ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 509

Microsoft und Apple: neues Abkommen?

Office als Paradebeispiel für gute Zusammenarbeit

Autor: bh - Datum: 25.02.2002

Nach einem Bericht von CNet über das Auslaufen des Apple-Microsoft-Vertrages machten sich die Kollegen von Insanelygreatmac auf und recherchierten. Was haben sie gefunden? Nun ja, Phil Schiller meint zwar, daß es "keinen neuen Vertrag zwischen Apple und Microsoft" gebe, aber gibt auch zu, daß "selbst wenn es einen gäbe, dieser nicht veröffentlicht würde" - ein dezenter Hinweis? Kevin Browne von Microsoft strich heraus, daß Office für Macintosh das drittbeste Produkt von Microsoft sei: in der Verkaufsstatistik liegen lediglich das unendliche Adventure "Windows" und Office für Windows vor dem Softwaretitel. Wo Microsoft Geld machen kann, dort geht das Unternehmen so schnell nicht weg - also weiterhin: nicht weinen, weil ein Vertrag mit dem Erzfeind ausläuft. Die Macintosh-Community weiß immer noch, was von Microsoft als Unternehmen zu halten ist. Unzweifelhaft hat der Deal 1997 beiden Unternehmen geholfen - Microsoft vor dem Kartellgericht und Apple an der Börse. Ebenso unzweifelhaft aber auch, daß es einen weiteren Vertrag gab: gegen eine Summe unbekannter Höhe verpflichtete sich Apple, keine Klagen mehr wegen GUI-Diebstahl und ähnlichem aus der Vergangenheit gegen Microsoft anzustrengen. Cupertino hatte zwar damals vor dem Gericht verloren, aber wenn da keine Bedrohung wäre, hätte Microsoft nicht gezahlt...

Kommentare