ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 96

4 Websites verlieren Pressekarten für MacWorld!

"Bereinigung" in der Medienlandschaft

Autor: bh - Datum: 11.07.2002

Wer willens ist, die lächerliche Affäre rund um die MacWorld mit einem ;-) zu sehen, wird bei "As the Apple turns" bedient. Repent, sinner, for the Expo is nigh! eröffnet man dort die Rede an die Presse, in der ordentlich durch den Kakao gezogen wird. Ebenso bei der "Crazy Apple Rumor Site", die völligen Schwachsinn in Form eines Artikels unters Volk bringt a la "eigener "Rumor Site Ausweis", mit dem man im Javits Center sogar aufs Klo darf. Soviel zur humoristischen Seite - leider ist das noch nicht alles.
Dan Knight von "Low End Mac" gibt an, daß weiters noch Applelust, MacFixIt, Utterer.com und Think AAPL sind ebenfalls nicht erwünscht. Drei weitere community-Seiten, die ebenfalls als Pressevertreter unerwünscht sind, will er jetzt noch nicht publizieren. Klar, da hält jemand auch seine eigene Top-Story am kochen, das wollen wir nicht übersehen. Nein, es geht nicht darum, ob diese Websites jetzt die keynote gucken dürfen - jeder darf. Es geht darum, daß Apple ein Zwei Klassen System für die Presse einführt, und es mit windigen Ausreden zu rechtfertigen versucht. Ginge es wirklich um die Gerüchte, dann müßte ZDnet auch den "backstage pass" verlieren - es geht hier vielmehr um einen Schlag gegen kritische Websites der eigenen community. Apple zeigt offen sein Gesicht, und mancher wundert sich, wie brutal es auf einmal aussieht - wir singen alle gemeinsam: Those were the days my friend, we thought they¥d never end, we¥d sing and dance forever and a day...

Kommentare