ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 4406

Quark will "geheimes Produkt" enthüllen

Vorab gibts ein XPress-Update -- wer traut sich?

Autor: flo - Datum: 10.10.2006

Quark ist ja seit geraumer Zeit ein kundenfreundliches Unternehmen, das auf seine Kunden hört, mit ihnen kommuniziert, ja schon beinahe humoristische Newsletter verschickt und überhaupt Mails in mindestens fünffacher Ausführung versendet, wenn bei Quark ein Mitarbeiter einmal um den Tisch rennt. Und innovativ ist man auch (wieder), unterstützt Unicode und Transparenzen und hastenichgesehen. Ja, man tendiert ein bisschen zu Sarkasmus und Polemik zwischen QXP7-Abstürzen, Zeiträume, in denen man Fehlverhalten bestaunen darf, das seit Version 4 existiert. Nein, beileibe nicht alles ist schlecht, nicht einmal in Version 7. Die erhält nun ein Wartungsupdate auf Version 7.02, die neben einer einfacheren Übertragbarkeit der Software von einem auf einen anderen Rechner vor allem "die häufigsten an Quark gemeldeten" Ecken und Kanten der .0-Version glättet. Ob sie auch die eklatante Performanceschwäche der Version 7.01 (Universal Binary) auf PPC-Hardware ausbessert? Satte 175 MB lassen auf alle Fälle auf ein umfassendes Update schließen, und da die eingebrochene PPC-Performance auf noch fehlende Erfahrung mit den neuen Compilern zurückzuführen sei, darf man ja hoffen, sollte als Besitzer von PPC-Rechnern aber besser entsprechende Tests abwarten. Besitzer von Intel-Hardware sollten das Update auf alle Fälle durchführen, vielleicht springt ja auch noch etwas Performancesteigerung heraus, auch wenn das nicht explizit erwähnt wird. Wer das Update, ob auf PPC oder Intel, gemacht hat, möge seine Erfahrungen doch in den Kommentaren hinterlassen.

Abgesehen hiervon kündigt Quark für den 26. Oktober eine Keynote in London an, auf der ein bislang geheimes neues Produkt enthüllt werden soll. Die Keynote hält der "Vice President of Desktop Products" Jürgen Kurz. Einen genaueren Hinweis außer "Desktop Products" sucht man vergebens, insofern sind den Spekulationen kaum Grenzen gesetzt. Ob sich aber Quark aus vertrauten DTP/Layout-Gefilden herauswagt...?

Kommentare

*hüpf*

Von: Konrad | Datum: 11.10.2006 | #1
iCalamus - da hüpfte mein Herz vor Freude, als ich das las. Die Praxis wird zeigen, wie tauglich das Programm ist.

Quark stellt Photoshop-Killer vor!

Von: GeheiM | Datum: 12.10.2006 | #2
Am 26. Oktober stellt Quark ImageX vor, das als Photoshop-Killer gedacht ist. So weit ich weiß, wird ImageX auch weitreichende Vektorbearbeitungsfunktionen besitzen und soll in seiner Handhabung ein wenig an Fireworks erinnern.

geheim

Von: nico | Datum: 12.10.2006 | #3
verwechselst du mit apple.

etwas senf

Von: neu | Datum: 11.10.2006 | #4
es wurde iCalamus vorgestellt (macnews-interview)
ist m.e. zumindest interessant, besonders auch der preis von 99 euro.

ktn

Von: nico | Datum: 11.10.2006 | #5
nana, haben doch 'ne grosse basis.
auch wenn viele freiberufler und jungagenturen auf indesign setzen, so hat xpress immer noch eine breite anwenderschaft. und qps und weitere loesungen sind bei grossen agenturen, verlagen keine seltenheit.

ansonsten gilt:

indesign! alles andere ist quark! ;-)

schön gesagt...

Von: bullwarth | Datum: 11.10.2006 | #6
indesign! alles andere ist quark! ;-)

Ich mus ganz ehrlich sagen. Ich kann mit Quark
immer noch am schnellsten Arbeiten.

Wenn man sich hier etwas wünschen darf ...

Von: johngo | Datum: 11.10.2006 | #7
... ohne Rücksicht auf Wahrscheinlichkeit,
dann wünsche ich mir die Release 3
von MTropolis (Multimedia-Tool).

Sie hatten das Programm aufgekauft
und kurz darauf eingestellt. Das Handling
war innovativ ... ein Traum von einem
Programm!

@nico

Von: KnoblauchTraubeNuss | Datum: 10.10.2006 | #8
Wer spricht von feindlicher Übernahme? Es wird wohl über kurz oder lang der Punkt kommen, an dem man bei Quark froh ist, wenn man einen Käufer findet.

Gut möglich dass es schon mit CS3 so weit ist. Ich finde es nicht gut, aber Quark ist selbst schuld.

ktn

Von: nico | Datum: 10.10.2006 | #9
wohl kaum, bei dem privaten besitz. kaum feindliche uebernahme moeglich. jedenfalls nicht per aktien.

vielleicht bringt quark mal wieder so etwas wie "quark-e-media" erweitert um hddvd-authoring oder irgendso ein web-publishing-dingens.
oder wirklich mal 'ne ueberraschung. ;-)

my 2 cents

Von: Marcel_75 | Datum: 10.10.2006 | #10
Na das beruhigt mich ja zu hören, dass ich mir diese super-miese Performance von XPress 7.0.1 auf meinem PowerBook nicht nur eingebildet habe…

Und scheinbar liegen auch die "unerwartet beendet"-Abstürze nicht an meinen Schriften (wie ich vermutete) sondern beweisen, dass es sich bei der 7.0.1 um ein unausgereiftes Produkt handelte.

Sobald eine Demo der 7.0.2 verfügbar ist, werde ich es mal testen.

meine zwei pfennig

Von: np | Datum: 10.10.2006 | #11
ist 'dtp' kein desktop product? wofuer steht dann 'dt' ?

mal ernsthaft: quark ist doch nicht gerade eine riesenfirma - oder? mit mehr oder weniger einem produkt - oder?

alles was ueber eine lightversion oder ein bilderarchiv oder irgendwas, was man in der naeheren umlaufbahn von xpress gebrauchen kann, hinausgeht, ist sehr, sehr unwahrscheinlich.

wilde spekulatius

Von: grobhart | Datum: 10.10.2006 | #12
"alles was ueber eine lightversion oder ein bilderarchiv oder irgendwas, was man in der naeheren umlaufbahn von xpress gebrauchen kann, hinausgeht, ist sehr, sehr unwahrscheinlich."

das sieht dieser mensch hier anders..man darf ja wohl noch träumen dürfen

[Link]

IIIIIIICH, ich, ich, ich weiß was sie am 26. verkünden:

Von: KnoblauchTraubeNuss | Datum: 10.10.2006 | #13
Adobe hat die Klitsche gekauft, zum symbolischen Preis von 1 $.

Bestandskunden können in Q1 2007 für 500 USD/Euro auf CS3 updaten.