ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 490

Händler: Gründung einer Interessenvertretung

Forderung: Gleichbehandlung aller Vertriebskanäle

Autor: bh - Datum: 28.02.2002

Wer die dreiteilige Händler-Story gelesen hat, weiß bereits um die Aufregung in der Szene. Seit dem Rücktritt des Händlerbeirates vor drei Jahren hatten die Fachhändler keine Vertretung bei Apple mehr - relativ hinderlich, wenn man seine Anliegen artikulieren will. Da hatten es Ketten wie GRAVIS oder Versender wie Cyberport und Cancom schon einfacher, die schicken einfach mal ein Vorstandsmitglied nach Feldkirchen. Nachdem die Situation für die Fachhändler in den letzten Jahren immer mieser geworden ist - Margen schrumpfen, hohe Auflagen von Apple - gehen nun einige auf die Barrikaden. Neuesten Informationen zufolge wird am 5. März in München eine Interessensvertretung der Fachhändler gegründet, die dann sofort das Gespräch mit Apple-Chef Frank Steinhoff suchen wird. In der Vergangenheit konnte man sich des Eindrucks nicht erwehren, daß bei der Preisgestaltung die (für Apple unzweifelhaft praktischeren) Versender bevorzugt wurden. Eine Verbesserung der Lage erwarten sich die bisher 80 versammelten Fachhändler - die MacGuardians begrüssen diese Initiative und wünschen den Fachhändlern am 5. März vor allem eines: Einigkeit.

Kommentare