ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 441

CeBIT 2002: Bookeye Color in der Reproausführung

Auch für den Mac!!

Autor: dk - Datum: 13.03.2002

Wir hatten ja letztes Jahr schon über die Archivierungssysteme von ImageWare berichtet. Zwar hatte man uns damals die Info gegeben, daß zwar Linux, wohl aber nicht der Mac unterstützt werden würde. Dieses Jahr sieht das aber nun ganz anders aus: Auf dem Stand von ImageWare können sich Interessierte über die neue Generation der Aufsichtsscanner ansehen, was dieses Jahr auch für Macianer spannend sein kann.

Der neue Farbaufsichtsscanner kommt erstmalig mit einem Reprobeleuchtungssystem daher. ‹berall, wo Pläne, Urkunden, Gutachten mit Fotos, Landkarten und farbige Architekturpläne anfallen und sofort im Bild verfügbar sein müssen, kann Bookeye Color eingesetzt werden. Reflektierende Vorlagen wie z.B. Fotos, Fliesen, Münzen und Stoffe sowie 3-dimensionale Objekte sind durch die gleichmäßige Ausleuchtung kein Problem. Mit Bookeye Repro und der jetzt möglichen Anbindung an den Mac wird der Scanner für Werbung, Marketing und Unternehmenskommunikation richtig interessant. Und jetzt die technischen Feinheiten: Die Dinger werden TCP/IP angestöpselt, was die nervige Treiberfrage überflüssig macht. Unterstützt wird ab MacOS 8.5.1. Auch eine Scansoftweare ist nicht notwendig, denn der Scanner wird per Browser angesprochen. Mit dieser Version werden die Grundfunktionen (Scan, AutoFormat, Buchfalzkorrektur, Seitenteilung) unterstützt.

Also, Leute, wenn die Jungs und Mädels von ImageWare letztes Jahr noch keine Unterstützung für den Mac sahen, nun aber schon der Mac in die Kundenzielgruppe aufgenommen wurde, dann kann die Unterstützung für X ja nicht mehr lange auf sich warten lassen. Laßt den Leutchen noch ein Jahr, und das Ding läuft über AirportÖ ;-)

Kommentare