ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4361

Heimlich, still und leise...

Werbung bei MacGuardians, aber nicht doch!

Autor: roland - Datum: 05.09.2006

Schon den aktuellen IKEA-Katalog durchgeblättert auf der Suche nach dem neuesten Hillybilly-Zusammenbauregal? Und dabei über die üblichen HP-PC-Dummies gestolpert? Stop! Sagte ich HP? Klar, Immerhin hat die berühmteste selbsternannte Garagenfirma des Silicon Valley ja vor ein paar Jahren Apple als Digital Lifestyle Dekorateur des schwedischen Möbelgiganten abgelöst. Ein Switch, der manchem Mac-User in der damals noch PPC-bestückten Seele weh getan hat. Blättert man jedoch den aktuellen Elchkatalog durch, landet man früher oder später auf Seiten wie diesen:





Ein erneuter Schweden-Switch! Und es stellt sich die Frage, ob da womöglich jemand kräftig nachgeholfen hat. Oder ob lediglich die betreuende Werbeagentur oder deren Fotograf oder deren Requisiteur gegriffen hat, was gerade im Studio verfügbar war. Macs also. In diesem Falle G5 iMacs neuerer Produktion. Oder gar Intel...? Egal. Offenbar wird die Apfelflagge wieder geschwenkt als wenn nichts abwesend gewesen wäre. Dabei kann es natürlich schon mal vorkommen, dass so ein iMac so geschickt ins Regal geschoben wird, dass man nicht mal mit spitzesten Fingerchen an den Schlitz des Superdrives kommt.





Was dann wieder für die eingangs geschilderte These vom Requisiteur spricht...

Kommentare

Ikea ist auch ne Firma die gerne Geld bekommt.

Von: Strangers Night | Datum: 05.09.2006 | #1
ob von HP oder Apple ist den meisten nicht so wichtig. Es muss nur viel sein.

Computertischunterbaudingens

Von: nikuya | Datum: 05.09.2006 | #2
Bei mir stellt sich ganz spontan die Frage wie IKEA nun ihre Computerreinstellteile für unter den Tisch bewerben will wenn nu schicke iMacs im Katalog sind...

Sie werden da doch nicht einen MacPro unter einen Kinderschreibtisch packen oder?

da muss Apple noch etwas bringen

Von: Strangers Night | Datum: 05.09.2006 | #3
sonst sind sie dann beim nächsten Katalog wieder draußen.

Na hoffentlich...

Von: manamana 2.0 | Datum: 05.09.2006 | #4
...sind die Möbel wenigstens feuerfest und entspiegelt...

Es liegt wohl auch ein wenig im Interesse des Möbelhändlers, dass da keine toten Ratten im Regal herumschimmeln. Der skandinavische Holzvertrieb wird die glühenden Rasierspiegel also eher aus eigener Initiative auf den polnischen Spanplatten drapieren.

(ist aber auch nur wieder so eine meinug unter vielen....)

Lustig finde ich ja:

Von: jcbone | Datum: 05.09.2006 | #5
Seite 220... Computertisch Serie "Jerker" - fehlt nur das Klopapier neben dem Rechner :-D

War es nicht so,

Von: Timo | Datum: 05.09.2006 | #6
daß von den damals brandneuen G4 iMacs keine billigen Dummys auf die Schnelle herzustellen waren? IKEA hat ja die Geräte nicht nur im Katalog abgelichtet, sondern in den Möbelhäusern standen in jeder Ecke bunte iMac G3 Dummys rum. Wegen des teuren und aufwendigen Gelenks der G4 iMacs und weil die Geräte ohne entsprechendes Gegengewicht in den Halbkugeln nach vorne umgefallen wären, konnte Apple nicht so einfach leere Gehäuse zusammenschrauben und in großen Mengen als Dummys liefern. Zudem war die Nachfrage nach den "echten" G4 iMacs so groß, daß Apple ganz einfach keine Gehäuse aus der Produktion abzwacken konnte, um tausende von funktionslosen Dummys daraus zu bauen. Da es keine schnelle Lösung gab hat IKEA sich dann an HP gewandt. So meine ich das gehört zu haben.

@Timo

Von: MatzeLoCal | Datum: 05.09.2006 | #7
Nö, so war es nciht. HP hat sich an IKEA rangeschmissen... war damals sehr gross in den Medien

Auf jeden Fall G5 iMac

Von: Ferdinand Svehla | Datum: 05.09.2006 | #8
Core Duo iMacs kommen alle mit integrierter iSight.

Es sind verschiedene Macs...

Von: macFan | Datum: 05.09.2006 | #9
Erstes Bild hat ne iSight, zweites nicht...

Mein Rat an Steve Jobs

Von: wargum | Datum: 05.09.2006 | #10
Warum kooperiert Apple mit IKEA eigentlich nicht viel stärker? Mir schweben da Apple Stores in den IKEA-Häusern vor, irgendwo nach dem Kassenbereich (neben dem Schweden-Supermarkt und den Kötbullars). IKEA-Käufer legen ja nicht selten Wert auf gutes Design, der Mac könnte schnell extrem beliebt werden. Und im IKEA selbst stehen dann auch verstärkt Macs (Dummies und/oder "echte" Rechner).

Steve Jobs, fass!

@wargum

Von: zany® | Datum: 05.09.2006 | #11
wenn mich meine erinnerung nicht täuscht, hat ikea einen solchen test mal in einem österreichichem ikea-haus durchgeführt...

zany®

Ratsch am Kappes!

Von: CRen | Datum: 05.09.2006 | #12
OK, Leute, wenn Ihr mit dem Apple-Onanieren fertig seid, macht doch bitte was sinnvolles.

Danke!