ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 497

Microsoft greift nach den Klein- und Mittelbetrieben

Konkurrenz schläft und Bill & Ballmer sahnen ab?

Autor: bh - Datum: 27.02.2002

Ein Artikel in der Financial Times (dem Original, das noch NIE den "Nix-Checker-Award" bekommen hat) wurde uns von einem Leser ans Herz gelegt. In der Tat, da hätten Microsoft-Spezialisten Kai und ich etwas verpaßt: MS kaufte ja 2000 das Unternehmen Great Plains und bringt als logische Folge nun im vierten Quartal "Microsoft CRM" heraus. Die Abkürzung steht für "Customer Relationship Managment" und zielt auf das Segment der Klein- und Mittelbetriebe ab. Automatische Kundenabrechnung, Mahnungserstellung, Datenverwaltung - alles in einem kleinen (vermutlich nicht billigen) Softwarepaket von Microsoft. Marktbeobachter fürchten einen raschen Erfolg Microsofts, da es sich hier fast um eine Marktlücke handelt. Es wird sich zeigen, wie entgrätet die Menschheit ist - heute Software von einem mehrfach verurteilten Unternehmen kaufen und sich auf "Marktführerschaft" herausreden, morgen korrupte Politiker einfach hinnehmen und sich auf "Sachzwänge" ausreden - sic transit gloria mundi! We don¥t link to Microsoft.com!

Kommentare