ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 919

Ich will meine Pizzaschachtel wiederhaben!

Autor: wp - Datum: 19.08.2000

Alle drei bis vier Wochen, wenn ich meinen Kollegen Norbert besuche, wird es mir warm ums Herz. Das liegt nicht nur an der Lage des Hauses oder an dem Wein, der an der Hauswand hochrankt und auch nicht an seiner bezaubernden Nachbarin - nein - der Hauptgrund ist beige und klein: Mein guter, alter Performa 475, den ich Norbert vor gut zwei Jahren verkauft habe und der noch heute mein Herz erfreut.

Die aktuelle Rechnerpalette von Apple ist überschaubar: da gibt es den iMac für den kleinen und die b&w-Sofakissen für den großen Geldbeutel. Bei jedem neuen Modell überschlägt sich die einschlägige Presse: innovativ, modern, trendy - aber, so leid es mir tut, ich würde mir, selbst wenn ich das Geld dazu hätte, keinen der angebotenen Rechner kaufen.

Warum? Weil das gesamte Angebot haarscharf an meinen Bedürfnissen vorbeigeht. Da wären zunächst die Einsatzgebiete meines Rechners: ich tippe ein paar Texte (Job und Uni), surfe im Internet, bastle an meiner Homepage, spiele mal ein wenig. Mehr mache ich nicht. Also eigentlich ein klarer iMac-Fall. Doch weit gefehlt: ich könnte zwar damit leben, kein Diskettenlaufwerk zu haben und diverse externe Geräte neu anzuschaffen - aber meinen 17-Zoller möchte ich einfach behalten. Und den Alt-Monitor als Zweit-Monitor zu verwenden, fiele mir nicht ein - dafür reicht der Platz bei mir wirklich nicht mehr aus.

Also dann auf einen b&w sparen? Nein, denn für einen Tower ist hier auch kein Platz und gleichzeitig finde ich Tower, mit Verlaub, pottenhässlich, egal ob beige, blau oder magenta mit kastanienbraunen Tupfen. Auch das klassiche Argument für Mini- und Big-Tower - die Erweiterbarkeit - kann ich nicht nachvollziehen: ich hab einfach nix zu erweitern. In den zwei Jahren, die ich mit meinem Apus 2000 verbracht habe, habe ich eine Grafikkarte und kräftig RAM eingebaut. Jetzt, da ich diesen Artikel schreibe, fällt mir immer noch nichts ein, was ich noch einbauen sollte. Z.B. Ethernet? Hier ist weit und breit niemand, mit dem ich mich vernetzen könnte.

Mein persönlicher Traum wäre daher ein Revival der Desktop-Modelle, am liebsten natürlich der "Pizzaschachtel": Flach, klein, pragmatisch. G3-Prozessor, 64+ MB Arbeitsspeicher, 6 GB Festplatte, gute Grafikkarte, vielleicht zwei PCI-Steckplätze - Schluss. Das ganze dann noch für unter 2.000 DM und ich bin morgen beim Fachhändler!

Aber ich fürchte, das wird nicht geschehen: Was also tun? Ein neuer Brief an Steve? Ich glaube nicht, dass das jetzt - in den Zeiten des Erfolgs - ein Thema sein würde, mit dem man Steve hinterm iMac hervorlocken könnte. Nein, aber vielleicht ist es die Marktlücke für ambitionierte Bastler: hundert alte Performa kaufen, entsprechend ausrüsten, abverkaufen. Wer jetzt aber sehnsüchtig an Clone-Hersteller denkt, handelt sich einen bösen Blick vom iCEO ein und muß sich den Mund mit Seife auswaschen - am besten in Bondi-blue.

Tja, dann bleiben mir wohl nur meine Besuche bei Norbert.

Kommentare