ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 940

Macstart.de - das Macintosh-Web im Überklick

Ein Interview mit dem Gründer von Macstart.de, Tobias Engler

Autor: wp - Datum: 07.06.2001

Im Oktober 2000 ging Macstart.de online. Seitdem dürfte die Site für viele Macuser zum Standard der täglich besuchten Homepages gehören und in der Favoritenleiste abgelegt sein. Unterteilt in Rubriken wie z.B. Hardware, Software, neuerdings auch Spiele, findet der Macianer hier schnell die wichtigsten Themen des Tages, wobei sich Macstart nicht auf reine Mac-Sites beschränkt, sondern auch Headlines aus der PC-Welt oder anderen relevanten Medien bringt.

Wer aber genau "ist" Macstart? Welche Leute verbergen sich dahinter und sorgen dafür, dass die Site läuft? Wie viele Zugriffe pro Tag haben sie? Und welche Beziehung besteht zu verwandten Auftritten wie Macsurfer.com oder Winstart.de? Fragen über Fragen - wir haben sie gestellt, und Tobias Engler, Begründer und Chef der Site, hat sie netterweise ausführlich beantwortet.

MacGuardians: Wann wurde eure Site gegründet? Wer hatte wann die Idee gehabt?

Tobias Engler: macstart.de ging am 10.10.2000 online. Die Idee hatte ich allerdings schon lange vorher. Im Wonnemonat Mai fing ich dann an, es bedurfte einiger Zeit, das Konzept umzusetzen und zu testen.

Wie viele seid ihr? Wie viel Zeit braucht ihr pro Tag, die Headlines zu aktualisieren und eure Site zu pflegen?

Wir sind zu dritt, zwei Leute machen den Großteil der Arbeit. Allein das Lesen, Verteilen und Bearbeiten der Schlagzeilen kostet uns insgesamt etwa sechs Stunden pro Tag. Hinzu kommt der Aufwand für Werbung und Marketing, Aktionen, Pressemitteilungen, Design ...

Auf fast 'magische' Art und Weise landen die Headlines der Artikel in den korrekten Kategorien. Offensichtlich lest ihr die Mitteilungen auch. So hatten wir einmal einen Beitrag 'Jobs bei Apple Deutschland', der sich tatsächlich auf Stellenangebote bezog und nicht auf den Besuch des Apple-CEOs, was ja sicherlich ein Top-Thema gewesen wäre.

Dass wir die Nachrichten in den meisten Fällen auch lesen, ist dringend notwendig. Bei etlichen Newsdiensten ist der Titel allein wenig aussagekräftig, da würden wir zu oft danebenliegen; manche Schlagzeilen sind auch einfach falsch. Genau das wollen wir unseren Lesern natürlich ersparen.

Die Kategorie 'Spiele' habt ihr erst vor kurzem aufgenommen. Spielen Games im Mac-Bereich nach eurer Erfahrung keine große Rolle?

Doch. Spiele sind am Mac im Kommen, es tut sich da einiges. Wir versuchen jedoch, die Anzahl der Rubriken nicht zu groß werden zu lassen, zuviele führen zu Unübersichtlichkeit und Problemen bei der Zuordnung. Dass wir eine Spiele-Rubrik benötigen, hat sich dann in den letzten Monaten ebenso herauskristallisiert wie die Rubrik "Sicherheit", die alle Meldungen aufnimmt, welche die Sicherheit des Einzelnen betreffen, also Hacks, Lauschattacken, Viren etc.

Welche Geschichte oder Beziehung habt ihr eigentlich zu eurem amerikanischen Pendant 'Macsurfer.com' - auffällig ist, dass es dort keine Top-Ten gibt. Wie seid ihr auf diese Idee gekommen? Und in welchem Verhältnis steht ihr zu Winstart.de ? Wird diese Site im Windows-Bereich angenommen?

Von macsurfer.com stammt gewissermaßen die Grundidee -- das Sammeln der wichtigsten Nachrichten-Links des Tages. Doch die arbeiten völlig anders als wir, lassen sich Schlagzeilen im Wesentlichen zuschicken. Wir suchen die selbst zusammen, um keine zu verpassen. Darüber hinaus haben wir viele Funktionen, die macsurfer fehlen, etwa die Power-Suche, die Konfigurierbarkeit der Seite über den "anpassen"-Knopf (das Abschalten von Rubriken, die einen Anwender nicht interessieren und das Einfärben der Seite je nach Geschmack), die Links oder die Händlerdatenbank. Die Top-Ten sind eine ganz nette Geschichte, so erfährt man schnell, was die anderen Mac-User so interessiert und welche Nachrichten-Quellen eine gute Zugkraft haben (die MacGuardians schneiden da ganz gut ab, wenn ich mich nicht täusche :).

winstart.de ist die Schwesterseite von macstart und seit dem 21.3.2001 online. "Typisch, dass Windows später am Start ist", wie Herr Haller (Gemeint ist Bertram Haller, Chefredakteur der MacGuardians; T.H.) meinte... Unsere Prioritäten lagen zunächst auch durchaus im Mac-Markt, und winstart hat auch kräftig von den Erfahrungen profitiert, die wir mit macstart gemacht haben. Von der Entwicklung her steht winstart.de freilich noch am Anfang; wir sind noch nicht bekannt genug. Das Problem hatten und haben wir zwar auch im Mac-Markt, aber der ist auch überschaubarer -- der Mac-User findet die guten Seiten irgendwann von alleine.

Welche Kriterien habt ihr eigentlich für das Posting einer Headline? Welche z.B. werden nicht genommen?

Wir übernehmen eigentlich die meisten. Außen vor lassen wir nur Dinge, die wir für irrelevant halten, schlichtweg Unfug oder hoffnungslos veraltet sind. Manchmal übersehen wir (leider) auch eine wichtige Nachricht -- in solchen Fällen freuen wir uns immer über einen entsprechenden Hinweis.

Falls ihr auch über Geld reden wollt: offensichtlich finanziert ihr euch unter anderem durch Werbung. Wie sieht eure Gewinn/Verlust-Rechnung aus?

Wenn wir unsere Arbeitskraft nicht mit einrechnen, dürften wir trotz der doch recht hohen Kosten für den Betrieb solch umfangreicher Dienstleistungen leicht im Plus liegen, das ist schon ein großer Erfolg. Aber leben oder auch nur essen kann davon keiner von uns. Der Online-Werbemarkt ist momentan einfach in einer sehr schlechten Verfassung, der Trend geht klar in Richtung zu bezahlender Angebote. Und wirkliche Umsätze mit Online-Werbung lassen sich erst ab einer Größe von 1 Mio. Seitenzugriffen im Monat erzielen, vorher ist auch kein Vermarkter ernsthaft an einer Website interessiert.

Wie viele Zugriffe pro Tag habt ihr im Durchschnitt; wie hat sich das seit eurem Beginn entwickelt?

Am Anfang hatten wir lediglich 25 000 oder 30 000 Zugriffe im Monat. Momentan haben wir über 9000 Zugriffe im Durchschnitt pro Tag, also zwischen 270 000 und 300 000 im Monat, Tendenz stark steigend. Wir möchten uns dafür bei unseren Lesern recht herzlich bedanken -- ich glaube, diese Entwicklung braucht sich nicht vor anderen zu verstecken!

Ihr seid eine Art quasi-Standard in Deutschland: Was ist das für ein Gefühl? Welche Verantwortung bringt das mit sich?

Danke für die Blumen, aber als quasi-Standard sehen wir uns nicht. Es ist aber sehr erfreulich, dass die Mac-Community unsere Idee so enthusiastisch aufnimmt, und dieses in uns gesetzte Vertrauen wollen wir natürlich auch rechtfertigen. Dabei gilt es, immer die nötige Neutralität zu wahren, denn ohne Neutralität ist keine seriöse und objektive Berichterstattung möglich; insofern ist schon auch ein Verantwortungsbewusstsein gefragt.

Habt ihr Pläne für die Zukunft zur Entwicklung oder Erweiterung eurer Site?

Pläne gibt es durchaus, ja. Wir werden das Angebot von macstart und winstart kontinuierlich verbessern und freuen uns daher auch über Anregungen Eurer Leser.

Bitte beschreibt im Folgenden noch Ideen und Gedanken, die euch wichtig sind und die oben in keine Kategorie passten.

Gerade um weitere innovative Projekte schnell verwirklichen zu können, fehlen uns leider die Leute. Wir würden uns also sehr freuen, wenn sich jemand berufen fühlte, uns zur Seite zu stehen. Das ist allerdings kein einfacher Job, vor allem Disziplin, Motivation und Marktkenntnis sind gefragt. Wer es ernst meint und nimmt, wird natürlich auch am Erfolg beteiligt. Das zahlt sich zwar momentan noch nicht in viel Geld aus, aber kleinere Kompensationen sind schon drin -- und auch eine Menge Spaß! Nebenbei bekommt man dann auch noch den Überblick, das alleine ist schon der Wahnsinn.

Tobias Engler, Redaktion macstart.de
http://www.macstart.de, E-Mail: redaktion@macstart.de

Die Fragen stellte Thomas Hartmann, MacGuardians-Redaktion

Kommentare

Erster!

Von: FIPS ASSMUSSEN | Datum: 20.02.2006 | #1
nach fast 5 Jahren...