ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 78

Apples Quartalergebnis Nummer 3 in 2002

... immerhin 808. 000 Macs verkauft

Autor: dd - Datum: 17.07.2002

Guten Morgen liebe Leser! Beginnen wir den Tag, an dem Steve Jobs seine Wundertüte für uns Macianer in einer neuen Keynote hoffentlich reichlich öffnen wird mit ein bisschen Zahlensalat.
Apples Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2002 liegen seit Gestern Abend der ÷ffentlichkeit vor: 32 Millionen US-Dollar Nettogewinn (neun Cent pro Aktie) bei einem Umsatz von 1, 43 Milliarden US-Dollar!
Liegt der Umsatz dabei zum Vergleichszeitraum des vergangenen Jahres um 3 Prozent niedriger hat sich der Nettogewinn direkt halbiert (Vorjahreswert: 61 Mio. US-Dollar). Nun, keine rosigen Zeiten in der Computerbranche , auch nicht gerade bei Apple. Dies dürfte Niemanden nach der schon erfolgten Gewinnwarnung Mitte Juni wirklich überrascht haben. Wie heißt es immer so schön? Der Markt befindet sich (verstärkt hierbei in Europa und Japan), mitten in der Konsolidierungsphase nach den Boomjahren 2000 und 2001. Rückläufige Konsumneigung, stagnierende Konjunkturwerte und ein feststellbarer Sättigungseffekt im Marktsegment Computer sind denn auch die ausgemachten Brocken, die das Quartalsergebnis ziemlich verhagelt haben sollen. Immerhin, Apple hat noch Gewinne gemacht. Für manchen Mitbewerber schon ein Grund, neidisch nach Cupertino zu schielen.
Der mit Aktien belastete Macianer nimmt seufzend das Nachgeben der Apple-Aktie im nachbörslichen Handel von 17.86 US-Dollar auf 16, 40 US-Dollar gewahr und geht zur Tagesordnung über. Tagesordnung ist und bleibt nämlich Heute die Keynote und die dort vorgestellten möglichen Innovationen. Gibt es schließlich besseres, um laue Märkte anzukurbeln und Marktsegmente zu vergrößern? So zitiert die Financial Times Deutschland Steve Jobs: ìWir arbeiten hart daran, immer mehr Anwender für die Mac-Plattform zu begeistern.ì und schreibt weiterhin: Details zu neuen Produkten, mit denen Apple auch Anwender von Windows-PCs als neue Kunden gewinnen möchte, will der Apple-Chef am Mittwoch in New York auf der Fachmesse "Macworld Expo" bekannt geben.
Da kann ich nur ergänzen, go ahead Steve mache uns Alle wieder glücklich.
update:
Wer es gerne zahlenkräftiger mag, kann sich das Q.-Ergebnis bei Apple herunterladen.

Kommentare