ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 656

Will noch jemand etwas Spekulatius?

Oder: Warten auf die Pressemeldung..

Autor: kai - Datum: 22.01.2002

Die MHz sind jetzt ja eigentlich schon gegessen. Es lässt sich aber immer noch ein paar Stunden trefflich darüber spekulieren, was sonst noch reinkommt:
Kriegen die G4 DDR-RAM? Wird Firewire2/USB2 oder gar das mysteriöse "Gigawire" sein Debut auf dem Mac geben?

Ich denke ehrlich gesagt nicht. Eine blosse Pressemeldung wie diese ist nicht Apples Art, irgendwelche neue Technologien für den Mac einzuführen! Das wird ein ganz simples Produktupdate: Mehr MHz, mehr Default-RAM, vielleicht wieder vier RAM-slots statt drei, grössere HDs und das war's!

1. Für DDR-RAM müsste Apple den Uni-N des Chipsatzes neu designen weil in diesem der Memorycontroller integriert ist. ÷konomisch idiotisch: Erstens, weil der G5 schon in der Entwicklung ist, und dieser sowieso ein völlig neues Chipset benötigt, und zweitens, weil Apple viel Arbeit in den Bau eines über alle Modelle einheitlichen, hochintegrierten Chipsets (Uni-N und Keylargo) gesteckt hat! Mit dem neuen iMac, der ja bekanntlich auf SDRAM läuft wäre das dann ein ökonomisch ziemlich dummer Schritt, hier wieder zweigleisig zu fahren!

2. Firewire2 wäre, da ausgelagert theoretisch zumindest technisch und ökonomisch drin, hier kommt aber wohl andererseits das anfangs erwähnte Apple-typische "keine neue Technologie einführen ohne genügend PR" zum Tragen!

3.USB 2 fällt wohl auch flach, aus demselben Argument wie DDR-RAM: Diesmal müsste der Keylargo neu entwickelt werden, da USB in diesem integriert ist.

Also haltet nicht die Luft an.. Mehr als "naja, wenigstens etwas!" wird das nicht werden!

(Wer von den technisch interessierten Lesern sich für den inneren Aufbau der Macs interessiert, sollte unbedingt mal hier hingucken!)

Kommentare