ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 773

Vielleicht produziert Apple den Ginger?

DAS wäre doch mal eine ‹berraschung...

Autor: bh - Datum: 04.01.2002

Das abstruseste Gerücht bisher: weil Steve Jobs so begeistert ist von "Ginger", wird Apple in die Produktion dieses Fortbewegungsmittels einsteigen. In der Tat zeigte der gerüchteumwitterte Erfinder Kamen seinen Prototypen schon vor einer Weile Persönlichkeiten wie Steve Jobs oder Jeff Bezos, die alle begeistert waren. Laut Spiegel Online hat Jobs sogar behauptet, das Ding sei so toll, daß man Städte darum herumbauen werde. Es ist ein High-Tech Produkt, es ist ausgefallen und exzentrisch und birgt vielleicht große Zukunftschancen. (Bei Ginger handelt es sich um ein Fortbewegungsmittel, das von manchen für zukunftsweisend gehalten wird, immerhin kann man mit dem kleinen Batterie-Motorroller auch Stiegen steigen...)
Denn eines ist wohl klar: für eine Revision eines Macs, oder eine Software oder auch einen komplett neuen Mac macht Apple nicht so einen Wirbel. Geht nicht der Name "iWalk" immer wieder durch die Spalten der Gerüchteseiten? Wenn es jetzt tatsächlich eine Billigvariante von Ginger ist, mit der uns Apple beglückt? Mit einem mp3-Player hatte ja auch niemand gerechnet, und derzeit kann Jobs bei Apple alles durchsetzen - reality distortion field auch im Vorstand...
Also abstrus oder nicht, "nur" ein Computer bei der MacWorld wäre ja fast eine Enttäuschung - außer er kann Dinge, die wir noch nie gesehen haben. Beamen? Ja, beamen wäre eine feine Sache und auch recht plausibel, wenn man bedenkt, daß Jobs seiner Gulfstream sicher längst überdrüssig geworden ist und dann einfach zu Avie Tevanian gesagt hat... *prae keynote delirium tremens*

Kommentare