ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 585

Datenverlust mit Offic für MacOS X?

Wo bleibt das neue AppleWorks eigentlich...

Autor: bh - Datum: 07.02.2002

Der Macintosh gilt allgemein als relativ sichere Computerplattform. Selten sind hier bei uns fröhlicher Freak-Gemeinde Viren, Trojaner und Sicherheitslücken. Doch wenn der weltgrößte Softwarekonzern, Microsoft im heiligen Redmond, sich unserer Applikationen annimmt, dann werden Nägel mit Köpfen gemacht. Dann gibt es Kopierschutz in Office für MacOS X, der unter Umständen zu Datenverlust führt - schauen Sie nach bei Onkel Heinz Heise, liebe Leser: und fragen Sie sich, welchem Unternehmen man Daten anvertrauen sollte. Jenem, das für sein Betriebssystem "Windows" die Verfügbarkeit von 45 000 verschiedenen Viren zertifiziert bekommt? Das in einem Prozeß wegen unerlaubter Geschäftspraktiken zum Schaden der Kunden vor Gericht steht? Auch für die von Ihnen verwendete Software auf einem noch so sicheren Macintosh gilt: eine Kette ist so stark wie ihr schwächstes Glied...

Kommentare