ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 567

Kündigungen bei Apple

Im Vergleich wenig - offenbar wirklich nur Restrukturierung

Autor: bh - Datum: 12.02.2002

Wenig in den Schlagzeilen ist Apple mit den personellen Kürzungen, die derzeit durchgeführt werden. Montag gab das Unternehmen bekannt, daß es im Rahmen eines im letzten Jahr gestarteten Restrukturierungs-Programmes 375 Stellen gestrichen habe und noch weitere 50 streichen werde. Einige (angeblich die Mehrzahl) der Beschäftigten kommen aus der Verkaufsabteilung, ein paar Stellen schmaler wurde auch der Verwaltungsapparat. Insgesamt kann Apple also die Behauptung, daß man niemanden entlasse, wohl nicht aufrecht erhalten. Betrachtet man jedoch die wirtschaftliche Krise der IT-Branche im letzten Jahr, so nehmen sich die 375 Jobs gegenüber den Tausenden bei Dell oder Compaq geradezu lächerlich aus. Trotzdem spart Apple ja auch Beschäftigte ein, indem die Produktion immer mehr ausgelagert wird - der Hersteller des neuen iMac in Taiwan jedenfalls hat seine Belegschaft um 30% erhöht, um der grossen Nachfrage gerecht werden zu können. Herzlichen Dank an Leser Andreas in Montreal!

Kommentare