ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 561

Keine neue Hardware in Tokyo!

Der König ist erschöpft, der König muss ruhen

Autor: kai - Datum: 12.02.2002

Hier gibt's eine Meldung, dass Apple nicht plant, in Tokyo oder überhaupt "in den nächsten paar Monaten" neue Hardware rauszubringen.
Der neue iMac reicht erstmal für ne gute Weile, das stimmt, aber zumindest die G4 Powermacs könnten wenn der 7455 angeblich schon so schön skaliert doch in sagen wir mal 2 Monaten ein stilles Upgrade auf 1.2 GHz bekommen! Oder will Apple sich absichern, falls Moto mal wieder stagniert, quasi eine MHz-Reserve "für schlechte Zeiten"?
IBM hätte da ja noch 750fx G3s bis 1GHz anzubieten, die langsam Schimmel ansetzen und sich eigentlich ausnehmend gut in iBooks machen würden, aber mit 512kb L2-Cache würden die wohl die Powerbooks deklassieren, also ist nicht! Wobei: Für die Powerbooks gäb's ja dann von Moto alternativ die 7445 bis 800 MHz!
Wir könnten jetzt wieder das alte Pokerspielchen mit Bluff und Gegenbluff anfangen, nach dem Motto "Apple streut Nebelbomben um dann alle zu überraschen", aber da solche Ankündigungen von Apple eigentlich bisher immer wahr waren (man korrigiere mich wenn's nicht stimmen sollte!) glaub ich nicht daran.
Ach, nur dumm, dass "ein paar Monate" alles von 2 bis unendlich bedeuten können, je nach eigenem Ermessen!

Kommentare