ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 445

Kickt AOL den IE raus?

Ein Browserwechsel könnte MS rund 30 Millionen Kunden kosten

Autor: bh - Datum: 12.03.2002

Microsoft hat mit dem Internet Explorer ja mittlerweile fast alle PC besetzt und steht schon fast als Synonym für "Browser". Witzig, wie man mit gutem Marketing die Geschichte korrigieren kann, denn eigentlich hatte Redmond ja das Aufblühen des Web ziemlich verschlafen...
Jedenfalls ist Netscape unterlegen, die Herren Barksdale und Andreesen mittlerweile bei AOL Time Warner auf der Gehaltsliste. Dort wird es aber interessant, denn 30% der US-Internet-Benutzer verwenden den IE, weil AOL ihn ausliefert. Wieso eigentlich, wenn man doch im eigenen Haus Mozilla hat - bei The Register finden sich realistisch anmutende Spekulationen, die Bill & Ballmer sehr weh tun könnten. Wenn AOL sich zu diesem drastischen Schritt entschliesst, wird das Rennen wieder spannend. Um dabei Spaß zu haben, muß man geflissentlich übersehen, daß auch Unternehmen wie AOL oder Oracle nicht gekommen sind, um unser Leben leichter zu machen...

Kommentare