ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4389

News-Carpaccio von der Hundekuh (Update)

Von der Hundekuh? Nein, nicht doch, nur ein Spaß

Autor: flo - Datum: 18.09.2006

Wir würden doch dem lovable little critter nichts antun, er/sie/es ist wohlauf.

Ob es auch der AppleExpo in Paris so richtig gut geht? Wäre letzte Woche nicht eine wahre Flut an Neuvorstellungen (Beispiel Native Instruments) losgebrochen, man hätte das Ereignis glatt übersehen können. Das messevlog bietet aber gerade für Interessierte des iPod-Universums einige Videocasts direkt aus Paris. Darunter auch ein Beitrag zu EyeTV: weniger spannend vielleicht "diversity" (Zwei Antennen statt einer für besseren DVB-T-Empfang, klingt wie fünf Klingen statt vier für ein bessereres Rasurerlebnis), interessanter dafür aber das Statement zu Apples Ankündigung von iTV. Bei elgato "freue man sich" über die Vorstellungen. Aber war da nicht einmal das Produkt "EyeHome", das dem kommenden iTV recht ähnlich ist (für Unterschiede siehe diese Meldung)? Auffallend ist aber, dass EyeHome ein eher verstecktes Dasein auf der Website fristet (oder findet jemand einen sichtbaren Link?) und auch nur noch im US-Store zu erwerben ist. Für 199 Dollar übrigens.

Onkel Heinz berichtet passend zu dem iPod-Rummel der vergangenen Woche von einer aktuellen Jupiter Research Studie, derzufolge iPod-Besitzer den iTS "meiden" würden. "Meiden" machte sich aber wohl einfach in der Überschrift gut, denn die 17%, die den iTS nutzen, nutzen ihn regelmäßig, die restlichen 83% meiden ihn nicht (gänzlich), sondern nutzen ihn demzufolge nur nicht ständig und immerfort. 17% aller iPod-Besitzer als Dauernutzer des iTS -- das ist dann doch ein gutes Ergebnis, bedeutet es doch mehrere Millionen Stammkunden.

Noch immer nicht vom gerüchteln lassen kann ThinkSecret, der Touchscreen iPod (aka "der echte Video-iPod") komme noch, und das vielleicht rechtzeitig vor Weihnachten -- dieses Jahr. Und auch das ewige iPhone ist nicht aus der Welt und erscheint Anfang 2007. iPhones, iPods, iTV... was ist eigentlich mit handfesten Vorhersagen, was Apple am Vorabend der photokina präsentieren will, wozu Apple Ende letzter Woche die berichtende Zunft eingeladen hat? Aperture 1.2 ist zu vernehmen, aber ob Apple zu einem .x-Release einladen würde? Eine Version 2 kann aber auch beim besten Willen noch nicht fertig sein, für solche Produktzyklen würden die Kunden Apple auch den Hals umdrehen. Wenn man es etwas böse formulieren möchte: Vielleicht stellt Apple ja tatsächlich Aperture 1.2 vor -- Ende der Beta-Phase.

Bleiben wir eine Sekunde bei der Photokina: Empfehlenswert im Vorfeld auf alle Fälle die Lektüre von photoscala, die Ankündigungen prasseln schon im Vorfeld der photokina zahlreich hernieder und lassen sich hier gesammelt querlesen. Nicht ganz Photokina, aber Photoshop: Elements 5.0 ist erschienen, jedoch vorerst nur für Windows. Auf photoscala ein offizielles Statement dazu (Ausschnitt): "Die Versionen von Photoshop Elements für Windows und Mac haben unterschiedliche Aktualisierungszyklen. Von den Amateuren arbeiten unsere meisten Anwender mit der Windows-Plattform. Trotzdem sind unsere Mac-Kunden noch sehr wichtig für uns. Photoshop Elements 4.0 für den Mac stieß auf überwältigend positive Reaktionen und auch die Verkäufe zogen an. Macintosh-Anwender sind wichtig für uns und wir wollen ihnen die bestmögliche Lösung für ihre Plattform bringen." Wann, behält Adobe aber für sich. Der Fokus liegt aber derzeit offensichtlich auf der Profi-Suite (siehe dazu die Ankündigung von Acrobat 8 und Creative Suite 2.3 für November), im Nebensatz bezifferte Adobe hier den Anteil der Mac-User auf "über 50%".

Update: Acrobat 8 läuft in der Tat nativ auf PPC und Intel, wie uns nun per E-Mail bestätigt wurde. Damit wird im November die erste UB-App von Adobe verfügbar sein. Der Rest der Creative Suite 2.3 setzt sich aus den bisherigen (Nicht-UB)Versionen plus Dreamweaver zusammen. Acrobat war bislang den restlichen Adobe-Apps zeitlich etwas voraus, eine Vorhersage eines Erscheinungstermins für die CS3 lässt sich jedoch beim besten Willen nicht ableiten. Frühjahr 2007 klingt weiterhin wahrscheinlich.

Ein Gerücht muss noch sein, Accelerate your Mac hat eine Usermeldung erhalten, nach der Bestellungen eines Händlers von MacBooks und MBPs auf den morgigen Dienstag verschoben wurden -- ein bevorstehendes Update also? Vor kurzem tigerte noch die Meldung durch das Web, Merom-Notebooks wären vielleicht erst Anfang nächstes Jahres erhältlich. Für die MBPs wäre es schon das zweite Update dieses Jahr, das dritte, rechnet man den Speedbump hinzu, den Apple zwischen Ankündigung und tatsächlicher Auslieferung noch spendierte. Das ist Tempo.

Und das ist Retro: Sonnet stellt ein Dual-G4 Upgrade für MDD-Macs und XServes G4 vor mit 2x1,6 oder 2x1,8 GHz für dann doch recht stolze 499 bzw. 599 Euro. Übrigens handelt es sich weiterhin um den 7447A, also wenn schon Retro, dann richtig.

Und zu guter letzt noch eine Geschichte, die gar keinen anderen Schluss zulässt, als dass es sich um eine ganz gemeine Verschwörung handelt: Just nach Vorstellung der iPods, der Installation von iTunes 7 und dem Anstöpseln meines treuen 1G-iPods starb selbiger den Festplattentod. Zufall? Ach, erzählt mir doch nix.

Kommentare

. . . noch sehr wichtig

Von: iNyx | Datum: 18.09.2006 | #1
> Trotzdem sind unsere Mac-Kunden noch sehr wichtig für uns

das Wort noch stört mich an der Meldung. Das heißt nämlich "bald nicht mehr"

iNyx

Trotzdem sind unsere Mac-Kunden noch sehr wichtig für uns

Von: supercollider | Datum: 18.09.2006 | #2
Ist von Photoscale aus dem englischen übersetzt worden. Ein schlampige Übersetzung ist deshalb auch nicht ganz auszuschließen...
wäre nett das original Statement irgendwo zu bekommen um sich wirklich ein bild machen zu können.

still?

Von: Jawohl ich | Datum: 18.09.2006 | #3
Wahrscheinlich "still", was hier besser mit "weiterhin" oder "nach wie vor" zu übersetzen wäre.

oder so ...

Von: iMarco | Datum: 18.09.2006 | #4
still - immer noch