ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 967

Carbonisiert: die neue Version von PowerMail

Autor: wp - Datum: 27.01.2000

 

Pünktlich zur Macworld-Expo (und kurz nach der Besprechung der Version 2.4) veröffentlichte CTM Development die Version 3 des Email-Clients PowerMail. Werfen wir doch mal einen kurzen Blick auf die Änderungen und eventuellen Verbesserungen.

Auf den ersten Blick fällt auf, daß sich an der Oberfläche wenig verändert hat - PowerMail zeichnet sich immer noch durch sein klares und funktionales Erscheinungsbild aus. Die großen Veränderungen, die den Sprung von Version 2.4 auf 3.0 rechtfertigen sollen, liegen unter der Haube: PowerMail unterstützt nun Carbon (z.B. Multi-Tasking und Speicherschutz unter MacOS X) und soll - nach Aussagen von CTM - viermal schneller bei den üblichen Funktionen sein. Ob das stimmt, konnte ich bislang (mangels MacOS X und hohem Mail-Aufkommen) noch nicht überprüfen, aber wollen wir das mal glauben.

Interessanterweise dürften im Augenblick folgende neue bzw. verbesserte Funktionen sein:

  • Das Adressbuch ist zwar immer noch rudimentär, läßt nun aber auch Ordner und mehrere Email-Adressen für jeden Eintrag zu
  • Kontextmenüs für Ordner-Listen, Nachrichten-Listen und Nachrichten
  • Eine Datenbank für Signaturen, die zufällig ausgewählt werden können
  • Kompatibilität mit PGP-Signaturen und Verschlüsselung
  • Unterstützung von MacOS 9-Technologien wie z.B. Schlüsselbund und Unicode

Die Funktion, die mich aber am meisten erfreut hat, ist eigentlich schon lange überfällig: die Überarbeitung der Filterfunktion. Endlich ist es möglich, zumindest theoretisch unbeschränkt viele Auswahlkriterien und Maßnahmen zu definieren.

Neuer Filter

Der Preis ($49 für Neukunden, $29 für das Update von 2.4) bleibt gleich - ob der Umstieg aber lohnt, muß jeder für sich entscheiden. Ich selbst bin da noch sehr unentschlossen. Wer sich selbst eine Meinung bilden möchte, kann bei CTM Development die zeitbeschränkte Beta-Version kostenlos herunterladen.

Kommentare