ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 97

Qwest Communications im Visier der Fahnder

Öund wieder geht einem Riesen der Arsch auf GrundeisÖ

Autor: dk - Datum: 10.07.2002

Die Staatsanwälte in den USA müssen sich dieser Tage fühlen, als ob Ostern, Weihnachten und Erntedank auf einen Tag gefallen wären. Denn wieder dürfen sie kistenweise Akten und Unterlagen aus einem Unternehmen heraustragen und wühlen wie die Trüffelschweine auf der Suche nach dem "großen Weißen".

Qwest Communications teilte am heutigen Tage vor Eröffnung der Börse mit, daß eine Untersuchung der hiesigen Staatsanwaltschaft gegen das Unternehmen laufe. ‹ber die Gründe der Ermittlungen sei man allerdings noch nicht informiert worden. Der Handel mit der Aktie war nach dieser Verlautbarung ausgesetzt worden, bei Wiederaufnahme verlor das Papier rund 30 Prozent an Wert.

Das Wall Street Journal will sogar herausgefunden haben, daß neben der Börsenaufsicht auch das FBI Qwest ins Visier genommen haben soll. Dies wird vom Unternehmen aber aufs Schärfste dementiert.

Kommentare