einen mactel zu kaufen, weil ich dann gleich auch noch das tourette syndrom angehängt bekomme. sieht man ja sehr gut an KTN ;)

und bowser: thank you!!!
at rest: einfach weiter machen....

@imaginetics

Von: Kraftbuch | Datum: 29.08.2006 | #100
Genau, hihi, wieder hats einen erwischt.

Heute konnte ich übrigens dem Intel Switch zum ersten mal was Positives abgewinnen. Mein Chefe hat mir sein "altes" 1.67 GHz 17er PB geschenkt!

Ich kann also meinen Nick noch etwas behalten ;))

@kraftbuch

Von: imaginetics | Datum: 29.08.2006 | #101
so ein glück hätte ich auch gerne! gratuliere dazu! aber ich denke mal, mein alter 867/G4 und mein 2x2/G5 wird da noch lange reichen. da kann ich locker noch so ein bis drei jahre zuschauen....

wünsch dir auf jeden fall viel spass, mit deinem "neuen" powerbook! :)

Gegen die Dummheit

Von: Wolke | Datum: 29.08.2006 | #102
Kai ist der Thomas Müntzer der MacGuardians.

Ich mag ihn.
Wolke

KTN

Von: apprendi | Datum: 29.08.2006 | #103
"Du Würstchen"
hm
"du Bengel"
hm
"Was für ein lächerlicher Wurm du bist."
Ja genau...

"Ach, den Spruch gab es laaaaaaange bevor du intellektueller Rohrkrepierer ihn aufgeschnappt hast."

Ist leider meistens so.

Waren das jetzt Deine Sprachuebungen vor dem Spiegel (dem beheizten - hihi)?

Irgendwie musst Du alle paar Wochen mal jemanden so richtig (wie im Kindergarten) beleidigen. Wie schreibt man eigentlich Niwo? Ist Dir das nicht selbst ein bisschen unangenehm? Ich lese das ja hier doch regelmaessig aber sachlich is ja bei Dir eher gar nicht. Argumente?

@Wolke

Von: apprendi | Datum: 29.08.2006 | #104
Ich find Kai jetzt nicht besonders schlecht oder gut. Aber ich finde viele seiner Anregungen doch interessant - wenn auch nicht immer total schluessig. Andererseits scheinen mir viele Switch-Argumente auch nicht nur schluessig (ohne Computerexperte sein zu wollen).

Auch wenn Du Dich jetzt subtiler lustig machst, warum sollten diese Thesen nicht an einem oeffentlichen Ort diskutiert werden? Warum sorgt das immer fuer diesen Beissreflex?

apprendi, kaichen ist mein virtueller Prügelknabe

Von: KnoblauchTraubeNuss | Datum: 29.08.2006 | #105
Den lass ich mir doch durch dich nicht madig machen. Nee, nee, gleich mit wie vielen Nicks du postest.

Kai ist auch kein Thomas Müntzer, dazu ist er viel zu simpel strukturiert.

Ich habe eine Figur gefunden, die wesentlich besser zum ihm passt: [Link]

Aber das weiß er sowieso schon, lach...

KTN

Von: apprendi | Datum: 29.08.2006 | #106
Im Gegensatz zu Dir ist das mein einziger. Mir geht es hier auch weniger darum mich virtuell als Topcomputerprofi, Superflamer oder sonst was zu profilieren.

Ich dachte immer hier geht es um Nachrichten, die in Zusammenhang zum Computerhersteller Apple stehen. Und als solche sollten sie dann diskutiert werden.
Kurz und gut: daran hast Du, mit Deinen verschiedenen Namen ofensichtlich kein Interesse. Die Qualitaet hier leidet nicht unter Kais Berichten, sondern unter Leuten wie Dir, die virtuelle Pruegelknaben brauchen. Such Dir doch einen Sport. So als Ausgleich zu Deinem frustigen Dasein...

ghme

Von: moe | Datum: 29.08.2006 | #107
"LOL - Das darf ich bei Gelegenheit mal zitieren!?"

Gerne. Ten Dollar!! ;)

Kai

Von: moe | Datum: 29.08.2006 | #108
"Na wie gut, dass die Emotionen nur auf einer Seite hochkochen"

Darum geht es nicht. Wenn du die User hier als "Idioten" und "gequirlte Scheisse" Schreiber beschimpfst musst du dich nicht wundern, wenn die Gegenseite auch kein Blatt vor den Mund nimmt.

Was ich aber meinte, ist, dass nur Du hier rein aus emotionalen Erwägungen überhaupt eine Diskussion, oder noch schlimmer, einen Artikel anfängst.

Wer immer noch Apple Produkte, Benchmarks oder Messungen abstreitet, nur um Recht behalten zu wollen, handelt eben unlogisch.

@apprendi

Von: KnoblauchTraubeNuss | Datum: 29.08.2006 | #109
Narr, so lange Kai hier ungebremst Lügen, Pol Pot-Vergleiche usw. verbreitet, geht es hier mitnichten um Nachrichten. Leider muss man den anderen Verantwortlichen vorwerfen, dass sie dabei zusehen.

Nachrichten kann man diskutieren, Lügen nicht. Ich habe äußerste Schwierigkeiten in Kais Trollpostings irgend einen sachlichen, fundierten oder inhaltlich korrekten Beitrag zu finden. Ich denke er hat kein Interesse daran solche Beiträge zu verfassen. Darauf habe ich mich eingestellt und drücke sein Hundeschnäuzchen so oft in den PPC-Hundehaufen wie es mir nötig erscheint.

Tatsache ist: Kais PPC-Schwänzchen wurde von Steve Jobs mit dem Küchenbeil abgeschlagen und darüber kommt er nicht hinweg. Er lebt in einer Welt voller Hass, ein krankhafter Wahn der ihn ununterbrochen veranlasst die immer gleichen Unwahrheiten zu verbreiten, OBWOHL sie schon so viele Male widerlegt wurden.

Er hat sich eine simple Welt gebaut: PPC gut, x86 böse. Kein vernünftiger Mensch kann ihm in diese Welt folgen. Er selbst hat sich zur Schießbudenfigur gemacht, weder ich noch irgend ein anderer ist dafür verantwortlich.

@KTN

Von: imaginetics | Datum: 29.08.2006 | #110
supi horst, vor allem schön, wie du dich am ende noch kurz aus der verantwortung zu stehlen versuchst. aber die taktik ist gut, echt. du kannst ja auch darauf zählen, dass nicht alle mitleser alle deine posts und nicks kennen. aber einige eben schon ;)

langsam können wir wetter abschliessen, ob man dich nicht demnächst vor einem gericht sieht (und wenn, dann sicher nicht mehr so arrogant). aber bitte, nur feuer frei der herr, du schreibst dich um kopf und kragen. viel spass noch.

imaginetics

Von: lowsurfer | Datum: 29.08.2006 | #111
"langsam können wir wetter abschliessen, ob man dich nicht demnächst vor einem gericht sieht (und wenn, dann sicher nicht mehr so arrogant)."

Da wissen aber einige gar nicht mehr weiter...

@imaginetics

Von: KnoblauchTraubeNuss | Datum: 29.08.2006 | #112
Ich stehle mich nicht aus der Verantwortung und ich bin nicht horst.

Egal, Kai hat freundlicherweise durch diverse, gut dokumentierte persönliche Beleidigungen seinerseits in VERANTWORTLICHER Funktion, allen Forenteilnehmern vorab schon mal Generalabsolution erteilt. Dieses Forum ist in der gesamten deutschen Apple-Welt als Kais-Trollwiese bekannt.

Bereits in diesem einen Thread hier wird man schnell fündig, Zitat Kai: "Du redest wie immer gequirlte Scheisse..."

Diese Dinge übersiehst du bei deinem Herrchen natürlich, klar. Immer schön den Speichel lecken...

EOT

Von: /me | Datum: 29.08.2006 | #113
GLAUBT IHR GANZEN IDIOTEN ERNSTHAFT, DASS IRGENDJEMAND NOCH EIN INTERESSE AN DEM GANZEN MIST HIER HAT?

Nein? Ich auch nicht. Ab sofort werde ich derartige Artikel einfach nicht mehr lesen und damit auch die hirnamputierten Kommentare ignorieren. Nehmt Euch einen Schrank und kommentiert in den rein. Das bringt wesentlich mehr.

Wer hats gemacht?

Von: iBrain | Datum: 30.08.2006 | #114
"Wer den Kiddie-Ausdruck "Aufstarten" benutzt, hat sich damit automatisch disqualifiziert."

Wenn man sich nicht auskennt, sollte man lieber einfach dezent ... schweigen!

Nach meinen Informationen ist "aufstarten" durchaus ein gängiger Begriff.

Allerdings müßte man dazu die ideologischen Scheuklappen ablegen, das Gefecht mal kurz einstellen und mal die letzten beiden Buchstaben von DACH fragen ...

Interessant!

Von: iBrain | Datum: 30.08.2006 | #115
"Meinst du das Anandtech, in der ein Core Duo iMac in zwei von neun Tests einem Single-G5 iMac unterlegen war und in dem dieser die anderen Tests in großer Zahl nur dank zwei Cores (die der G5 übrigens auch haben könnte!)"

Außerdem behauptet die Mathematik, das 1+1=2 und das 1<2 ist. Ich finde das ungeheuerlich, denn wenn die 1 eine 3 wäre, dann stimmt das nämlich überhaupt nicht mehr! Und mit so einem Scheiß rechnen wir tagtäglich wo ich doch jetzt hieb und stichfest bewiesen hab, daß 1>2 ist.

Außerdem ist die 2 keine 2 sondern eine -2 und die 1 war schon immer größer als die -2.

Zusätzlich ist die 1 nur durch 1 teilbar, während man die 2 auch durch 2 ohne rest teilen kann. Damit wird doch sofort klar, daß die 1 besser als die 2, die ja durch 2 Zahlen teilbar ist!

Und wer es immer noch nicht glaubt: schon mal versucht mit der Hand die Wurzel aus 2 zu ziehen? Na? Ich hab schon immer behauptet das 2 einfach nix wert ist, aus welchen Grund stellt man wohl eine 4 davor?

@iBrain

Von: KnoblauchTraubeNuss | Datum: 30.08.2006 | #116
Im professionellen IT-Umfeld in Deutschland - hier lebe und arbeite ich und hier befindet sich auch diese Seite, ist das Wort "aufstarten" nicht gängig.

Es wird gerne in der Kiddie-Gamer-Szene benutzt, allerdings bewege ich mich darin nicht. Falls Kraftbuch also ein Schweizer ist, nehme ich meine Äußerung zurück, entschuldige mich hiermit und behaupte - limitiert auf Eidgenossen, fortan das Gegenteil.

KTN

Von: Kraftbuch | Datum: 30.08.2006 | #117
"Falls Kraftbuch also ein Schweizer ist, nehme ich meine Äußerung zurück"

Das bin ich. Allerdings brauche ich "Aufstarten" normalerweise nur beim (Auf)starten des Systems. Bei Programmen eher "starten".
Hatte mich verschrieben.

Interessant...

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 30.08.2006 | #118
[Link]

"Apple Computer Inc (AAPL) shares, down 2%, are the subject of rumors that Co-founder and CEO, Steve Jobs may be on the way out on the heels of an options backdating transaction. Again, the rumor is unconfirmed."

Auch interessant:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 30.08.2006 | #119
"Not that anybody on this thread gives a damn ... but I got an interesting email today from a developer who has a MP8641D dev kit. I have ars testbench 2.0 data now for MPC8641D, at 1.8 Ghz. On almost everything it is outrunning the dual (not dualcore) 1.8 970. On branchy scalar integer tests and on pseudo-random access tasks it is killing the 970. The bench doesn't directly measure latency, but the memory controller must be good and the bench numbers look "opteronish" in the way they scale with task footprint and from single-thread to dual. On latency-dependent dual-thread tasks significantly larger than Core1 caches ... it's beating core1 handily.

Single-thread FP is well down from 970 and moreso from Core1, no surprise.

It's a very potent altivec machine... beats everything except the dual-dual 970MPs running four threads. However most of the altivec in the testbench is well-optimized"

Auch interessant:

Von: ghme | Datum: 30.08.2006 | #120
[Link]

Noch interessanter...

Von: lowsurfer | Datum: 30.08.2006 | #121
[Link] wird immer enger für die Switchgegner...

Enger?

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 30.08.2006 | #122
"wird immer enger für die Switchgegner..."

Wieso enger? Jetzt, wo ich nicht mehr gezwungen bin, Apple zu kaufen kann ich endlich aus zig Herstellern auswählen, die deutlich attraktivere Hardware zu günstigeren Preisen bieten! ;-)

Die neue Freiheit! Denn immer dran denken: Intel gibt's auch bei ALDI! 8)

@Kai (MacGuardians)

Von: KnoblauchTraubeNuss | Datum: 31.08.2006 | #123
Die Freiheit hattest du schon immer!

HIER hält DICH sicher niemand auf, dir einen ALDI-Rechner zu kaufen. Im Gegenteil, ich finde der passt sehr gut zu dir - samt Windows XP Home.

Ich wünsche dir viel Spaß damit, von deinem Modder-G4 ist das definitiv ein Aufstieg!

Ach ja: Don't steal OS X!

Seltsam

Von: lowsurfer | Datum: 31.08.2006 | #124
Erzählt uns hier wie tollstens die PPC Macs sind und kauft sich dann ne Dose. Irgendwie widersinnig oder?


"Wieso enger?"

Weil schon wieder eine grosse Software native auf Intels läuft ohne dass man was zahlen muss. Sehr interessant, dass du auf diesen Sachverhalt mit einem Themenwechsel reagierst...

lowsurfer

Von: Kraftbuch | Datum: 31.08.2006 | #125
"Weil schon wieder eine grosse Software native auf Intels läuft ohne dass man was zahlen muss. Sehr interessant, dass du auf diesen Sachverhalt mit einem Themenwechsel reagierst..."

Mal wieder ein echter lowsurfer. Sitzt im Sessel und findet alles easy solange es ihn nicht betrifft.

Wir haben im Büro Archicad 8.1, das läuft prächtig auf den G5 Dual. Bei einem neuen Mac würden also zusätzlich zur Hardware Kosten von ca. €2200.- anfallen für ein Update von ArchiCad v8.1 zu v10 damit wir in den Genuss einer Intelversion kommen, obwohl wir völlig zufrieden sind mit v8.1

ROFL

Von: ghme | Datum: 31.08.2006 | #126
"Bei einem neuen Mac würden also zusätzlich zur Hardware Kosten von ca. €2200.- anfallen für ein Update von ArchiCad v8.1 zu v10 damit wir in den Genuss einer Intelversion kommen, obwohl wir völlig zufrieden sind mit v8.1"

NEWS: Das Bundesverfassungsgericht hat heute den Zwang eingestellt, neue Rechner/Software kaufen zu müssen. Millionen Leute, die mit ihrem alten System zufrieden sind, atmen auf.

ghme

Von: Kraftbuch | Datum: 31.08.2006 | #127
ghme: "NEWS: Das Bundesverfassungsgericht hat heute den Zwang eingestellt, neue Rechner/Software kaufen zu müssen"


NEWS: Das Bundesverfassungsgericht hat heute das Verbot erteilt, einem neuen Mitarbeiter neue Hardware zur Verfügung zu stellen.
Er muss wieder mit Bleistift und Tusche zeichen.

ROFL

Von: moe | Datum: 31.08.2006 | #128
"NEWS: Das Bundesverfassungsgericht hat heute das Verbot erteilt, einem neuen Mitarbeiter neue Hardware zur Verfügung zu stellen.
Er muss wieder mit Bleistift und Tusche zeichen."

NEWSFLASH: Mitarbeiter stellen für ein Unternehmen einen weitaus grösseren Kostenfaktor dar als neue Hard- und Software. Das Bundesverfassungsgericht hat heute das Verbot erteilt, einem neuen Mitarbeiter jährlich weniger als das zehnfache des neuen ArchiCADs Arbeitsplatzes zu zahlen. Zudem ergeht das Verbot, Software zu kaufen, mit denen man nicht Plant, Geld zu verdienen.

betrifft archicad

Von: ein stänkerer | Datum: 31.08.2006 | #129
[Link]

aus den kommentaren: "chriZ
31.08.06 10:57
soo, hier ein erster Test:

wir haben ein Macbook mit 1,83 GHz und ein Powerbook mit 1,5 GHz, beide mit >= 1,5GB Ram und ArchiCad 10.

Das neue Intel-ArchiCad führt auf dem Macbook zu einem dreimal so schnellem Renderergebnis, bei Cinema 4D ist es fünf mal so schnell beim CPU-Rendern.

ArchiCad-Intel ist also eine echte Zeitersparnis, es nutzt beim Rendern aber (nach wie vor) nur einen Prozessorkern. Daher "nur" Faktor 3. Dafür kann man dann nebenher noch ganz gut was anderes machen."

...

Von: Kraftbuch | Datum: 31.08.2006 | #130
"bei Cinema 4D ist es fünf mal so schnell beim CPU-Rendern."

Wirklich beeindruckend, vor allem da der Cinebench (CoreDuo 1.83 vs. G4 1.5 GHz) einen Faktor von 3.5 ausspuckt. Da hat er wohl ein ganz flinkes Teil erwischt.

Cinebench

Von: moe | Datum: 31.08.2006 | #131
Der Cinebench enthält aber auch nicht alle möglichen Umstände, lediglich eine Szene mit vielen weichen Schatten. Bei Spiegelungen und Transparenzen siehts anders aus. Aber fünf mal schneller ist schon recht...heftig.

Tief, tiefer, am tiefsten

Von: Laughing Buddah | Datum: 01.09.2006 | #132
Wahnsinn - die 'usual suspects' ausser Rand und Band, MG's Publikumspostings haben in der Tat einen neuen Tiefpunkt erreicht. Selbst im Kindergarten würde man bei so einem Betragen mit Liebesentzug bestraft.

Ich aber sage Euch, wahrlich, ein neuer Monat ist gekommen, vielleicht Anlass für eine Rückkehr zu einer normalen, erwachsenen Diskussionskultur?

Vorschlag zur Güte: jetzt nehmen wir alle einmal ein Valium, in der Stärke der Vehemenz der jeweils verwendeten Kraftausdrücke, waschen uns den Kakamund mit Seife gut aus und nehmen uns vor, die bösen Worte und Bezeichnungen für einander in Zukunft zu lassen, okay?

Und jetzt wieder Friede, Freude, Eierkuchen...

Auch schön:

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 01.09.2006 | #133
[Link]

Subject: serious issues with macbooks?? really?

"I'm running the speed test and I can smell the epoxy in the thermal compound cooking off. I wonder how many people return theirs for that."

"I myself just got my MacBook book back from repair on Monday and was told by the the Apple employee at the genius bar in Toronto "ya, they kinda suck. We have to fix a ton of these."

...and speaking of Digg, Kevin Rose has had his MacBook Pro shutdown *during* Diggnation and become unusable. Maybe those sites are attention-seeking wannabes, but if the problem didn't exist either would they."

"You know, the search here works now. I'm on my second MacBook. Even after having its motherboard replaced, my first MacBook reverted to its sudden-death wish — right before a major project I was starting. So, even though I hate to reward poor workmanship, I went and bought another MacBook so I could get my work done. As soon as I get half a minute, I'll take the first one in for a third motherboard, then get rid of it as quick as I can."

"We've had ~30 arrive DOA since June. I dont know who is doing QA for Apple these days, but they suck, whoever they are."

"What's unknown is how the MacBook will respond over time. I bought mine back in June, and for two months, it was essentially unkillable. I ran a bunch of stress tests on it, and it always worked flawlessly. Last week, it started shutting down randomly in a variety of circumstances. I don't know what changed, but it's definitely a real issue and cause for concern. My MacBook is now in Apple's hands, and the part they need to replace (supposedly the heatsink and fan) is on backorder. I hope that takes care of the issue, but I am skeptical, because the temps were only in the low 60s C when it shut down."

usw/usf.... 8)

@Kraftbuch

Von: KnoblauchTraubeNuss | Datum: 31.08.2006 | #134
Also mal ehrlich, für einen neuen Mitarbeiter braucht ihr eine neue Lizenz, warum dann nicht gleich die aktuelle Version?

Ein Problem hat man dann, wenn man neue Hardware will, das bestehende Software-Release nicht als UB zur Verfügung steht und man sich die nötigen Upgrades auf UB nicht leisten kann/will.

In dem Fall: Entweder einen Mac Pro mit 4 GB kaufen, der ist auch mit Rosetta ähnlich flott wie die letzte G5 Hardware und dazu gleich bereit für zukünftige UBs, oder einen G5 Dual/Quad gebraucht bzw. neu erwerben. Muss man von Fall zu Fall entscheiden, hängt von der eingesetzten Software ab. Ähnliches haben ja auch die ausschließlich Notebooks benutzenden Kollegen gemacht. Statt einem PB 1,5 GHz einen gut ausgestattetes, schnelles MBP. Das kommt auch gut mit PPC-Apps zurecht.

Ich gebe aber unumwunden zu, dass der Switch in diesem Fall Unannehmlichkeiten schafft. Nichts unüberwindbares, aber Unannehmlichkeiten.

Denn ...

Von: Karl Schimanek | Datum: 01.09.2006 | #135
dafür sind sie da :-D

Jo!

Von: ghme | Datum: 02.09.2006 | #136
Kai hat recht!