ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 558

Es gibt ja Windows-Emulationen

wozu also noch Software für den Mac produzieren?

Autor: dd - Datum: 12.02.2002

Da habe ich mir gerade das Steuerprogramm der Kantone BL und AG auf der Gemeinde abgeholt, und was lese ich unter den Systemanforderungen? "Für Apple Macintosh ist eine Windows-Emulation erforderlich". Ach ja, wie nett!
Dabei gibt es wohl gerade bei den Staatsangestellten noch eine Menge (Lehrer zum Beispiel), die privat mit Macs arbeiten, haben sich doch die Mac-Hasser erst vor einigen Jahren durchgesetzt.
Damals wurde eine Software-Firma beauftragt ein in der Verwaltung eingesetztes Programm nicht für den Mac zu entwickeln, obwohl das kein Problem gewesen wäre. Trotz aller Berechnungen der Mac-Befürworter, dass es billiger sei, alle Macs mit einer PC-Karte auszustatten, wurden also die Apple-Rechner rausgeprügelt. Aber das gehört ja eigentlich nicht zum Thema, oder doch?
Letztes Jahr funktionierte die Software noch auf dem Mac, Java sei Dank. Aber für dieses Jahr gibts keine Mac-Version mehr - komisch, oder? Ist Java etwa auf einmal nicht mehr plattformübergreifend?
Wer sich jetzt auch diese Frage stellt, der soll sie sich doch bitte von der entsprechenden Steuerverwaltung (AG bzw. BL) beantworten lassen...

Kommentare