ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4368

Austauschbare Grafik im iMac?

Theorie und Wirklichkeit

Autor: flo - Datum: 07.09.2006

Heute machen Berichte die Runde, der iMac 24" verfüge über eine austauschbare Grafikkarte, was sich auf diesen Bericht bei MacGeneration stützt. Demnach sitzt der Grafikchip im großen iMac auf einem MXM -- einem "Mobile PCIe Module". MXM ist eine Entwicklung von nVidia und wurde schon Mitte 2004 vorgestellt (der verlinkte Artikel von Onkel Heinz enthält auch noch weitere Details zu MXM). MXM ist dabei größtenteils offengelegt, es ist so für Hersteller möglich, selbst Grafikchips auf MXM-Platinen zu verbauen und anzubieten, unabhängig von nVidia. ATI nennt dasselbe Prinzip Axiom, vielleicht erhält dieser "Standard" nach der Übernahme durch AMD nochmals Aufschwung, ansonsten ist MXM verbreiteter -- es gibt sogar MXM-Karten mit ATI-Chips darauf.

Von den großen Erwartungen von einst, man könne fortan auch in Notebooks die Grafik tauschen wie in Desktops, ist nicht viel geblieben. MXM-Karten sind den OEMs zugänglich, nicht aber den Endkunden. Von "austauschbarer Grafik" zu sprechen ist daher überzogen, die Originalmeldung relativiert dies auch: "[...] et pourrait en théorie être remplacée" -- und könnte theoretisch ausgetauscht werden -- käme man nur irgendwie an MXM-Grafikkarten. Zumindest könnte man im 24"-iMac die Grafik auch nach dem Kauf noch tauschen (im Gegensatz etwa zu dem 256MB-Upgrade der X1600 in den kleineren iMacs), sollte sich Apple dazu entschließen, das 7600GT-Modul auch einzeln im Store anzubieten. Sollte.

Kommentare

at Kai

Von: kleine Made | Datum: 08.09.2006 | #1
--8<--
Entschuldigung...

Ihre Sitzung wurde nach einer bestimmten Zeit der Inaktivität beendet. Bitte kehren Sie zum Menü "Apple Store" zurück, um Ihren Einkauf fortzusetzen.
-->8--

Da sollte Apple aber noch einmal nachbessern, wenn man nicht einmal mehr Links auf Grafikkarten für Apple-Macs oder Intel-Macs setzen kann. Außerdem müßte vor den drei Punkten ein Wortzwischenraumzeichen stehen ...

Hoffnung stirbt zuletzt...

Von: Kai (MacGuardians) | Datum: 08.09.2006 | #2
"sollte sich Apple dazu entschließen, das 7600GT-Modul auch einzeln im Store anzubieten. Sollte. "

Fat chance! <:-) Wenn Apple sogar die sauteuren Exklusiv-Nvidia-Grafikkarten gar nicht einzeln verkauft (geht meistens nur per BTO!) und die sofort aus dem Programm nimmt, sobald ein Nachfolgemodell verfügbar ist (siehe GF6800, kriegt man heute ja gar nicht mehr!)..

Momentan kann man die GF6600 für die Quad G5 und die GF7300GT für die "Mac" Pros im Applestore einzeln kaufen. GF7800, Quadro etc? Fehlanzeige!

Die Wahrscheinlichkeit, dass Apple da MXM-Grafikmodule anbietet, die man ja noch nichtmal für PCs herkriegt, tendiert also stark gegen null..

P.S: Bei der GF7300GT ist wohl das Bild falsch im deutschen Store, denn die hat auf dem Bild doppelte Breite (schaut aus wie ne ATI) -> [Link]

Hm…, ein neuer Aspekt…

Von: macbike | Datum: 08.09.2006 | #3
…in der Diskussion was die Grafikkarte des 24" leisten kann. Denn danach wäre es ja auch nur eine mobile Variante, so wie die X1600 im 20"…

@Cyrus

Von: *nix | Datum: 08.09.2006 | #4
vielleicht entgeht mir das um diese uhrzeit ja, doch was zur hölle hat das mit dem Artikel zu tun!? ;)

Drittanbieter ?

Von: Vorname | Datum: 07.09.2006 | #5
Drittanbieter mit MXM-Karten in Zukunft?

Jajah wird mit iPhone gebündelt

Von: Cyrus Mobasheri | Datum: 07.09.2006 | #6
Damit wird man besonders günstig telefonieren können. Das iPhone wird ein Jajah Plug In enthalten damit wird Skype Konkurenz gemacht.

Jajah ist ja nicht umsonst nach Kalifornien umgezogen. Und der firmengründer hat auch schon mit Steve Jobs gesprochen.

Also ich bin mir ganz sicher das das iPhone in 6 Wochen kommt.