ARCHIV 1999-2006

ARCHIV :: # 971

Quake 3 Arena auf einem iMac

Autor: wp - Datum: 18.02.2000

Quake 3 Arena wurde wohl in jeder Game-Zeitschrift, die etwas auf sich hält, getestet. Deswegen wäre ein Test unötig, aber da diese Tests nicht auf einem Mac gemacht wurden und schon gar nicht auf einem iMac, möchte ich zeigen, wie das Ganze auf einem iMac aussieht. Zum ersten muss man sagen, dass die Macintosh-Plattform sehr glücklich mit diesem Spiel sein kann.

Außerdem haben die Entwickler hinbekommen, dass man Quake 3 auch auf einem iMac (In meinen Fall iMac Rev. B) spielen kann. Natürlich schadet es nicht wenn man seinen iMac mit sehr viel RAM aufgerüstet hat. Allerdings: auf dem iMac ist es mit solchen Spielen einfach nicht so weit her, was Bild und Ton betrifft, als Spiele-Computer ist er einfach nicht erste Klasse.

Gut, jetzt zum Spiel, man merkt gleich am Anfang, dass man es auf einem iMac spielt, ein leichtes Flackern, Dröhnen aus den Boxen, ... Die Vorschau ist vorbei, jetzt kommt man zu dem Menü, womit der iMac sehr gut zurecht kommt.

Menue
Das Menü schaut schon sehr schön aus :)

Wenn man zum ersten mal startet, muß man den CD-Key eingeben. Wenn man jetzt auf SinglePlayer drückt, kommt man zu den Levels. Das Ganze funktioniert nach dem normalen Prinzip: Je höher das Level, desto schwieriger das Spiel.

Vormenue
Das Spiel ist sehr übersichtlich gestaltet.

Es gibt (Lob an die Entwickler) keine oder kaum Probleme bei dem eigentlichen Spiel! Man spielt gegen hartnäckige Gegner, die auf einem iMac nicht einmal verpixelt ausschauen.

Im Spiel

Im Spiel (2)

Die Waffen haben sich nach meiner Meinung nicht sehr verändert. (Eine genaue Beschreibung der Waffen finden Sie bei den Kollegen von Macelodeon.) Der einzige große Unterschied zu den Vorversionen: man spielt im SinglePlayer Modus in Hallen, was eine komplett andere Atmosphäre ergibt.

Neben dem Single-Player gibt es noch den Multi-Player Modus. Dieser funktioniert wie folgt: Man wählt einen Server aus - wenn man seinen Computer (bei mir iMac) als Server zur Verfügung stellt, kann man "die Welt" (In dem Fall sind es Hallen) und die Anzahl der Spieler festlegen. Man kann auch gegen Bots spielen (ohne Internet-Verbindung ausschließlich), und es können noch andere Leute, falls erwünscht, in das Spiel über Internet einsteigen.

Multi-Menue
Multiplay Modus ist ein bißchen komplizierter.

Fazit, das Spiel ist ein sehr guter Shooter, womit sich die Macplattform sehr glücklich schätzen kann! Ob es sinnvoll für iMac Besitzer ist, dieses Spiel zu kaufen? Ja, da es bei dem eigentlichen Spiel keine Probleme gibt.. Das Spiel bekommt bei mir 5 von 5 Äpfeln (bei einem iMac 4 Äpfel)...

Falls sie noch Lust haben auf schöne Screenshoots, hier geht es weiter (aber Achtung: je Grafik, desto Kilobyte!).

Kommentare