ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4393

POWER 7 in AMD-Boards

Dank Hypertransport

Autor: thyl - Datum: 24.09.2006

AMDs Hypertransport-Bus ist ja bekanntlich nicht nur sauschnell, sondern auch ziemlich Prozessor-inert. Er gestattet das Zusammenschalten beliebiger Hypertransport-Komponenten und deren Verbindung mit Hypertransport-CPUs. Nachdem AMD bereits eine Initiative eingeleiert hatte, Spezial-CPUs in PCs mittels Hypertransport einzubinden, scheint es jetzt so zu sein, dass IBM seine POWER-CPUs ab POWER 7 ebenfalls mit einem Hypertransport-Bus ausstatten will, so dass also auch in Großrechnern von IBM zukünftig "Standard-PC"-Bausteine eingebaut werden können, Chipsätze und andere Teile mit HT-Bus.

Es sieht damit ein bisschen so aus, als wenn AMD womöglich ein großer Wurf gelungen wäre, nämlich eine Schnittstelle zu entwickeln, die wie PCI bei Steckkarten, universelle Verwendung auf Komponentenniveau findet.

Kommentare

Phantasie

Von: Jawohl ich | Datum: 24.09.2006 | #1
Natürlich wird hier verwegen spekuliert.
Ohne Phantasie gehört die ganze Meldung nicht hierher.

wow

Von: np | Datum: 24.09.2006 | #2
die diskussionen werden ja immer verwegener! respekt.
ob der power7 was mit altivec zu tun hat, muesst ihr ibm fragen. naechstes jahr(?) kommt erstmal der power6 und vielleicht kann man dort schon hinweise entdecken.
was altivec mit dem artikel zu tun hat erschliesst sich sicher nur den richtig eingeweihten.
und was amd mit den mac pros zu tun hat auch!
die ppc 970 hatten kein HT die G5 aber schon. so ein richtiger kausaler zusammenhang zum artikel ist bei dieser feststellung aber nicht wirklich zu entdecken.

Altivec

Von: ut | Datum: 24.09.2006 | #3
Altivec ist Teil der vereinheitlichten Power ISA 2.03, also wird der POWER7 auch Altivec haben.



@ macbike

Altivec hatte früher mal mit POWER erst mal nichts zu tun.
Dass Altivec beim G5 langsamer ist, als beim G4 hat auch nichts mit POWER zu tun.

Altivec…

Von: macbike | Datum: 24.09.2006 | #4
…hat mit POWER erst mal nichts zu tun.

Soweit ich mich erinnere, hatten die G5 doch auch HT, oder?

Nachtrag

Von: macbike | Datum: 24.09.2006 | #5
Deswegen ist die Altivec vom G5 auch der des G4 so unterlegen (bei gleichem Takt), weil der G5 grob ein POWER mit angeschraubter Altivec ist. Zumindest bei den ersten G5, wie es zum Schluss/jetzt aussieht kann ich nicht sagen.

lasst die spiele beginnen

Von: np | Datum: 24.09.2006 | #6
*chipstueteaufreiss*
*bierflascheoeffne*

amd,ibm und ppc in einem macartikel - was gibts schoeneres.
ich freue mich schon auf die ersten power7 systeme mit vianorthbridge - das wird ein verkaufsschlager!

np hat Recht

Von: wlanboy | Datum: 24.09.2006 | #7
es gibt nichts schöneres als Via-Chipsätze.

Auch wenn es sonst ein wenig zu viel "wenn", "dann", "könnte", "vielleicht", etc im Artikel steckt.

Will..

Von: http://www.c0t0d0s0.org | Datum: 24.09.2006 | #8
... man wirklich Standard-PC-Bauteile in Grossrechnern haben ? ;)

Und Altivec?

Von: Jawohl ich | Datum: 24.09.2006 | #9
Was bedeutet das denn jetzt für Altivec?

Kann man den Code bei einem AMD/Power7 MacPro noch nutzen?
Oder hat Altivec mit dem Power7 erstmal nichts zu tun?

Müssen/können am Ende die Programme auf SSE *und* Altivec optimiert werden?

tja strangers

Von: neu | Datum: 25.09.2006 | #10
anders kapiert ihr retros es ja leider nicht :-P

@ SN

Von: ghme | Datum: 25.09.2006 | #11
"Nach bisheriger Erfahrung mit den Entscheidungen von Jobs in Luxussituationen kann man eher vermuten, dass er wieder in die Kloschüssel greifen wird."

Welchen Jobs meinst Du? Den Jobs der Apple zu neuen Höhen geführt hat? Den Jobs der einer der reichsten Männer dieses Planeten ist? Den Jobs der Apple aus einem tiefen Tal gezogen hat. Der Jobs bei dem der Aktienkurs wieder gestiegen ist?

Peinlich mein Guter - wirklich richtig peinlich Dein Geposte.

gunnar

Von: neu | Datum: 25.09.2006 | #12
sieh dir mal die unterschiedlichen user-ids an, dann weißt du, daß wahrscheinlich lachnummer budda wieder einmal unter meinem nick postet.

neu

Von: Strangers Night | Datum: 25.09.2006 | #13
Schade, ich hatte wirklich bei dem ersten "neu"-posting schmunzeln müssen- das hatte esprit. Aber das würde auch nicht zu Dir passen, lieber wieder die alte Holzkopf-Haudrauf-Methode....

mach so weiter!

Interessantere (Mac-)News (Intel und OSX)

Von: Vorname | Datum: 25.09.2006 | #14
[Link]

[Link]

[Link]

@neu

Von: Gunnar | Datum: 25.09.2006 | #15
Also wenn jemand das dringende Bedürfniss hat beleidigen zu müssen, siehe Spacko, hat er schon längst keine richtigen Argumente mehr.

Gruss
Gunnar

Die Chance

Von: Strangers Night | Datum: 25.09.2006 | #16
Jobs hat hier, mal wieder, die Chance der Branche die lange Nase zu zeigen. Indem er das UB System beibehält, würde er OSX sogar noch flexibler halten als Linux.
Da man nur immer aktuell beobachten kann, welche Entscheidungen vorgestern getroffen wurden, ist es schwierig derzeit eine Einschätzung zu treffen, ob Apple zweigleisig fahren wird oder x86 den Vorrang erhält.
Nach bisheriger Erfahrung mit den Entscheidungen von Jobs in Luxussituationen kann man eher vermuten, dass er wieder in die Kloschüssel greifen wird.

das übliche hier seit dem switch

Von: neu | Datum: 25.09.2006 | #17
hauptsache keine mac-bezogenen meldungen mehr (zum produkt).

alles ist nur nicht über produktentwicklungen bzgl. mac-markt.

da sind dann themen "interessant" wie filmchen über physikspielchen, fragen, ob das nichtwohlbefinden von jobs irgendwann zur pleite von apple führt, ob der andere x86-hersteller für serversysteme sein bussystem beim abgelegten ppc-hersteller ibm in dessen zukünftigen serversystemen andienen kann...... blablablubblub.

ihr seid ja so verkrampft beim praxisbezogenen mac-themen-vermeiden... z.b. übersicht über ub-software (nun auch cubase), das macht wirklich den eindruck einer ernsthaften verstopfung.
wo sevt ihr den mac?
was wollt ihr spackos überhaupt noch?
nur noch unter falschen logo bashen?
mittlerweile ist ja spon schon fast ein fachmagazin gegen euch, da war/ist das mac-bashen wenigstens schon immer ziel gewesen.


aber nun ist dieser beitrag schon wieder zu kurz für eine ebenfalls-gähn wie andere bereits posteten.

naja, im keller ist eine schippe umgefallen und ibm verwendet hypertransport, wayne.... :-P

HyperTransport

Von: ut | Datum: 24.09.2006 | #18
Der G5 (der Prozessor, PPC970) kann kein Hypertransport. Aber die Apple/IBM-Northbridge, die im PowerMac G5 verwendet wird (Apple U3, U3H, U3L etc., sowie Apple U4 / IBM CPC 945).

Für Wissenschaft zu Ungenau

Von: neo | Datum: 24.09.2006 | #19
So weit ich weiss arbeitet Altivec nicht mit double precision, so dass es für Wissenschaftliche Groß Rechner Konzepte nicht direkt geeignet ist.

Gruss neo

@ neo

Von: ut | Datum: 24.09.2006 | #20
Double precision floating point wird beim PPC über die FPU berechnet.

Jep, sowas hat Intel halt nicht ^^

Von: Karl Schimanek | Datum: 24.09.2006 | #21
Und AltiVec wird nicht nur POWER7 haben, sondern schon der POWER6.

Ausserdem ist VMX2 in der Mache ...

Switch kurz bevor?

Von: Jawohl ich | Datum: 24.09.2006 | #22
Wird es demnächst einen MacPro mit Opteron und Altivec-Einheit geben?

PPC/POWER ist BÖSE! Hat Steve gesagt!

Von: Frodo | Datum: 24.09.2006 | #23
Und zu Weihnachten gibt es 2x Core2Quad!

Hä?

Von: Karl Schimanek | Datum: 24.09.2006 | #24
was hat bitte x86 mit AltiVec zu tun? :-/

@ Jawohl ich

Von: ut | Datum: 24.09.2006 | #25
< Wird es demnächst einen MacPro mit Opteron und Altivec-Einheit geben? >

Apple ist vom PowerPC auf _Intel_ umgestiegen. Von denen sind nur noch Standard-Intel-PCs im Mac-Gehäuse zu erwarten.

ei aufm kopp?

Von: np | Datum: 24.09.2006 | #26
es gibt keine amds mit altivec und es wird auch nie welche geben - es sei denn amd stellt irgendwann mal ppc her.

dieser artikel besagt lediglich , dass amd seine opteronprozessorsockel lizensiert und somit eine art quasistandard schafft (workstation, server). sun beteiligt sich wohl auch mit dem niagara.
was das heissen wird fuer die beteiligten steht noch in den sternen.

normalerweise rufen solche entscheidungen (es wird quasi properietaere hardwareentwicklung dem mainstream geopfert) bei dem einen oder anderen einfach gestrickten zeitgenossen monatelanges , uebelstes kommentargebreche hervor.
da hier aber die lieblinge der aussenseiter, die starlets der gebeutelten (namentlich: amd und ibm) so unruehmlich agieren werden wohl alle augen zugedrueckt und alle pickel ausgedrueckt, um mit fadenscheinigen argumenten zu eruieren, dass das bei den beiden was gaaaanz anderes ist!

Oh Gott - PPC wird Mainstream, wegen Sockel

Von: Vorname | Datum: 24.09.2006 | #27
LOL

Ohje.....

Von: Borbarad | Datum: 24.09.2006 | #28
aber mal erhlich gesagt, kann es doch vollgendes Beeuten.

OSX wirds weiterhin für Intel x86 geben. Da aber man OSX schon soweit gebogen hat, auf 0815-PCs zu booten, könnte es doch möglich sein OS X bald AMDs laufen zu sehen. Und von dorthin bis zu dem oben genannten ist es dann nur noch ein "kleiner" Schritt. Denn PPC muss OSX ja erst mal nicht mehr "lernen"

Oder?


B

ut, Borbarad

Von: Jawohl ich | Datum: 24.09.2006 | #29
Eben. Wer von PPC auf Intel switched, der macht auch andere Schweinereien... ;-)

Nachtrag

Von: Jawohl ich | Datum: 24.09.2006 | #30
Im ernst. Baut Jobs vielleicht an einer Multiprozessorstrategie?

Betriebswirtschaftlich wäre das ideal. OS X läuft auf PPC und auf X86. Fehlt nur noch Itanium.

Wenn es nun Mischformen geben wird Opteron / Power6, welches System wenn nicht OS X mit dem UB-Konzept wäre besser geeignet für soetwas?

Überhaupt: Es ist doch Schade so eine Sache wie UB zu entwickeln nur um 2-3 Jahre beide Architekturen mit Software versorgen zu können.

Also

Von: Karl Schimanek | Datum: 24.09.2006 | #31
ich würde es auch machen. Jobs aber sicher nicht.

haben die kommentatoren

Von: ein stänkerer | Datum: 24.09.2006 | #32
überhaupt den verlinkten text gelesen?

imho sucht amd kunden für seine mobos und ibm scheint interesse daran zu haben seine moboeigenentwicklung zu kicken. auf apple wird hier dafür eingedroschen, aber ibm wird dafür zugejubelt...

kein mac/apple bezug !

Von: np | Datum: 24.09.2006 | #33
1. da steht doch wohl eindeutig POWER 7 - oder?
2. keiner redet von mischformen - wobei das auch keiner explizit ausschliessen wuerde!
3. linux soll ja auch recht portabel sein und schon auf diversen plattformen laufen (aufwachen!)!

genau das meinte ich: es kommt ne nachricht zu amd und ibm auf ner macseite. das kann bei den meisten nur zu verwirrung fuehren. amd hat mit apple nix zu tun und ibm inzwischen wohl auch nicht mehr allzuviel. ibm hat mit einem power 7 im opteron sicher nicht mac os x im visier - auch wenns bei den macguardians steht.
amd wirds freuen, dass sie noch nen partner bekommen und ibm hat sich quasi ein next generation io fuer den prozessor besorgt und muss sich nicht selber darum kuemmern, sondern blaettert jetzt einfach in den spezifikationen.

kein bezug zum mac! an keiner stelle! ein ding zwischen amd und ibm. hat nix mit apple zu tun.

Alle blöde

Von: neu | Datum: 24.09.2006 | #34
ihr seid alle doofe vollkoffer und power/freescale/ibm sind tot. so tot wie eure oberstübchen. mausetot weil steve sie nicht will.

steve := gott.

OSX 10.4 läuft schon auf AMD (ab SSE2)

Von: ionas | Datum: 24.09.2006 | #35
osx86project.net

lol

Von: Andi | Datum: 24.09.2006 | #36
Steve ist ein ganz lieber und will nur ein ganz kleines bisschen von eurem Geld, versprochen.

lol...

Schweinereien

Von: turdupil | Datum: 24.09.2006 | #37
'Jawohl, ich' (nicht ich) schrieb: "Eben. Wer von PPC auf Intel switched, der macht auch andere Schweinereien... ;-)"

Noch nie hat das jemand in der Essenz dichter zusammengefasst! Danke!
Deshalb verstecke ich meinen Intel Mac mini auch diskret hinter dem G5 Quad, damit mir nicht gleich jeder in die abgründig-exotische Persönlichkeit reingucken kann.

...

Von: ghme | Datum: 24.09.2006 | #38
...gähn...

...

Von: tim | Datum: 25.09.2006 | #39
...schnarch...

...

Von: Vorname | Datum: 25.09.2006 | #40
...zzzZZZzzz...

intel ist sich wirklich für nichts zu Schade

Von: Strangers Night | Datum: 26.09.2006 | #41
Die üblichen Tech-Trottel heben interessiert die Augenbrauen vor Bewunderung bei solchen Aussagen, während Sachkundige nur die Köpfe schütteln....

Intel scheint die Apple User falsch einzuschätzen...., oder doch nicht?

man strangers, soo schwer für die?

Von: neu | Datum: 26.09.2006 | #42
"PC-Marktführers "

gemeint ist Dell mit ca. 18%

Windows ist nur ein OS. Mit der zum Versand von Windows notwendigen Hardware (den DVDs) allein kannst Du höchstens ein CD-Regal füllen ;-).


Und dies schreibe ich mal in Großschreibung?

Aber wie wir ja wissen, verstehen PPC-Retros gerne mal etwas falsch.

ah

Von: Strangers Night | Datum: 26.09.2006 | #43
Reden wir jetzt von OSX was den mac ausmacht oder die Standard Taiwan Komponenten in nett anzusehender Weiß-Acryl-Deko ?

Oder: würdest Du Dir einen Mac ohne OSX kaufen?

du checkst es einfach nicht strangers!

Von: neu | Datum: 26.09.2006 | #44
"Weißt Du wie hoch der Marktanteil des PC-Marktführers ist?"

war die Frage.

Offensichtlich ist Deutsch für etwas schwer.

PC-Marktführer ist Dell mit 18%, Apple hat ca. 3?%.


Wie dämlich muß man eigentlich sein, um auf die Frage nach dem PC-Marktführer mit einer Software (Windows) zu antworten?!


Also sollte man Dich auch nicht fragen:

""Weißt Du wie hoch der Marktanteil des MP3-Player-Marktführers ist?"

Da kommt dann garantiert auch so ein Blödsinn wie:

"Hallo,

Du meins iTunes von Apple?
90% ? oder mehr?"



:-P
:-P
:-P

Dich fehlt

Von: neu | Datum: 26.09.2006 | #45
........

@neu

Von: Gunnar | Datum: 26.09.2006 | #46
Aha!
Und die Intel-Retros haben die Weisheit mit Löffeln gefressen?

Gruss
Gunnar

hä?

Von: neu | Datum: 26.09.2006 | #47
was soll die frage?

ok

Von: Strangers Night | Datum: 26.09.2006 | #48
ja habe Deine Frage umgangen um auf das zu kommen, was mir wichtig ist.
Ist der MA bei PC Hardware denn wichtig, Kistenschieben kann doch jeder Arsch. Es ist in der PC Branche doch absolut egal wer das ASRock Mainboard unter dem C2D verbaut, oder? Insofern war meine begründung, dass Jobs mehrfach die Chance hatte wirklich die Führerschaft im IT Bereich zu übernehmen. Damals mit NeXT Step hat er es wirklich versaut, ob er es diesmal hinbekommt?

Welche Firmen sind nochmal im HT-Konsortium?

Von: *nix | Datum: 12.10.2006 | #49
...

Jawohl ich

Von: Strangers Night | Datum: 26.09.2006 | #50
Hallo,

Du meins Windows von MS?
90% ? oder mehr?

@Vorname

Von: klapauzius | Datum: 26.09.2006 | #51
"Mac OS X is designed from its BSD roots to its industry-leading UI to take full advantage of the features that Intel® Core™ microarchitecture provides"

Mensch.

Da haben die 1985 schon den Core erahnt.

Sapperlot.

ghme

Von: Strangers Night | Datum: 25.09.2006 | #52
Wenn man schöne Rechner anbietet, dazu ein wirklich gutes Softwarepaket (iLife) und das beste Betriebssystem dazu packt und als Ergebnis kommen dann 5% Marktanteil raus (oder sind es jetzt 6%?) dann macht man doch nicht unbedingt alles richtig.

Man kann das Ganze aber auch komplett anders betrachten, siehe ghme, und es lief/läuft bombig. Jedem das seine.

Strangers Night

Von: Jawohl ich | Datum: 25.09.2006 | #53
Weißt Du wie hoch der Marktanteil des PC-Marktführers ist?

Ächz...

Von: ghme | Datum: 25.09.2006 | #54
...o.k. - Du hast gewonnen.

Ist mir echt zu blöd auf diesen Unsinn zu antworten.

Glaubt ihr

Von: Gunnar | Datum: 25.09.2006 | #55
Könnt ihr euch denn nur noch zanken und rechthaberisch sein? Auf beiden Seiten.

Gruss
Gunnar

neu

Von: Strangers Night | Datum: 25.09.2006 | #56
stimmt auch wieder....


ghme:

ich meine den Jobs, der Apple Anfang-Mitte der 90er aus der Scheiße gezogen hat und nun, wo Apple auf dem Sprung ist, alles vergeigen kann. (Du weißt aber schon was mit Luxussituation gemeint ist?)
Warum peinlich? Apple ist ein Unternehmen, was mal Riesenanteile am Gesamtumsatz der Rechnerverkaufe der Branche machte und jetzt sich irgendwo auf einem Nivau (Jahresumsatz!) von Freescale wiederfindet.
Apple hätte das IBM bzw. das MS der Branche werden können, NeXT Step hätte Windows, bevor dieses zum Kassenschlager wurde, ablösen können.
Wenn Du siehst wo Apple herkommt (aus der Scheiße) hat Jobs gut gearbeitet und das auch nur dank ipod. Die Rechnerverkäufe trudeln seit Jahren auf erbärmlichen Niveau.
Außerdem ist die Loyale Anhängerschaft alleine schon für 1-2 Mrd Jahresmehrumsatz gut, das geht anderen Firmen ab!
Wenn Du aber sehen würdest, wo Apple ganz früher war, ist der jetzige Aufschwung zwar gut aber nicht sensationell. Und Jobs hatte schonmal Firmen an diesem Punkt, wo er mit Apple heute ist.
Zugegeben, bei Pixar hat er alles richtig gemacht. Ich weiß auch nicht, ob der Computerzeichentrick nicht schon toter ist, als Disney es wahr haben wollte. Nur das Geld ging in den eigenen Säckel und er hat niemandem Rechenschaft ablegen müssen.