ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 968

Mythos Moor

Natur, Geschichte, Aktion

Autor: wp - Datum: 01.10.1999

Titel

Im Jahr 2000 findet die Ausstellung "Expo 2000" in Hannover statt. Die ortsansässige Kreissparkasse unterstützt das EXPO-Projekt des Landkreises mit dem Titel "Das Moor soll leben". Hauptziel dieses Projektes ist die Renaturierung des Moores, d.h. seine Rückführung in den ursprünglichen Zustand sowie die Schaffung eines Bewußtseins, dieses einzigartige Ökosystem pfleglich zu behandeln.

Als Ergänzung zur 1997 gestarteten Aktion "Max Moorfrosch" legt die KSK nun die CD-ROM "Mythos Moor" vor, die virtuelle Erlebnisse und Kontakte zum Thema Moor vermittelt. Das Programm wird Mac-seitig direkt von der hybriden CD-ROM gestartet. Der Besucher findet sich auf dem Hauptbildschirm wieder, von wo aus ein (auf Wunsch zu unterbrechender) Erzähler die einzelnen Abteilungen erläutert, in die man mit Mausklick auf den entsprechenden Gegenstand verzweigen kann.

Übersicht

Im Einzelnen sind dies:

  • Heilkräfte des Moores. Warum werden Moorbäder vom Körper als angenehm empfunden, wie wirken sie, und welche chemische Zusammensetzung hat die braune Brühe?
  • Torfabbau und Moorkultivierung. Durch Holzarmut wurde Torf als Baumaterial und Brennstoff benutzt. Ein Streifzug vom bettelarmen Torfstecher bis zu den Riesenbaggern des 20. Jahrhunderts.
  • Das Moor als Geschichtsarchiv. Moorfunde verraten viel über die Menschen längst vergangener Zeiten, da der sauerstoffarme Torf ein hervorragendes Konservierungsmittel ist. Hier können Moorleichen und Gegenstände ganz genau betrachtet werden.
  • Der Lernpfad ist ein interaktiver Spaziergang, bei dem man sich in QuickTime-VR-Panoramen in den Landschaften umsehen kann, in denen abgetorfte Moore wieder renaturiert werden.
  • Schrecken des Moores: Mythen und Legenden ranken sich um die Moore. In früherer Zeit waren das heilige Orte, an denen die Menschen den Göttern das Wertvollste opferten, was sie besaßen. Ein Videofilm stellt die Opferung einer jungen Frau in der Eisenzeit nach...
  • Max Moorfrosch präsentiert unter dem Windrad sechs lehrreiche Spiele zum Thema.
  • Entstehung der Moore. Wie bildet sich Torf, und wann ist das ganze passiert? Mit der interaktiven Steuerung kann sich der Besucher durch die Jahrhunderte bewegen und den Aufbau der Moorlandschaft graphisch darstellen (siehe Bild).

Körpersysteme

Die Navigation durch das virtuelle Moor ist leicht verständlich, Icons am unteren Bildrand erlauben ein schrittweises Zurückspringen. Eine Online-Hilfe erläutert auf Wunsch die Bedienung, ein Index erlaubt die gezielte Suche nach Stichworten. Die Zusammenstellung wichtiger Museen zum Thema Moor schließlich wird interessierten Besuchern weiterhelfen. Für das Frühjahr 1999 ist eine weitergehende CD zum Thema "Rast- und Brutgebiet Meerbruch" geplant.

Fazit: ein erstklassiges Multimediaprodukt, von dem sich manche teurere CD-ROM durchaus eine Scheibe abschneiden kann. Bilder und Animationen sind ohne Makel, der Einsatz von Apples QuickTime VR-Technologie zur Betrachtung von Gegenständen und Landschaften ist gelungen.

  • Systemvoraussetzungen: Power PC ab 100 MHz, ab System 7.5, 16 MB RAM, 4x CD-ROM, 16 Bit Farbe
  • Herausgeber: Kreissparkasse Hannover Hannover, Aegidientorplatz 1, 30159 Hannover, Fax: 0511/3600-416

Kommentare

Auf der Suche nach dieser CD

Von: Florian | Datum: 15.02.2005 | #1
Woher kann man diese CD bekommen ?

CD ROM Max Moorfrosch

Von: Bernd Ahlers | Datum: 08.08.2005 | #2
Hallo Florian,
die CD ROM ist erhältlich im Infozentrum Naturpark in Steinhuder Meer, Scheunenviertel, Steinhude