ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 888

Macworld EXPO San Francisco

Massen Speicher!

Autor: wp - Datum: 11.01.2001

Guten Tag, Freunde, Feeks und Freaks in Deutschland. Bevor der Rummel hier auf der EXPO zu groß wird, nimmt Euch Euer rasendes Reporterteam mit auf einen heissen Ritt durch die interessantesten Massenspeicherlösungen der Messe. Bitte anschnallen! Es geht los...

VST Firewire Raid

...mit dem Firewire Raid-Türmchen von VST. Sieht aus wie ein Spielzeug, ist auch nicht viel größer. Dafür aber ganz schön potent: Bis zu 120GB auf minimaler Stellfläche. RAID-level 0 und 1. Stromversorgung vom Netz oder alternativ (und bis zu 3 Stunden lang) mit einer PowerBook Li-Ionen Batterie. Nette Idee für unterwegs, oder?

Cobra Drives

Für uns hier gewinnen den EXPO-Award für das eleganteste Festplatten-Design die silbergrauen EZQuest-Drives aus der Cobra-Serie. "Cobra, übernehmen Sie" gewissermassen. Sowas stellt man sich doch gerne neben einen neuen 733MHz G4, oder? Natürlich alles Firewire, klar.

EZQuest Boa

Und daneben, zur adäquaten Datensicherung, natürlich den neuen EZQuest Boa DVD-RAM für 4,7 bzw. 9,4GB Datenmenge pro DVD-RAM. Sehr schön, sehr edel und sehr teuer. Und falls das alles einfach zu wenig Kapazität hat für Euch Mac-Kapazitäten zuhause, dann satteln wir noch eins drauf:

San Cubes

Und zwar mit den mittlerweile bekannten, auf der diesjährigen EXPO aber im neuen Design vorgestellten SanCubes "für die kleine lokale Backup-Lösung" mit 150 oder so Gigabytes. 4 Firewire-Ports auf der Rückseite und damit ideal für kleine Teams im LAN. Und das in einem gnadenlos glänzenden Design, Ehrensache!

Genesis

Ach so, Ihr Number-Cruncher, das deckt Eure Bedürfnisse noch nicht? Ihr hättet es gerne ein, zwei Nummern größer? Nun, dann hat MicroNet das passende Spielzeug für Euch: Genesis nennt sich der freundliche Speicherschrank auf Basis eines redundanten RAIDS mit FibreFlex Glasfaser-Netzwerkverbindung bis zu 100Mbit/sec. Speicherkapazität? naja, ausreichend halt: bis zu 2 Terabyte online in bis zu 28 10.000RPM Ultra3 SCSI Festplatten pro Turm. Sollte Euch doch genügen, denke ich.

Power File

Es gibt aber auch recht ansehnliche bezahlbarere Lösungen. Und zwar zunehmend auf Basis von DVD-Wechslern. So z.B. der neue C200 DVD/CD Changer von PowerFile. Mit zwei dualen DVD/CD-ROM Drives, Firewire und einer Kapazität von bis zu 200 Disks. Und das Design ist auch nicht übel. Sieht irgendwie nach einer sauteuren Stereo-Endstufe aus. Meint meine mitrasende Reportersgattin...

iKlear

So. Nach diesem RAID-Ritt erst mal verschnaufen - und dann ein bisschen die Macs pflegen, wienern und polieren. ;-) Dafür gibt's hier auf der Messe natürlich auch den passenden Stand. Nämlich den von iKlear (wie sollen die sonst schon heißen?). Insbesondere die kombinierten Feucht-und-fusselfrei-trocken Tücher für TFT-Displays kann ich wärmstens empfehlen. Die Spezialpolitur für G4 Powermacs habe ich allerdings noch nicht ausprobiert.

Aquarium

Ach ja, und wo wir so durch die Gänge eilen, kommt dann plötzlich Nostalgie auf. Als wir nämlich unvermutet auf einen ausgebeinten und als Aquarium reinkarnierten Mac Classic stoßen. Original mit Wasser drin, Plastikgrünzeug und Gummientchen. Mein Gott, das waren noch Zeiten. Gar nicht lange her. Und mit meinem treuen G3 BlueWhite nicht zu machen. Gottseidank oder leider?

MacAddict

Nun noch einen Abstecher zu meinem bevorzugten Mac-Magazin: MacAddict. In Deutschland allenfalls mal bei Montanus oder internationalen Bookshops zu kriegen, für teuer Geld. Sehr zu empfehlen, weil ein bisschen lockerer im Ton - gewissermaßen MacGuardians-like, wenn Ihr versteht, was ich meine...

Asiatische Pause

Puh, das war mal wieder ein anstrengender Rundgang an diesem Donnerstagmorgen. Heute nachmittag (bei Euch dann abends gegen 22 Uhr online) kriegt Ihr die nächste Newsladung ab, liebe Freunde und Mit-Macianer. Bleibt bis dahin unserem Sender treu. CU @ the Macguardians! Euer rasender, nun mal so wie dieses japanische Kollegenteam ruhender Roland aus San Francisco.

Kommentare