ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 510

iMac: bei Amazon binnen 4 Stunden ausverkauft!

Rasanter Anstieg der Nachfrage nach der Schneekönigin

Autor: bh - Datum: 25.02.2002

Die Verkaufszahlen von Apples neuem iMac wurden ja jüngst von Mark Specker auf 1,3 Millionen in diesem Jahr hochgerechnet. In der Tat berichten alle Verkäufer von enormen Vorbestellungen - obwohl der Großteil wohl über den AppleStore geordert wurde. Nachdem Apple ja mit dem teuersten Modell begonnen hat, und die billigeren erst in den folgenden Wochen verfügbar werden, haben wohl viele Kunden direkt beim Hersteller bestellt. Amazon.com hat die "Schneekönigin" auch ins Sortiment aufgenommen: am 13. Februar und schon am 4 (in Worten: vier!) war der e-commerce Vorreiter wieder ausverkauft! In der Amazon-Suche war der iMac unter den Computern der meistgesuchte Begriff, alle Händler versuchen verzweifelt, ein paar iMacs auf Lager zu bekommen. (Mir sind schon zwei Fälle bekannt, wo der Fachhändler sich sein Vorführgerät gegen Höchstpreise abschwatzen ließ...) Apple beliefert ja mittlerweile per Flugzeug, da ein echtes "shipping" viel zu langsam wäre für die rasant ansteigende Nachfrage. Abgesehen von den 150 000 Vorbestellungen, die Apple Anfang des Monats angab, wollte das Unternehmen bisher die Verkäufe nicht kommentieren. Jede Wette, daß ‹bervater Steve aber schon bei der MacWorld Tokyo eine beeindruckende Zahl in die PowerPoint-Präsentation einfliessen läßt. Sollte es "250 000" sein, würde wohl gleich ein Slide mit "Wow!" folgen...

Kommentare