ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4397

Das iTunes Café

Ein Tagtraum

Autor: ingmar - Datum: 28.09.2006

Ein weißer Apfel leuchtet im Schaufenster. Dahinter befinden sich Menschen, die manchmal stehen bleiben, manchmal in sich gekehrt scheinen, manchmal aufgeregt herumrennen, manchmal Umstehende spontan in ein Gespräch verwickeln - Menschen, die etwas lieben, was nicht sichtbar und doch näher ist als Vieles andere: Musik. Deshalb sind diese Menschen hier, im iTunes Café. Die Türen öffnen sich, Musik ist zu hören; nicht zu laut, für die, die reden wollen - nicht zu leise, für die, die sie hören wollen. In der Mitte des Cafés befindet sich eine kreisrunde Theke; Menschen stehen hier, unterhalten sich und trinken dabei Kaffee. Währenddessen schwärmen immer wieder Kellner aus und servieren - doch nicht nur das, sie reden auch. Mancher Gast befragt sie nach der Musik, die gerade läuft, mancher Gast summt ihnen eine Melodie vor von dem Song, auf den er gerade nicht kommt - und immer erhält er eine befriedigende Antwort.

Das Café ist zugleich ein Internet-Café: Manch einer kommt vor der Arbeit hierher, liest E-Mails und Nachrichten. Andere treffen sich im Café, begegnen sich hier, lernen sich hier kennen. Und wieder andere kommen her, um gemeinsam übers Internet zu spielen. Das iTunes Café ist ein Ort der Musik und somit ein Ort der Begegnung.

Manche der Besucher lieben vor allem klassische Musik - für sie gibt es eine Klassik-Abteilung: Hier stehen Noten, Biographien, Bücher über klassische Musik, DVDs mit Aufnahmen großer Musiker und großer Orchester - und natürlich stehen hier auch einige Macs, an die ein iPod angeschlossen werden kann, um klassische Musik im Store einzukaufen. Dort finden sich auch ungewöhnliche Aufnahmen, die schon sehr alt oder sehr selten sind und in CD-Läden keinen Platz gehabt hätten.

Auf der anderen Seite des Cafés gibt es zeitgenössische Musik. Neben Macs mit Zugang zum iTunes Music Store gibt es hier DVDs von Konzerten, Biographien und Bücher von Musikern - etwa die "Chronicles" von Bob Marley. Hier sammeln sich Punks und Gothic-Damen, Spice-Girls-Fans und überzeugte Metaller. Alle lieben sie Musik, alle finden sie in diesem Store, wonach sie lange gesucht haben: Menschen, die ihre Leidenschaft teilen, Musik, die sonst schwer zu bekommen ist und Beratung auf hohen Niveau.

Im iTunes Café herrscht die Atmosphäre der CD- und Schallplatten-Läden aus der alten Zeit, ergänzt mit den Vorteilen des Online-Musik-Verkauf: Es gibt kein Lager und keine Lagerhaltungskosten, das Repertoire ist enorm und enthält auch seltene Titel, die Preise sind niedrig, Musik-Videos sind leicht zu haben und das Personal kennt sich hervorragend mit Musik aus allen Zeiten aus - selbst die Kellner wissen, wovon sie reden, denn hier wird nur eingestellt, wer Musik liebt.

Hier, im iTunes Café.

Kommentare

drm-loesung

Von: np | Datum: 28.09.2006 | #1
rauf auf den ipod mit der und vom ipod zu hause auf die frei geschalteten rechner. wo ist das problem.
ein offizielles itunes cafe wird doch sicher temporaer einen weiteren rechner freischalten koennen - natuerlich nur unter strengen restriktionen (nix brennen, nix abspielen, nur saugen)

DRM-Frage

Von: tinbert | Datum: 28.09.2006 | #2
Nette Idee, aber ich denke mal, dass Apple bei sowas nicht mitspielen würde - irgendein blöder Grund wird sich schon finden.
Eine Frage zum DRM drängst sich mir auch auf: wenn ich ins iTunes Café gehe, um mir einen Song zu kaufen - wer, bzw. welcher User-Account kauft den dann? Wie nehme ich den Song mit nach Hause? Kann ich den auf meinen Rechnern zuhause noch 5-mal "freischalten"?

Kommt sicher ...

Von: b.chic | Datum: 28.09.2006 | #3
Apple tüftelt nur noch an der richtigen Kaffeemischung ;-)

Schöner Artikel, Danke

Wo gibt es das und wenn nicht, wann gibt es das?

Von: Dirk Küpper | Datum: 28.09.2006 | #4
Wo gibt es das und wenn nicht, wann gibt es das?

Geniale Idee

Von: SODL | Datum: 28.09.2006 | #5
Die einfachsten Ideen sind meist die besten! Fände ich super so etwas. Man könnte auch einfach die bestehenden Apple-Stores erweitern. Schick das mal an Apple. ;-)

Und was ist GEMA, GEZ und Jugend schutz ?

Von: Christian Gehrig | Datum: 30.09.2006 | #6
Wundervolle Vorstellung...ich rieche schon denn Kaffee Duft, ah. Menschen, Musik, Kultur, Unterhaltungen und Internet (bzw. Computer). Ja ein Tagtraum ! Ich sage nur GEZ ! GEMA ! JUGENDSCHUTZ (Thema Netzspiele) ! und natürlich irgend welche "Verordnungen" über Toiletten Anzahl, Ausschankrechte und Fenstergröße......Ja nur ein Tagtraum !

Selten

Von: Selten? | Datum: 05.10.2006 | #7
haha, seit wann gibs bei itunes seltene klassikaufnahmen.

Genau...

Von: Buster | Datum: 29.09.2006 | #8
Süsse Gothic Lady ??

Du guckst zu viel NCIS ;-)

Charmant, mein Lieber...

Von: Jan | Datum: 01.10.2006 | #9
... doch leider noch ein Tagtraum. :-)
Beste Grüße!

Das wäre ein Highlight!

Von: HanSolo | Datum: 28.09.2006 | #10
Da könnte Apple ja ein Franchise-System draus machen. Apple sorgt für Technik und Ambiente, den Rest besorgt ein Unternehmer vor Ort.
Es wäre ja auch möglich, die gekauft Musik auf eine CD zu brennen und zum Kaufen bräuchte man sich nur mit seinem iTunes-Account einloggen. Außerdem wäre es ja ein Leichtes für Apple, hier eine Café-Version von iTunes zu bauen.

Geniale Idee...

Von: hendrikm | Datum: 28.09.2006 | #11
...und absolut zu befürworten...
aber wahrscheinlich wenn überhaupt den Metropolen Berlin und München vorbehalten... Beides für mich als mitten zwischen Hannover und Bielefeld ansässiger ohne grosse Umstände unerreichbar. Aber trotzdem... Traumhafte Idee! Danke!:)

Ein Traum wird wahr...

Von: fIlOsOf | Datum: 29.09.2006 | #12
/me setzt sich mit dem diamantenbesetzten pink iPod in eine dunkle Ecke, schaut nach der neuen CD von Unheilig und läd diese süsse GothicLady zu einem IrishCoffee ein.....

Feine Idee

Von: Daniel Peters | Datum: 13.10.2006 | #13
Ist der Kaffee dann schon Quad-Core? ;-)

rechtliche Probleme :(

Von: Martin | Datum: 28.09.2006 | #14
Nette Idee, aber wg. öffentlicher Aufführung etc. nicht realisierbar bzw. wird mit der GEMA gleich wieder kompliziert :-/.

Aber wie gesagt - nett :).