ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 716

Don¥t cry for me Cupertino!

David Pogue begeistert auch als Sänger - äh Texter...

Autor: bh - Datum: 11.01.2002

Es gibt einen Mann in den USA, der verdient gutes Geld mit Büchern für Mac-Neulinge. "iMac for dummies" ist einigen bekannt, und in Deutschland macht auf diesem Gebiet Thomas Maschke seine Brötchen. In den USA hat David Pogue, der für Dutzende namhafte Publikationen schreibt, diese Nische für sich - fein für ihn. Glücklicherweise ist er nicht ein langweiliger Abkassierer, sondern tatsächlich ein Mac-Freak mit Herz und Seele. Für manche kam sein Auftritt auf einer der vergangenen MacWorlds überraschend - für Kenner seiner Website nicht. Denn David Pogue textet bekannte Lieder neu, spielt Klavier und singt dazu. Klassiker war schon vor vielen Jahren zur Melodie von "Jingle Bells" seine Version "Microsoft, Microsoft, bloatware all the way - I¥ve been sitting here installing word since yesterday". Jetzt gibt es aber wieder ein paar neue soundfiles auf seiner Seite zu holen: Zur Melodie von "America the beautiful" verdammt er AOL, Steve Jobs singt "Don¥t cry for me cupertino" und der Oberhammer ist wieder einmal Bill Gates: der Chefentwickler von Microsoft ruft nämlich - so David Pogue - regelmäßig bei hoffnungsvollen startups an und singt ins Telefon: "I just called to say I bought you". Wer sich diese Seite heute entgehen läßt, ist selbst schuld. Ob wir David Pogue wieder einmal bei einer MacWorld am Klavier erleben dürfen, ist ungewiß - aber es wäre stark zu hoffen...

Kommentare